Meine Indianer-Welt

Von Punkt zu Punkt

von Stefan Lohr (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 17. August 2016

Von Punkt zu Punkt

Zahlen von 1 bis X zu verbinden, das lieben wohl alle Kinder. Denn wo zunächst nur Punkte mit zahlreichen Ziffern wild durcheinanderkugeln, entsteht nach und nach ein bestimmtes Motiv. Im Tessloff Verlag gibt es eine Reihe Beschäftigungshefte, die sich ganz diesem Knobelspaß widmen. Eines davon ist "Meine Indianer-Welt: Von Punkt zu Punkt".

Kleine Feder ist ein Indianerkind, das in der weiten Prärie Amerikas lebt. Zusammen mit dem Wolfswelpen Tatze, seinem besten Freund, erlebt er so manches Abenteuer. Doch Kleine Feder hat noch viele andere Freunde, mit denen er viel unternimmt und erlebt. Sie machen Musik und tanzen dazu, veranstalten Wüstenwettrennen, besuchen ein Rodeo-Reiten oder fahren mit dem Kajak über den Fluss. Langeweile gibt es also nie, wenn man mit Kleiner Feder und seinen Freunden unterwegs ist.

Genauso wie in dem vorliegenden Mitmachheft. Denn hier gilt es, Punkte miteinander zu verbinden und abenteuerliche Indianerszenen entstehen zu lassen. Diese Szenen greifen dabei typische Western-Motive auf. Kurze Sätze begleiten die jeweiligen Bilder und machen neugierig auf das, was sich hinter den Punkten verbirgt.
Das Buch wird bereits für Kinder ab fünf Jahren empfohlen. Das trifft durchaus zu, sofern Kinder den Zahlenraum bis 110 kennen. Denn die zu verbindenden Punkte liegen zwischen 37 und 103. Dieses Zahlenverständnis kann man aber auch mit dem Mitmach-Heft spielerisch und auf unterhaltsame Weise lernen und schulen. Je mehr Bilder von Kindern vervollständigt werden, desto sicherer werden sie beim Zählen. Obendrein bereitet es Spaß und diese Knobelform ist allseits beliebt. Dabei fällt ihnen nicht auf, wie sie ihre Konzentration und Aufmerksamkeit durch dieses Malbuch schulen. Schließlich verlangt das Verbinden der Ziffern in der richtigen Reihenfolge selbiges von Kindern. Sie müssen genau und gründlich arbeiten, da die Motive ansonsten weder schön aussehen, noch gut nicht gut zu erkennen sind. Die Hand-Augen-Koordination ist bei diesen Übungen besonders gefragt. Um sich zwischendurch aber auch etwas zu entspannen, können die Szenen noch ausgemalt werden. Denn erst wenn die Motive in bunten und leuchtenden Farben der Prärie strahlen, werden die Szenen richtig toll und abenteuerlich.

"Meine Indianer-Welt: Von Punkt zu Punkt" ist ein tolles Beschäftigungsheft für kleine Jungs und alle Indianerfreunde. Hier können sie mit ihrem Held Kleine Feder tolle Abenteuer in der weiten Prärie erleben. Das Verbinden der Zahlen von 1 bis 103 fördert und schult das Zahlenverständnis auf spielerische und unterhaltsame Weise. Die Möglichkeit, die Bilder am Ende auszumalen, wird wohl jedes Kind ebenso begeistert nutzen, wie es zuvor schon die Punkte miteinander verbunden hat.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration:
  • Spieltiefe:

Könnte Ihnen auch gefallen: