• Home
  • Kinder
  • Der kleine Major Tom: Adventskalenderbuch
Der kleine Major Tom

Der kleine Major Tom: Adventskalenderbuch

Antolin Quiz
von Bernd Flessner, Peter Schilling, Stefan Lohr (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 13. November 2019

Der kleine Major Tom: Adventskalenderbuch

Weihnachten ist ein Fest, das man zuhause bei seiner Familie verbringt. Bei dem man mit seinen Liebsten zusammensitzen und ein paar schöne Feiertage verbringen möchte. Auch Tom und Stella können es kaum erwarten, vom Space Camp 1 auf die Erde zurückzukehren. Doch dann soll alles ganz anders kommen.

Weihnachten zwischen den Sternen

Ganz nervös sitzen Tom und Stella auf Space Camp 1 und beobachten, wie die Raumschiffe mit den Mitarbeitern von der Internationalen Raumstation zur Erde zurückfliegen. In zwei Tagen dürfen auch sie zurückkehren, um mit ihren Familien auf der Erde Weihnachten zu feiern. Der Space Racer steht schon vollgetankt bereit. Doch dann soll alles anders kommen. Plötzlich taucht ein immer heller werdender Stern auf, der beobachtet werden muss. Da auf der Internationalen Raumstation nur noch die Notbesetzung an Bord ist, werden die Kinder gebeten, nicht zur Erde zurückzukehren, sondern den Stern zu beobachten. Natürlich sind die zwei wenig begeistert darüber, Weihnachten auf der Raumstation anstatt bei ihren Eltern zu verbringen. Zumal es hier oben auch keine Geschenke, keine Plätzchen und erst recht keinen Weihnachtsbaum gibt. Doch die Bodenstation schnürt für sie einige Weihnachtspakete und auch Plutinchen bereitet eine ganz besondere Überraschung für die beiden vor…

Der kleine Major Tom: Adventskalenderbuch

Orbitales Weihnachts-Weltraumabenteuer

Bernd Flessner, Peter Schilling und Stefan Lohr überraschen ihre Fans in diesem Jahr mit einer ganz besonderen Weihnachtsgeschichte, die 400 Kilometer über der Erde spielt. Verpackt als Adventskalenderbuch, bei dem man vom 1. bis zum 24. Dezember jeweils eine der perforierten Doppelseiten öffnen und lesen darf. Tag für Tag wird das für sich stehende Abenteuer weitergeführt und ergibt am Ende ein zusammenhängendes Abenteuer, das man auch noch ein zweites oder drittes Mal nachlesen kann. Großartig ist es dem Autor gelungen, 24 kleine Kapitel zu schaffen, die allesamt spannend sind, die Handlung voranbringen, jedoch stets mit einem kleinen Cliffhanger enden. Da fällt es gar nicht so leicht, mit dem weiterlesen bis zum nächsten Tag zu warten. Denn eigentlich möchte man das Buch am liebsten sofort von Anfang bis zum Ende durchlesen. Schließlich wird wieder alles geboten: Die junge Leserschaft darf wieder einmal die Raumstation besuchen und die zwei Kinder-Astronauten bei ihrem Alltag begleiten. Der sieht natürlich ganz anders aus, als bei uns auf der Erde. Selbst zur Weihnachtszeit müssen die drei forschen und auch ihr tägliches Trainingsprogramm absolvieren. Doch dazwischen haben sie genug Zeit, um Wunschzettel zu schreiben, ihren ganz eigenen Weihnachtsstern zu bewundern und sogar Plätzchen zu backen. Ja, richtig, Bernd Flessner lässt seine jungen Astronauten Plätzchen backen! Auf der Raumstation. Und das ist keineswegs Zukunftsmusik, sondern tatsächlich ein Experiment, für das vor kurzem ein Backofen zur ISS gebracht wurde. Man sieht, trotz aller Fiktion rund um die Figuren Tom, Stella und Plutinchen sowie das Space Camp 1, werden hier Tatsachen, Fakten der realen Forschung eingebracht. Das bringt Kindern das Leben auf einer Raumstation und das Erforschen des Weltalls näher. Es ist eben genau diese Mischung aus Fiktion und Sachwissen, das diese Reihe so lesenswert macht.

Der kleine Major Tom: Adventskalenderbuch

Doch trotz aller Arbeit darf es nicht an Weihnachtsstimmung, Spannung und einer Prise Humor fehlen. Unsere Helden bekommen natürlich eine Weihnachtslieferung ins Weltall (die dann fast in der Erdatmosphäre zu verglühen droht), Plutinchen hält eine Überraschung für sie bereit und kann sich am Ende des Weihnachtsabenteuers sicherlich nicht mehr über einen leeren Akku beschweren.
Daneben gefallen natürlich die Illustrationen wieder, für sich Stefan Lohr ins Zeug gelegt hat. Die Doppelseiten zwischen den Kapiteln sind wunderbar und vor allem orbital-weihnachtlich illustriert.

Der kleine Major Tom: Adventskalenderbuch

„Der kleine Major Tom - Adventskalenderbuch“ ist das Muss für alle Fans dieser Reihe. Es erzählt eine wundervolle Weltraum-Weihnachtsgeschichte, in der es weder an Fakten oder Spannung noch Humor fehlt. Da fällt es verdammt schwer, wirklich bis zum nächsten Tag zu warten, bis man endlich weiterlesen kann. Zum Glück sind die Seiten verschlossen, sonst würde man womöglich doch den einen oder anderen Blick hinein riskieren.

Der kleine Major Tom: Adventskalenderbuch

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: