Der kleine Major Tom

Verloren im Regenwald

Antolin Quiz
von Bernd Flessner, Peter Schilling, Stefan Lohr (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 18. Dezember 2018

Verloren im Regenwald

Nach ihrem Abenteuer auf dem Mars mussten der kleine Major Tom und seine Freundin Stella erst einmal zur Bodenstation auf der Erde zurückkehren. Wartungsarbeiten für den Space Racer standen an. Diese kurze Auszeit nutzten die beiden, um sich das Astronautentraining anzusehen und mehr über die Entstehung von Regen zu lernen. Nun ist der Space Racer endlich wieder einsatzbereit, doch in den Weltraum geht es für die jungen Astronauten noch nicht.

Verloren im Regenwald

Eine ganze Woche haben die Reparaturen am Space Racer in Anspruch genommen und nun müssen die letzten Tests gemacht werden. Der kleine Major Tom, Stella und Plutinchen nutzen diese Gelegenheit für einen besonderen Ausflug. Sie besuchen ihren Freund Daniel, der gerade an einem Referat über den Regenwald arbeitet. Da hat Stella eine Idee. Sie fliegen zum Regenwald, um Flora, Fauna und seine Bedeutung für unseren Planeten aus nächster Nähe zu erforschen. Gesagt, getan und schon bald landen die vier auf einer Lichtung mitten im Regenwald. Bei ihrer Erkundung durch den Dschungel geht Daniel plötzlich verloren. Ob ihm etwas zugestoßen ist? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt…

Der kleine Major Tom: Verloren im Regenwald

Auch auf der Erde gibt es viel zu entdecken

Im achten Band bleiben wir auf der Erde und wenden uns unserem Heimatplaneten zu. Denn dieser hat ebenfalls viel zu bieten, das es zu erforschen gilt. Bernd Flessner richtet seinen Blick auf einen ganz besonderen und für unsere Welt wichtigen Lebensraum: den Regenwald. Dank des mittlerweile reparierten Space Racer können unsere jungen Forscher direkt dorthin fliegen und den südamerikanischen Regenwald mit eigenen Augen entdecken. Gleichzeitig erklärt Flessner auf einfache, kindgerechte Weise, welche Bedeutung der Regenwald für unser Klima hat, was Fotosynthese ist, welche außergewöhnlichen Tiere im Dschungel leben. Vor allem Schlangen begegnen unsere vier Freunde des Öfteren.
Zu dem Dreiergespann Tom, Stella und Plutinchen gesellt sich in diesem Band ein weiterer dazu, Daniel. Ihn haben wir bereits im zweiten Band der Reihe kennenlernen dürfen und so sind die Leser/-innen bereits mit ihm Vertraut und benötigen keine weitere Vorstellung. Daniel bringt Abwechslung in die Handlung. Durch ihn wird gezeigt, dass Tom und Stella trotz ihrer unglaublichen Aufträge und zahlreichen Abenteuer den Kontakt zur Erde nicht verlieren. Dass sie bodenständig geblieben sind. Das ist für die Charakterdarstellung wichtig und wertvoll. Hier auf der Erde haben sie ihre Freunde, die sie besuchen, wann immer sie Gelegenheit dazu haben. Zudem begegnen sie Daniel auf Augenhöhe. Klar, sie können mit dem Space Racer mal eben um die halbe Welt fliegen, aber sie treten niemals arrogant auf, sondern sehen in ihm einen gleichgestellten Freund. Jemanden, mit dem sie gerne ihre freie Zeit verbringen.

Der kleine Major Tom: Verloren im Regenwald

„Verloren im Regenwald“ ist ein neues, spannendes Abenteuer des kleinen Major Tom. Es zeigt, dass man nicht nur außerhalb unseres Planeten außergewöhnliche Abenteuer und großartige Forschungsausflüge unternehmen kann, sondern auch auf der Erde. Dieses Mal geht es in den Regenwald, die grüne Lunge unserer Welt. Spannend, fesselnd und mit vielen Sachinformationen gespickt, versteht es das Autorentrio, seine jungen Leser/-innen erneut in den Bann zu ziehen.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Illustration: