Frühling in Paris

von Fiona Blum
Rezension von Emilia Engel | 12. Februar 2018

Frühling in Paris

Paris ist immer eine Reise Wert. Nicht nur für die Liebe lohnt sich diese Reise, auch als Ort für einen Neubeginn eignet sich die Weltmetropole ausgezeichnet. Durch den Charme und der Eigenheit der Pariser wird man schnell hineingezogen in ein Leben, das für jeden Platz bietet - egal welche Probleme und Sorgen man mit sich herumträgt.

In der Rue d’Estelle ist tristesse eingekehrt. Seitdem die kleine Bäckerei in der Straße aufgrund des Todes der alten Besitzerin Isabelle geschlossen ist, scheint jegliche Lebensfreude aus dem Haus Nr. 5 und seinen Bewohnern verschwunden zu sein.
Da taucht Louise auf, die  26 jährige Nichte von Isabelle, und bezieht eine Wohnung in der Rue d’Estelle Nr.5. Die junge Frau aus London, die schon allerhand Erfahrung in den verschiedensten Berufen gesammelt hat, versucht in Paris ihr altes Leben hinter sich zu lassen. Mit der ihr eigenen Leichtigkeit und Unbekümmertheit hofft Louise, dass ihr wenigstens dieses Mal ein Neustart gelingt. So hat sie schon ziemlich bald nach ihrer Ankunft die Idee, aus der alten Bäckerei ein Café zu machen. Im Zuge der Vorbereitungen lernt Louise ihre Nachbarn näher kennen - den etwas verstaubt wirkenden Monsieur Isaac mit seinem Tabakladen, Nicholas, der lustige Straßenclown mit dem traurigen Blick, Camille, die Prima Ballerina mit ihrer Lebenskrise, und nicht zu vergessen Paulette, die alte Dame von gegenüber und beste Freundin ihrer verstorbenen Tante, die Louise die Kunst des Macaronbackens beibringen möchte. Alle haben sie ihre Probleme und ihr Päckchen zu tragen - bei allen ist Louise mit ihrer Unbeschwertheit der Funken der Hoffnung, der ihr Leben verändert. So kehrt in die Rue d’Estelle wieder mehr Freude ein. Doch ob sich auch für Louise die Dinge zum Guten wenden, muss sich erst noch weisen.

Fiona Blum hat mit ihrem Roman “Frühling in Paris”  auf wunderbare Weise das Leben von fünf Menschen miteinander verbunden. Vermutlich wird nicht jeder Leser mit der Protagonistin Louise warm werden. Sie ist eine unstete Person. Viele Studien oder Berufe gibt sie schnell auf, um sich lieber neuen Dingen zu widmen. Die meisten Leser werden sich aber bestimmt gut in die junge Frau hineinversetzen können, die eben einfach noch nicht weiß, was sie im Leben machen möchte und sich angezogen fühlt von dem Glanz des Neubeginns. Mit ihrer unbeschwerten und fröhlichen Art findet man sie schon recht sympathisch. Aber auch auf ihre vier Nachbarn geht die Autorin ausführlich ein. So ausführlich wie man das bei einem 288 Seiten Buch machen kann. Fiona Blum schafft es mit wenigen Worten geschickt tiefe Einblicke in die Persönlichkeiten zu geben, ohne dabei auf wichtige Details zu verzichten. Man bekommt den Eindruck, als würde man genau die richtigen und teils traurigen Geschehnisse aus der Vergangenheit dieser Menschen kennen - jene, die sie zu denen gemacht haben, die sie sind. Auch wenn auf Anhieb nicht alle Personen sympathisch rüberkommen, so entwickelt man im Laufe des Buches doch zu jedem dieser Figuren Zuneigung und hofft, dass die Geschichte für alle gut ausgehen möge.
An mancher Stelle ist die Art der Erzählung fast etwas poetisch und tiefsinnig und so gibt es auch einige Stellen, die zum Innehalten und Nachdenken einladen.
Der Frühling in Paris, die französische lockere Art des Lebens und der leise Hauch des Verliebtseins schenken dem Buch jedoch eine angenehme und positive Stimmung, trotz der melancholischen Elemente, von denen doch einige zu finden sind.

Für einen so kurzen Roman ist “Frühling in Paris” überraschend gut gelungen. Wer eine lebensbejahende und stimmige Geschichte mit dem charmanten Pariser Flair und ganz eigenen, interessanten Persönlichkeiten lesen möchte, ist mit diesem Roman bestens beraten. Ein wunderbares Buch, das dazu einlädt es sich während des Lesens gemütlich zu machen - mit einer Tasse Tee und ein paar frechen bunten Macarons, sofern welche zur Hand sind.

Details

  • Autor:
  • Verlag:
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    04/2017
  • Umfang:
    288 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • ISBN 13:
    9783442314577
  • Preis:
    15,00 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Gefühl: