Die schönsten Perlentiere

von Ingrid Moras
Rezension von Janett Cernohuby | 25. Januar 2009

Die schönsten Perlentiere

Kleine Glücksbringer, Maskottchen sowie Anhänger für Schlüssel, Taschen oder Handys sind Accessoires, die niemals unmodern werden. Natürlich gibt es diese in jeglicher Form, Farbe und aus den unterschiedlichsten Materialien zu kaufen. Dennoch besitzen selbst gebastelte Stücke einen größeren Wert und sind natürlich einzigartig. Eine Gestaltungsmöglichkeit solcher Accessoires sind Perlentiere. Im Christopherus Verlag erschien dafür auch das passende Bastelbuch: "Die schönsten Perlentiere".

Dieses bietet eine breite Palette zu bastelnder Tiere, egal ob diese aus flachen oder plastischen Körpern bestehen. Doch bevor man die Modelle vorstellt, werden erst ein paar grundlegende Informationen über diese Basteltechnik gegeben. So erklärt die Autorin, welches Material und welche Hilfsmittel benötigt werden. Anschließend gibt es ein paar allgemeine Tipps und Tricks und schließlich geht die Autorin auf die grundlegenden Basteltechniken über. Sie beschreibt, wie Schnauze, Ohren, Beine, aber auch Formen, wie der rechte Winkel oder Biegungen, gemacht werden. Nach dieser schönen und gut verständlichen Einleitung werden dann die verschiedenen Modelle vorgestellt. Hier ist das Buch in zwei Kategorien unterteilt: Flache Tiere und Plastische Tiere. Gerade für Anfänger, die mit dieser Basteltechnik noch nicht vertraut sind, empfiehlt es sich, mit den flachen Tieren anzufangen. Hier finden sich lustige Modelle für kleine Anhänger an Taschen, Handys oder Federmappen. Wer sich nun sicher fühlt, kann zu den plastischen Tieren übergehen. Hierfür findet er in dem Bastelratgeber ein breit gefächertes Angebot. Ob heimische Tiere, Tiere der Lüfte, des Wassers oder aus aller Welt, die Autorin scheint nichts ausgelassen zu haben. Von nun an kann man kleine Papageien für den Handy-Anhänger gestalten, Störche, Möwen oder Flamingos für den Setzkasten oder mit Kängurus, Pandabären oder gar Löwen Geschenkboxen verschönern. Am Ende des Buches findet sich schließlich noch ein herausnehmbares Vorlagenheft, das für alle Modelle die Bastel- und Auffädelanleitung enthält.

Nicht nur Kindern wird es Spaß machen, sich aus diesen Modellen kleine Tiere für ihren Spielzeugzoo zu basteln, auch Jugendliche und Erwachsene werden viele Anregungen für schmückende Accessoires finden. Durch die ausführliche Einleitung, in der neben dem Material und den Hilfsmitteln auch die grundlegenden Techniken vorgestellt werden, können selbst Anfänger sehr einfach diese simple aber doch raffinierte Basteltechnik erlernen. Sehr schön ist die anschließende Aufteilung der Modelle in flache und plastische Tiere, sowohl nach Themengebiet. Doch ein wenig Schade ist es, dass kein Schwierigkeitsgrad zu den jeweiligen Tieren angezeigt wird. Das mindert den Gesamteindruck und die Qualität des Buches aber auf keinen Fall.
Die benötigten Bastelmaterialien findet man in jedem Bastelladen und sogar in größeren Supermärkten. Daher ist dieses Hobby definitiv kein extravagantes, für das man lange nach Werkzeug und Material suchen muss.
Die Beschreibungen zu den jeweiligen Modellen sind sehr übersichtlich gestaltet. Für große Modelle wurde Platz auf einer Seite eingeräumt, bei leichteren teilen sich schon mal zwei Modelle eine Seite. Die dazugehörige zweite Seite enthält immer eine sehr schöne und detailgenaue Fotografie der fertigen Werkstücke. Linker Hand der Anleitung steht in einer farblich hervorgehobenen Box das erforderliche Material. Rechts daneben findet sich dann eine ausführliche Bastelanleitung zu dem jeweiligen Modell. Auf welcher Seite des Vorlagenheftes die Auffädelanleitung zu finden ist, wurde hier selbstverständlich auch erwähnt.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    09/2007
  • Umfang:
    61 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • ISBN 13:
    9783419534427
  • Preis:
    9,9 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch: