Der kleine Major Tom, Space School

Abenteuer Raumfahrt

Antolin Quiz
von Bernd Flessner, Stefan Lohr (Illustration)
Rezension von Stefan Cernohuby | 08. Dezember 2020

Abenteuer Raumfahrt

Kind zu sein bedeutet immer, noch vieles zu lernen zu haben. Dafür gibt es in der Regel Schulen. Was aber, wenn die Entfernung zum nächsten Schulgebäude zu groß ist? Dann wird aus der Entfernung unterrichtet und gelernt. Im Fall des kleinen Major Tom sind die Entfernungen geradezu astronomisch, denn er und seine Freundin Stella befinden sich auf einer Raumstation im Erdorbit. Hier setzt die neue Reihe des Tessloff Verlags an. Sie nennt sich „Space School“, in der vorerst zwei Bände erschienen sind. Wir beginnen mit „Abenteuer Raumfahrt“.

Lernen im Weltall

Acht- bis Zehnjährige sind normalerweise während der Woche in der Schule und lernen. Auch der kleine Major Tom und seine Freundin Stella müssen sich mit Sachthemen beschäftigen. Doch als dieses eines Tages „Abenteuer Raumfahrt“ heißt, sind sie als waschechte Astronauten bestimmt Experten und wissen bereits alles, oder?
Nicht unbedingt. Zwar sind die beiden in vielen Aspekten durch ihre praktische Erfahrung vorbereitet, sie haben jedoch noch einiges über die Geschichte der Raumfahrt zu lernen. Über die Idee zur Raumfahrt und die ersten Raumfahrzeuge tasten sie sich an die benötigten Technologien heran. Nach einer kleinen Pause geht es dann mit den ersten Satelliten, Tieren und Menschen im All weiter. Aber auch Missionen zu anderen Himmelskörpern, die notwendige Ausrüstungen, Pioniere der Raumfahrt und viele weitere Details werden behandelt.

Der kleine Major Tom Space School Abenteuer Raumfahrt

Was ist Gegenwart, was Vergangenheit?

Wie schon aus der Reihe „Der kleine Major Tom“ gewohnt, sind die regulären Geschichten, Unterhaltungen und Szenen witzig und spannend, während Sachinhalte korrekt und mit großer Detailtreue aufgearbeitet sind. Das gilt natürlich umso mehr für ein erzählendes Sachbuch, bei dem der Schwerpunkt etwas anders liegt als in der Abenteuerreihe. Ein Lehrer unterrichtet die beiden Kinder aus der Ferne, Roboterkatze Plutinchen erklärt spezielle Themen genauer. Die Idee des Distance Learnings (oder Tele-Learnings) ist hier zu einem perfekten Zeitpunkt eingebracht worden, da jetzt jeder weiß, wovon die Rede ist.
Trotzdem gerät man hier in ein kleines Dilemma. Denn die Reihe des kleinen Major Toms spielt ja in der (nahen) Zukunft, in der schon etwas weiter entwickele Technologien existieren. Daher lachen die Charaktere über die klobigen Anzüge der Vergangenheit, die aber zum Teil den gerade modernsten existierenden Raumanzügen entsprechen. Das könnte zu Verwirrungen führen. Da aber der Weltraum, Abenteuer und damit zusammenhängende Technologien ein Dauerbrenner sind, wird man über dieses kleine Detail großzügig hinwegsehen können. Denn wie schon erwähnt, sind die Fachinhalte so gut wie über jeden Zweifel erhaben.

Der kleine Major Tom Space School Abenteuer Raumfahrt

„Abenteuer Raumfahrt“ ist der erste Band der neuen Subreihe zu „Der kleine Major Tom“, die den Titel „Space School“ trägt. Dem Leser werden hier die Geschichte der Raumfahrt, benötigte Technologien und andere spannende Informationen, Zahlen und Fakten anhand einer Tele-Unterrichtsstunde der jungen Besatzung von Space Camp 1 präsentiert. Alle Inhalte sind toll aufgearbeitet und die erzählenden Zwischenkapitel amüsant und unterhaltsam. Man stellt sich lediglich als Erwachsene die Frage, warum jungen Raumfahren das Thema Raumfahrt im Weltraum vermittelt wird.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration:
  • Grafik:

Könnte Ihnen auch gefallen: