50 einfache Dinge, die Sie über Sachsen wissen sollten

von Gunter Böhnke
Rezension von Janett Cernohuby | 27. März 2015

50 einfache Dinge, die Sie über Sachsen wissen sollten

Sachsen - das Land der seltsamen Sprache und der köstlichen Christstollen und Winnetous. Ein Land dessen Hauptstadt nicht Leipzig ist, in dem aber die schönen Frauen sprichwörtlich auf den Bäumen wachsen. Doch Sachsen ist viel mehr. Wie viel mehr, davon erzählt Gunter Böhnke in seinem Buch "50 einfache Dinge, die Sie über Sachsen wissen sollten".

Vorurteile über Sachsen gibt es viele und schon die Sprache gilt als Synonym für Einfalt und Trägheit. Doch sind die Sachsen wirklich dumm und faul? Der Kabarettist Gunter Böhnke will endlich mit diesem verzerrten Bild Schluss machen und zumindest auf die 50 wichtigsten Dinge in und über Sachsen eingehen. Und so entführt er seine Leser an das Ufer der Elbe und beginnt zu erzählen. Er erzählt von Land und Leuten, von der ruhmreichen Geschichte des Landes, die "Griecher" und Revolutionäre hervorbrachte. Könige finden Erwähnung und Stammbäume mit Wurzeln und Zweigen bis England und Bayern werden betrachtet. Sachsen ist die Heimat von Dichtern, Schriftstellern und Erfindern. Letztere schufen vorwiegend Sachen mit M: Meißner Porzellan, Melitta-Kaffeefilter, Malimo-Handtuch, TherMoskanne... Der gute alte Trabbi kam aus Sachsen und auch zu Audi hat der Sachse einen Bezug. Sachsen erreicht Weltniveau, so finden wir hier in Leipzig Klein-Mailand und in Dresden Elbflorenz.
Und so trägt Gunter Böhnke insgesamt fünfzig bemerkenswerte und einfache Dinge über seine Heimat und seine Landsleute zusammen. Wobei - einfach ist seiner Aussage nach in Sachsen gar nichts.

Humorvoll, witzig und mit einer Portion Ironie begegnet der Autor Gunter Böhnke seinen Lesern. Er schildert, was die Sachsen auszeichnet, was sie so besonders macht (und das ist weit mehr, als nur ihr Dialekt). Er nimmt seine Leser mit auf eine bunte und unterhaltsame Reise durch Sachsen und macht an den unterschiedlichsten Stationen Halt. Darunter sind nicht immer erlebbare Orte, sondern auch geschichtliche und kulturelle Stationen. Allerdings folgt der Autor bei seiner Reise keiner festen Route oder Systematik. Das lockert das Werk einerseits auf und macht es für den Leser zu einer kurzweiligen, unterhaltsamen Lektüre. Auf der anderen Seite führt dies auch zu einigen Wiederholungen und mache Dinge werden mitunter zwei- bis dreimal erwähnt. Das stört jedoch nicht weiter, denn wenn Gunter Böhnke von Sachsen schwärmt, über Mentalität, Sprache und kulturelle Geschichte schreibt, dann tut er dies stets mit einem leichten Augenzwinkern. So liest man gerne eins-, zweimal vom "Geenich" Friedrich August III. und schmunzelt öfters über des Autors Ausführungen zu Erfindungen, Revolutionären, Dichtern... Dabei fügt der Autor eine kräftige Prise einfältig-sächsischen Humors in seine Texte ein, wodurch sie nicht langweilig werden. Freilich ist das eine oder andere Thema nicht für jeden gleichermaßen interessant, doch das Buch als Ganzes überzeugt.

Zusammengefasst ist "50 einfache Dinge, die Sie über Sachsen wissen sollten" eine humorvolle Liebeserklärung an die Heimat des Autors. Gunter Böhnke räumt auf mit Vorurteilen und Unwissenheit. Er zeichnet ein Bild seiner Heimat und seiner Landsleute, welches der Leser mit einem Lächeln aufnimmt und das ihn auf kurzweilige Art zu unterhalten versteht. Das Buch ist jedem zu empfehlen, egal ob Sachse, Preuße oder Sachsen-Liebhaber.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    03/2015
  • Umfang:
    208 Seiten
  • Typ:
    Taschenbuch
  • ISBN 13:
    9783864890925
  • Preis:
    14,99 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch: