Grave Mercy

Die Novizin des Todes

von Robin LaFevers
Rezension von Stefan Cernohuby | 27. September 2012

Die Novizin des Todes

Auch wenn die zugehörigen Fachausdrücke zumeist aus dem Bereich der phantastischen Literatur stammen, ist eines sicher. Der Mensch neigt trotz all seiner Aufgeklärtheit immer noch dazu, immanente Naturkräfte oder Daseinszustände zu personifizieren. Ein klassisches Beispiel dafür ist der Tod. Im Roman "Grave Mercy - Die Novizin des Todes" der amerikanischen Autorin Robin LaFevers kann man hier sogar noch eine Steigerung erkennen. Denn in ihm wird der Tod als Heiliger und sogar als Gott verehrt...

Erst 17 Jahre alt ist Ismae, und doch hat sie schon auf ein Leben voller Leid zurückzublicken. Als Kind, das eigentlich nie geboren werden sollte, wird sie an den Meistbietenden verschachert - der sie aber auch nicht mehr will, nachdem er ihre Geburtsmale sieht: Narben und Verfärbungen, die durch das Gift verursacht wurden, das ihrer Mutter verabreicht wurde. Gift mit dem sie als Ungeborene hätte getötet werden sollen.
Mit Hilfe einer alten Kräuterhexe gelangt sie ins Kloster des St. Mortain, dem Schutzheiligen des Todes. Dort wird sie zum Assassinen im Auftrag ihres Gottes ausgebildet, denn für die Schwestern ist der Tod nicht "nur" ein Heiliger. Geschult im Kampf, in der Anwendung von Giften und nicht zuletzt in der Kunst der Verführung soll sie einen wichtigen Auftrag übernehmen. Als "Cousine" - ein Synonym für Mätresse - muss sie den potenziellen Verräter Gavriel Duval an den Hof begleiten, um herauszufinden, wer gegen die bretonische Herzogin intrigiert. Denn irgendjemand versucht, die junge Dame Frankreich auszuliefern. Doch Ismae hat es in diesem Umfeld nicht leicht, auch wenn ihr die Umgangsformen und notwendigen Kenntnisse vermittelt wurden, um nicht aufzufallen. Ihre speziellen Fähigkeiten, das Töten von Männern auf jede erdenkliche Art, das Erkennen von wahren Verrätern und das Sprechen mit den Seelen Verstorbener sind ihr nur bedingt von Nutzen. Und da ist noch die verwirrende Präsenz Duvals, der in allen Augen ein Verräter zu sein scheint. Ihre Oberin, ihr Kontaktmann und selbst ihre Schwestern misstrauen ihm - doch Ismae scheint sich langsam ihn den Mann zu verlieben, der seine Ehre wie eine Rüstung trägt. Doch ist diese nur eine Verkleidung?

Im Grunde hat "Die Novizin des Todes" alle Ingredienzien, die ein schnulziger Frauenroman im Mittelalter haben muss. Im ausklingenden 15. Jahrhundert angesiedelt übernimmt eine Frau ohne Wert eine Aufgabe, die es ihr möglich macht, ihren eigenen mystischen Weg in einer Männerwelt zu gehen. Dabei verliebt sie sich dann (natürlich) trotzdem in einen Mann, der anders ist als alle anderen. Interessanter Weise liest sich das Werk nicht wie die angesprochene Schnulze, im Gegenteil. Der Roman ist spannend und unterhaltsam, die Charaktere keineswegs unglaubwürdig und dabei auch noch sympathisch. Da das Werk als Jugendroman gedacht ist, halten sich trotz zahlreicher Mord- und Todesfälle die typischen unnötig detailreichen Beschreibungen von Leichen in Grenzen. Selbst wenn es etwas später zu der aufkeimenden Liebe der Protagonisten kommt, bleibt alles im jugendfreien Rahmen - vielleicht sogar etwas zu sehr für die angestrebte Zielgruppe. Trotzdem kann man dies auch als noble Zurückhaltung verstehen und muss es nicht negativ beurteilen. Da das Erstlingswerk von Robin LaFevers als erster Band einer Trilogie angekündigt wurde, darf man gespannt sein, ob sie in der Lage ist, die Ereignisse nach dem Ausklingen des ersten Romans wieder in Bewegung zu bringen. Stoff für weitere Romane würde die historische Vorlage rund um Ann de Bretagne auf jeden Fall genug bieten.

"Grave Mercy - Die Novizin des Todes" ist der erste Roman von Robin LaFevers, der auch gleichzeitig der erste Band einer Trilogie sein soll. Das an historische Ereignisse angelehnte Werk mit leichten mystischen Elementen ist allerdings in der Lage, nicht nur jugendliche Leser zu überzeugen. Spannend und unterhaltsam kann man sich auf weitere Bände freuen, ohne mit einer Überdosis an Herzschmerz konfrontiert zu sein.

Details

  • Autor/-in:
  • Serie:
  • Band:
    1
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    09/2012
  • Umfang:
    544 Seiten
  • Typ:
    Taschenbuch
  • ASIN:
    3570401561
  • ISBN 13:
    9783570401569
  • Preis:
    14,99 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gewalt:
  • Gefühl:
  • Erotik:

Könnte Ihnen auch gefallen: