Der Geschichtenbäcker

von Carsten Henn
Rezension von Emilia Engel | 15. Mai 2022

Der Geschichtenbäcker

Backen ist eine ganz eigene Form des Tanzes. Das rhythmische Kneten eines Teiges, das Formen, die liebevollen aber kräftigen Berührungen und das Warten während des Gehens und Backens sind essentielle Schritte. Doch eine wichtige, nicht greifbare Zutat braucht es, um das perfekte Brot für jeden zu backen: Liebe. Giacomo hat seine ganz eigene Art gefunden, seine Liebe in sein Brot zu zaubern. Kann Sophie ihm dieses Geheimnis entlocken? 

Für Sofie bricht die Welt zusammen als es heißt, dass sie, die Primaballerina, nicht mehr tanzen kann. Alles was mit Tanzen zu tun hat, muss sie ausblenden, zu sehr schmerzt sie der Verlust. Dass ihr Freund Florian der Choreograph der Kompanie ist, hilft da auch nicht weiter - im Gegenteil. Doch wo sich eine Türe schließt, öffnet sich eine andere, heißt es. So bekommt auch Sofie eine Chance für eine neue Leidenschaft in ihrem Leben.
Eher aus der Not heraus nimmt Sofie eine Stelle in der Bäckerei des Ortes an, in dem sie lebt. Eigentlich möchte sie nur kurz bleiben, immerhin geht es doch nur darum, das Arbeitslosengeld nicht zu verlieren. Aber Giacomo, der Bäcker, und seine ruhige, aber leidenschaftliche Art mit Teigen umzugehen und darüber zu reden, können Sofie für sich gewinnen.  Dennoch gibt es viel Hadern. Ihre Beziehung steht an der Kippe, obwohl sich ihr Freund so viel Mühe gibt. Alles was mit Tanz zu tun hat, wühlt Sofie auf. Einzig ihre Schwester Franziska und ihre Nichte Maria sind ihr ein Trost - und vielleicht auch das Backen.
Aber auch das Backen ist nicht einfach und will gelernt sein. Es geht dabei nicht nur um Routine, sondern auch um ein gewissen Gefühl. Und hegt Giaccomo nicht auch ein Geheimnis, das er Sofie nicht verraten möchte?Was sind das für Gefühle, die da bei der Primaballerina hochkommen?
In der Luft hängend zwischen Vergangenheit und Zukunft, muss Sofie ihren Weg finden. Und dabei wird nicht nur ihr eigenes Leben beeinflusst.

Der Geschichtenbäcker

Carsten Henn schreibt ganz wunderbare Wohlfühlromane. Hat er sich mit dem letzten Buch "Der Buchspazierer" in die Herzen der Leser geschlichen, so geht es nun mit der "Der Geschichtenbäcker" weiter. Es sind zwei unabhängige Geschichten. Nur kurz in der Einführung erfährt man, dass der Buchspazierer ebenfalls nahe des Geschehens ist. Ein sympathischer Zug, dass der Autor kurz seine ältere Geschichte streift. Doch dieses Mal geht es um eine Tänzerin und einen Bäcker. Die Leidenschaft liegt hier vor allem im Backen. Und jene Leser und Leserinnen, die so wie wir gerne backen, werden sich freuen mit Sofie Zeit in der Bäckerei verbringen zu können.
Die Protagonistin ist eine sympathische, junge Frau, die sich selbst und ihren Weg verloren hat. Was immer ihre Leidenschaft war, wurde ihr plötzlich durch eine Verletzung genommen. Das beeinflusst auch sehr ihre Beziehung. Dass Sofie Florian von sich weist, obwohl er sie so liebt und sich bemüht, tut einem als Leser schon leid. Aber Sofie muss sich erst einmal finden und mit sich und ihrem Leben ins Reine kommen. Wider Erwarten hilft ihr das Backen und sie scheint, dank des Tanzes ein eigenes Gespür fürs Backen zu haben. Doch die Quintessenz fehlt noch und das möchte sie dem geheimnisvollen Bäcker entlocken.
Gebannt klebt der Leser an den Zeilen. Sind das etwa Schmetterlinge in Sofies Bauch? Und Giacomo, der stille Bäcker, der so undurchschaubar für Sofie ist, trägt so viel Schmerz mit sich, aber auch Liebe. Er ist ein wunderbarer Mensch, auch wenn er zu jedem Thema nur mit einer Teig-Anekdote zu antworten scheint.
Geschichten, die der Leserschaft vor Augen führen, dass viele Leben zusammenhängen oder sich beeinflussen, berühren die Herzen am Meisten. Carsten Henn zeigt, dass so viel mehr hinter der Fassade eines Menschen steckt. Vielleicht versteckt sich unter einem griesgrämigen Gesicht ein weiches Herz. Deshalb lohnt es sich immer unbefangen und freundlich auf andere zuzugehen. Denn wer weiß, was es bewirkt.

Wer sich für ein paar Momente einer leichten, aber schönen, teils auch traurigen Geschichte hingeben möchte, sollte zu “Der Geschichtenbäcker” greifen. Auch wenn es nicht ganz an den Vorgänger heranreicht, ist es dennoch eine unterhaltsame und liebevolle Geschichte. Ein fabelhaftes Geschenk auch an alle, die eine Leidenschaft für das Backen hegen.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    03/2022
  • Umfang:
    256 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • ISBN 13:
    9783492071345
  • Preis:
    15 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Gefühl:

Könnte Ihnen auch gefallen: