Die Schule der magischen Tiere: Endlich Ferien!

Endlich Ferien - Hatice und Mette-Maja

von Margit Auer, Andreas Fröhlich (Sprecher/-in)
Rezension von Janett Cernohuby | 09. Juni 2021

Endlich Ferien - Hatice und Mette-Maja

Die Ferienzeit ist eine besondere Zeit. Sie steckt voller Abenteuer, Freiheit, großer Entdeckungen und natürlich jeder Menge Magie. Letzteres ist für die Schüler der Schule der magischen Tiere nicht nur eine Redewendung, sondern eine Tatsache. Viele Schüler aus Miss Cornfields Klasse haben ein magisches Tier und erleben mit diesem ganz besondere Ferien. So wie Hatice, die mit ihrer Familie und ihrem magischen Tier nach Dänemark ans Meer fährt.

Urlaub am Meer

Hatice freut sich schon riesig auf die Sommerferien. Zusammen mit ihren Eltern und ihren Geschwistern geht es nach Dänemark, wo sie in einem kleinen Ferienhaus in der Nähe des Strands wohnen werden. Am meisten freut sich Hatice darauf, in diesem Jahr mit ihren Brüder zusammen Meeresforscherin zu spielen. Denn dank ihrem magischen Tier, Robbe Mette-Maja, hat Hatice nicht nur das Schwimmen, sondern auch das Tauchen gelernt. Doch dann soll alles ganz anders kommen. Die Jungs interessieren sich gar nicht mehr fürs Tauchen, sondern nur noch für Volleyball. Jeden Tag gehen sie zum Spielplatz und trainieren dort mit den anderen. Hatice ist frustriert. Doch dann finden sie und Mette-Maja eine Schatzkarte auf dem Dachboden ihres Ferienhauses. Gemeinsam begeben sie sich auf Schatzsuche, doch auch hier drohen ihre Brüder ihr einen Strich durch den Ferienspaß machen zu wollen…

Magisches Strandabenteuer

Pünktlich zu den Sommerferien präsentiert uns Margit Auer ein neues Ferienabenteuer. dieses Mal rücken Hatice und ihre Robbe Mette-Maja in den Mittelpunkt. Wir können uns ganz auf die beiden einlassen, sie richtig gut kennenlernen und erleben, wie die beiden miteinander außerhalb des Klassenzimmers agieren. Das obendrein vor besonderer Kulisse, denn es geht ans Meer. Hier fühlt sich Mette-Maja wohl, denn das Meer war früher ihr Zuhause. Natürlich trifft sie in Dänemark andere Robben, taucht und schwimmt mit ihnen. Für Hatice ist das zunächst ein Schreckmoment. Sie hat Angst, dass Mette-Maja zu stark von der Sehnsucht nach dem Meer gepackt wird und nach dem Urlaub gar nicht mehr mit ihr zurück in die Stadt will. Obendrein ist sie auch ein wenig eifersüchtig, wenn ihre magische Robbe fröhlich durchs Meer taucht und mit anderen Robben schwimmt. Doch so schnell diese Gedanken aufkommen, so schnell sind sie auch wieder vergessen und dann kann sich Hatice einen besonderen Urlaub mit ihrer tierischen Freundin genießen. Natürlich gilt das auch für die Hörerschaft, die hier in ein wunderbares Strand-Setting eintauchen. Man riecht die salzige Meerluft, man hört das Kreischen der Möwen. Margit Auer beschreibt die Ferien einfach großartig, so dass man glauben könnte, selbst mit in Dänemark zu sein. Es gibt immer wieder spannende und aufregende Momente, doch der richtige Höhepunkt ist natürlich die Schatzsuche, die auch zum zentralen Thema des Hörbuchs wird.
Dieses beginnt, wie auch die anderen der „Endlich Ferien“-Reihe, am letzten Schultag vor den Ferien. Wir begleiten die zwei Hauptfiguren noch einmal in die Winterstein Schule, begegnen dort natürlich auch den anderen Schulkindern mit ihren magischen Tieren, sind dabei, wenn Miss Cornfield ihre Ferienbriefe verteilt und können uns sogar über die eine oder andere Anspielung zu anderen Ferienabenteuern freuen. So winkt Hatice Henry und Leander, die gerade mit ihrer Haushälterin in Richtung Österreich unterwegs sind. Auch wenn diese Urlaubsreise ja eigentlich in den Herbstferien stattfindet.
Davon abgesehen erlebt man also ein großartiges Ferienabenteuer, das von Andreas Fröhlich gelesen wird. Er setzt die Geschichte toll in Szene, bringt Spannung, Dramatik, Humor und Leichtigkeit hinein, wenn es die jeweiligen Szenen erfordern. So macht auch dieses Hörbuch wieder viel Freude.

Die Schule der magischen Tiere - Endlich Ferien: Hatice und Mette-Maja

Nun ist es an Hatice und Mette-Maja uns an ihren Sommerferien teilhaben zu lassen. Und sie erleben großartige Ferien. Zwischen Sandstrand, Meer und Schatzsuche gibt es viel Aufregung, neue Freundschaften und unerwartete Begegnungen. Herausgekommen ist ein Ferienabenteuer, das sich hören lassen kann und bei dem Fans ganz auf ihre Kosten kommen.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Sound:

Könnte Ihnen auch gefallen: