Ich bin der kleine Mutiger

von Günther Jakobs
Rezension von Janett Cernohuby | 05. April 2016

Ich bin der kleine Mutiger

Manchmal helfen kleine Tricks dabei, um etwas zu schaffen oder zu erreichen. Insbesondere Kinder sind hierfür noch sehr empfänglich. Nutzt man ihre Fantasie und ihre Vorstellungskraft, kann man sie dazu bringen, etwas zu erreichen, was ihnen zuvor noch unerreichbar schien. Von der Kraft der Vorstellung erzählt auch Günther Jakobs Bilderbuch "Ich bin der kleine Mutiger".

Ein kleiner Junge wünscht sich vor dem Zubettgehen, einen Tag lang ein Tiger zu sein. Denn Tiger sind mutig und stark. Als er am nächsten Morgen erwacht, traut er seinen Augen nicht. Über Nacht sind ihm Fell, Schnurrbarthaare und ein Schwanz gewachsen. Er ist tatsächlich ein Tiger; ein Mutiger! So bestärkt startet er selbstsicher und glücklich in einen neuen Schultag. Im Bus bietet ihm jeder einen Platz an, er sitzt trotzdem lieber neben seinem Freund. In der Schule angekommen, rennt er schnell ins Klassenzimmer und überzeugt seine Lehrerin mit lautem, furchteinflößendem Gebrüll, ihnen allen leckere Bonbons zu geben. Auf dem Spielplatz ist er die Sensation, klettert mühelos überall hinau, balanciert und rennt herum. So vergeht ein großartiger Tag und als er am Abend in seinem Bett liegt, wünscht er sich, am nächsten Tag ein anderes Tier zu sein…

"Ich bin der kleine Mutiger" ist eine witzige und humorvolle Geschichte, die gleichzeitig auch eine versteckte Botschaft enthält. Auf den ersten Blick erzählt sie zunächst die kuriose Geschichte eines Jungen, der sich wünscht, einen Tag lang ein Tiger zu sein und es auch wird. Stark und mutig tritt er nun auf und erlebt so manches wilde Abenteuer.
Zwischen den Zeilen, verborgen für einen zweiten, tiefen Blick, erzählt der Autor von der Kraft der eigenen Vorstellung und wie wir aus ihr Mut beziehen können. Natürlich verwandelt man sich nicht über Nacht in einen Tiger, doch man kann für sich selbst beschließen, selbstsicher aufzutreten. Der Junge in der Geschichte tut das und merkt, dass andere ihn wahrnehmen, ihm mit Respekt begegnen und mit ihm Spaß haben.
Natürlich kann man dabei rasch von einem selbstsicheren Auftreten in ein überhebliches stolpern. Hier achtete Günther Jakobs darauf, dass es seinem Protagonisten nicht so ergeht. Denn trotz seiner neugewonnenen Stärke, seines Mutes, bleibt er bodenständig.
Die Geschichte ist mit kurzen, prägnanten Worten beschrieben. Aus der Ich-Perspektive erzählt, bekommen Kinder vermittelt, wie es sich anfühlt, mutig aufzutreten. Gleichzeitig wird die Geschichte auch mit einem Augenzwinkern erzählt und nicht alles ist für bare Münze zu nehmen. Nicht nur die Wortwahl ist gelungen sondern auch die Typografie. Sie macht das Buch lebendig, wenn Ausrufe, Schilderungen und Stimmungen mal farbig hervorgehoben werden, größer geschrieben sind oder die Worte nicht auf einer gerade Linie liegen, sondern wellenförmig verlaufen.
Abgerundet wird alles durch comicähnliche, witzige und plakative Illustrationen. Ein gefährlicher und gleichzeitig freundlich dreinschauender Tiger spaziert durch die Handlung, hat Spaß und fühlt sich sichtlich wohl in seiner Haut. Diese Bilder passen wunderbar zur eigentlichen Geschichte und runden sie bestens ab.

"Ich bin der kleine Mutiger" ist eine humorvolle und unterhaltsame Geschichte eines kleinen Jungen, der beschließt ein mutiger Tiger = Mutiger zu sein. Dabei will Autor Günther Jakobs aber nicht nur unterhalten, sondern Kindern auch mit auf den Weg geben, dass man mit ein wenig Vorstellungskraft zu mehr Selbstsicherheit gelangen kann. Ein witziges Buch, das Kindern Mut machen, sie aber auch einfach nur unterhalten kann.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    02/2016
  • Umfang:
    32 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    4 Jahre
  • ISBN 13:
    9783551518880
  • Preis:
    12,99 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: