Der kleine Major Tom

Außer Kontrolle!

Antolin Quiz
von Bernd Flessner (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 17. Dezember 2018

Außer Kontrolle!

Der Mars, unser nächster Nachbarplanet - der kleine Major Tom und seine Freundin Stella haben nun die Gelegenheit bekommen, ihn zu besuchen und zu erkunden. Doch irgendwann heißt es auch für sie, Abschied zu nehmen und zurück zur Erde zu fliegen. Genau damit beginnt der siebente Band der beliebten Kinderbuchreihe „Der kleine Major Tom“.

Abschied vom Mars

Nach einer spannenden Murmelpartie auf dem Mars müssen der kleine Major Tom und Stella zurück zur Erde fliegen. Denn ihr Space Racer muss gewartet und überprüft werden. Obendrein hat sich auf dem Mars auch viel Sand in ihm angesammelt, der den beiden auf dem Rückflug ziemlichen Ärger macht. Doch sie landen sicher auf der Erde und können hier ein paar Tage verbringen. Sie freuen sich, ihre Eltern wiederzusehen und besuchen auch das Astronautentraining. Und da passiert es. Plutinchen will unbedingt einmal ein Training in der Zentrifuge absolvieren, doch dabei geht ihr Sprachchip kaputt. Was nun? Kann Plutinchen wieder repariert werden oder müssen Tom und Stella zukünftig ohne sie ins All fliegen?

Der kleine Major Tom Außer Kontrolle!

Blick hinter die Kulissen

Während es in den letzten beiden Bänden recht abenteuerlich und aufregend zuging, wirkt dieser Band wie eine Verschnaufpause, wie ein Urlaub. Das soll aber nicht heißen, dass er langweilig ist. Auf keinen Fall. Denn auch wenn Tom und Stella es etwas ruhiger angehen lassen, wird hier dennoch unterhaltsames Lesevergnügen geboten. Die Leser/-innen bekommen einen Einblick hinter die Kulissen. Wie sieht ein Astronautentraining aus? Warum müssen die Astronauten tauchen und wozu dient das Training in der Zentrifuge? Damit all diese Informationen nicht zu eintönig werden, bindet Bernd Flessner immer wieder kleine Höhepunkte ein. So wird Plutinchen bei ihrer Fahrt in der Zentrifuge beschädigt. Das ist nicht nur ein Schock für Tom und Stella, sondern auch für die jungen Leser/-innen. Plutinchen ist mittlerweile allen ans Herz gewachsen, eine Freundin und ein Star geworden. Dennoch bleibt sie eine Maschine, ein Roboter, der dank künstlicher Intelligenz auf seine Mitmenschen reagieren kann. Das wird in diesem Band wieder in Erinnerung gerufen.
Nachdem Tom und Stella viel warten müssen - auf die Reparatur von Plutinchen, die Beendigung der Wartungsarbeiten am Space Racer - nutzen sie die Zeit für Forschungen. Sie gehen der Frage nach, wie Regen entsteht und geben dieses Wissen an die Leser/-innen weiter. Nun muss nur noch der Space Racer wieder einsatzbereit sein, um zum nächsten Abenteuer durchstarten zu können. Und das wartet schon in Band acht auf uns.

Der kleine Major Tom Außer Kontrolle!

„Außer Kontrolle!“ gerät im siebten Band so einiges. Zuerst der Space Racer, dessen Triebwerken der Marssand zu schaffen macht, später dann Plutinchen, die die Fahrt in der Zentrifuge nicht unbeschadet übersteht. Auf jeden Fall bedeutet der siebente Bandwieder viel spannenden Lesestoff für alle Fans der Kinderbuchreihe „Der kleine Major Tom“. Hier werden nicht nur unterhaltsame Geschichten erzählt, sondern es wird auch viel Sachwissen mitgegeben.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: