Im Dienste der Königin

von Karla Weigand
Rezension von Janett Cernohuby | 06. Mai 2009

Im Dienste der Königin

Alexandre Dumas hat mit seinen Musketier-Romanen die wahrscheinlich bekanntesten historischen Werke geschaffen. Die deutsche Autorin Karla Weigand ließ sich davon jedoch nicht abschrecken und brachte nun ebenfalls einen historischen Roman über das französische Herrscherpaar Ludwig XIII. und Anna von Österreich auf den Markt. "Im Dienste der Königin" erzählt die Ereignisse jedoch ganz ohne die Abenteuer verwegener Musketiere.

Vielmehr ist es Marie de Rohan-Montbazon, die spätere Herzogin de Chevreuse, die im Mittelpunkt der Ereignisse steht. Als der französische König Ludwig XIII. sie als Ehefrau für seinen Favoriten Charles dAlbert auswählt, ist das junge Mädchen jedoch alles andere als erfreut. Doch ihre anfängliche Abneigung gegen den unbekannten Ehemann wandelt sich schon bald in Liebe. Fortan lebt sie mit ihrer geliebten Schwester Céleste in Paris. Es dauert nicht lange und König Ludwig XIII. hat ein Auge auf sie geworfen. Marie weiß diese Gunst zu nutzen und wird schon bald zur ersten Hofdame der Königin ernannt. Doch Anna von Österreich fristet ein eher unglückliches Dasein. Von ihrem Ehemann verschmäht und von ihrer Schwiegermutter verachtet, hat die französische Königin keine Freunde am Hof. In der jungen Marie findet sie schon bald eine treue Anhängerin, Freundin und Verbündete. So hilft ihr die junge Frau, heimlich Briefe an ihre Familie in Spanien zu versenden, gönnt ihr die kurze Liebelei mit dem Herzog von Buckingham und rettet Anna von Österreich mehr als einmal aus brenzligen Situationen. Diese Taten bleiben freilich nicht ungestraft und so wird Marie mehr als einmal vom Hof verbannt - und muss zuletzt sogar nach Spanien ins Exil gehen.

Ludwig XIII., der Herzog von Buckingham, Kardinal Richelieu - diese Namen kennt man bestens durch die zahlreichen Verfilmungen Alexandre Dumas berühmten Roman "Die drei Musketiere" - oder gar durch das Buch selbst. Nun wagte sich eine zeitgenössische Autorin daran, die Ereignisse jener Epoche noch einmal neu zu erzählen. Natürlich aus einem gänzlich anderen Blickwinkel und mit anderen Schwerpunkten. So werden hier keineswegs die Abenteuer vier verwegener junger Musketiere erzählt, sondern vielmehr das Leben der Marie de Chevreuse. Dieses ist geprägt von Liebesaffären, Intrigen und nicht zuletzt ihrer tiefen Verbundenheit zur französischen Königin Anna von Österreich. Trotzdem gelingt es nicht so richtig, in die Geschichte einzutauchen. Dies liegt hauptsächlich am Erzählstil, der eher einer Nacherzählung oder gar einem Bericht ähnelt, als wirklich einem Roman. Obwohl man sehr viel über das Leben Anna von Österreichs und Marie de Chevreuse erfährt, bleiben die Charaktere dennoch oberflächlich und dünn. Es fehlt an Dialogen und Einblicken in ihre Gedankenwelt um zu verstehen, was in den Frauen vorgeht und was sie wirklich fühlen. Zahlreiche historische Ereignisse werden einfach nur nüchtern wiedergegeben und nicht selten in wenigen Sätzen abgetan. Gleichzeitig kann die Autorin aber auf gut bekannte Elemente Dumas' nicht verzichten und bindet so nicht nur die Affäre zwischen dem Herzog von Buckingham und Anna von Österreichs, sondern auch die geschenkten, dann von einer Spionin des Kardinals gestohlenen und schließlich wiedergewonnenen Diamanten ein (wobei hier keine Musketiere helfen). Sogar der Mann in der eisernen Maske wird am Ende kurz erwähnt. Trotzdem bleibt das Buch am Ende ein historischer Frauenroman - voller Liebe, erotisch angehauchten Passagen, einiger Intrigen und historischen Fakten.

'

Zusammengefasst ist "Im Dienste der Königin" ein eher durchschnittlicher Roman, der das unglückliche Leben der französischen Königin Anna von Österreich sowie das romantisch abenteuerliche Leben ihrer Freundin Marie de Chevreuse erzählt. Der ernüchternde, berichtähnliche Erzählstil lässt den Leser jedoch nur sehr bedingt in die Ereignisse eintauchen. Zudem ist der Roman wohl eher für die weiblichen Leser geeignet, da Liebe und Romantik keineswegs zu kurz kommen.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    04/2009
  • Umfang:
    572 Seiten
  • Typ:
    Taschenbuch
  • ISBN 13:
    9783453470934
  • Preis:
    8,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gewalt:
  • Gefühl:
  • Erotik: