Mahlzeit!


Geschichten aus der Küche
von Eva Rossmann
Rezension von Janett Cernohuby | 10. Oktober 2017

Mahlzeit!

Es zischt und brodelt, es dampft und spritzt. Richtig, wir stehen mitten in einer Küche, in der emsiges Treiben herrscht, weil eine Vielzahl hungriger Gäste bewirtet werden möchte. "Mahlzeit" erklingt es bald schon und man hört statt dem Gezische der Kochtöpfe das Geklirr des Bestecks. Wer noch etwas in der Küche verweilen möchte, der folgt am besten Eva Rossmann und ihrem neuen Buch.

Von der Vorspeise über das Hauptmenü zum Dessert

Wie schnell passiert es, dass man eine leichtfertige Äußerung macht und wie schnell kann es gehen, dass man beim Wort genommen wird. Eva Rossmann hat diese Erfahrung gemacht, als sie leichtfertig in Buchingers Gasthaus ihre Hilfe in der Küche anbot und tatsächlich irgendwann einen Anruf bekam, dass man auf das Angebot zurückkommen wolle. Mit etwas flauem Gefühl stand sie also da und begann ihre Schritte in die Welt der Restaurantküchen. Von der Hobbyköchin zur Profiköchin. Und was sie da erzählt, lässt den Leser staunen, mitunter schmunzeln und auch mit den Kopf schütteln. Wir lesen von Gästen mit Extrawünschen, von Platzreservierungen an der Sonne, Lebensmittelunverträglichkeiten und Allergien, Lehrlingen aus Syrien und natürlich allerlei Emotionen zwischen Köchen, Gehilfen, Kellnern und Gästen. Es geht heiß her, doch bekanntlich wird nichts so heiß gegessen, wie ursprünglich gekocht.

Unterhaltsame Kurzgeschichten aus einem anderen Universum

Kann man eine Restaurantküche als ein eigenes Universum ansehen? Ja, man kann. Und man wird es spätestens nach der Lektüre von Eva Rossmanns Geschichten. Diese sind freilich nicht neu, wie aufmerksame Leser des Magazins "A la Carte" auffallen wird. Denn dort sind sie bereits seit 2002 als Kolumnen veröffentlicht worden. Nun hat man sie also zusammengetragen, nach Vorspeise, Hauptgang I und II sowie Dessert katalogisiert und zwischen zwei Pappdeckel gepresst.
Herausgekommen ist eine unterhaltsame Lektüre, geschaffen von einer Köchin aus Leidenschaft. Mit ihren Erzählungen bringt Eva Rossmann uns das näher, was sonst verborgen hinter den Küchentüren der Restaurants passiert, plaudert aus dem Nähkästchen und erzählt so manchen Schwank. Man muss selbst kein Hobbykoch sein, um in die stressige, hitzige und nicht wenig zimperliche Welt der Profiköche reinzuschauen.
Eva Rossmann kann schreiben, das hat sie in vielen Krimis bereits bewiesen. Und davon kann man sich auch hier wieder ein Bild machen. Anfänglich noch etwas zaghaft, lässt man sich bald schon von den Szenen mitreißen, die sich in der Küche, im Gastraum und auf dem Weg dazwischen abspielen. Hier öffnet sich für den Leser eine andere Welt, in die man hineinschnuppern darf und bei der man über das eine oder andere nachdenken wird. Auf jeden Fall wird man die Geschichten genauso genießen wie ein gutes Essen in seinem Lieblingslokal.

"Mahlzeit - Geschichten aus der Küche" ist eine unterhaltsame, manchmal witzige Sammlung kurzer Erzählungen aus dem Küchenuniversum. Eva Rossmann hebt für uns den Deckel, lässt uns einmal hineinschauen in das brodelnde, wirbelnde Treiben von Köchen, Küchengehilfen und Servicepersonal.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor: