Superleser!

Die gefährlichsten Tiere

Antolin Quiz

Leseprofis
von James Buckley jr.
Rezension von Janett Cernohuby | 22. Juli 2019

Die gefährlichsten Tiere

Wildschweine, Wölfe und Bären sind in unseren Breitengraden die gefährlichsten Tiere, denen wir in der Natur begegnen können. Doch blickt man über unsere Grenzen hinaus, begegnen wir weitaus gefährlicheren Tieren. Welche das sind, das erfahren wir in dem spannenden Superleser-Band „Die gefährlichsten Tiere“ aus dem Dorling Kindersley Verlag.

Schlangen, Skorpione, Tiger

In der Natur gibt es zahlreiche gefährliche Tiere, vor denen wir uns in Acht nehmen sollten. Freilich, in unseren Breitengraden werden wir diesen wohl nur im Zoo begegnen, doch schon beim nächsten Urlaub könnte es schon anders aussehen. Bei einer Reise nach Nordamerika, Asien oder Afrika kann die Tierwelt schon wesentlich bedrohlicher sein. Wie bedrohlich, das zeigt uns dieses Buch. In fünf großen Themenbereichen werden uns die gefährlichsten Tiere aus den Reichen der Spinnen, Insekten, Schlangen, Meeresbewohner und natürlich Säugetiere vorgestellt. Hier treffen wir auf Schwarze Witwen, Hornissen, Mambas, Haie, Tiger, Krokodile und viele mehr.
In kurzen, kompakten Texten wird erklärt, was das jeweilige Tier so gefährlich macht und warum sie bedrohlich für uns Menschen sind. Gleichzeitig erfahren wir auch einiges über ihre Lebensweisen und ihren Lebensraum. Ausdrucksstarke Fotos geben uns nicht nur einen Eindruck des Tiers, sondern jagen uns gleichzeitig einen kalten Schauer über den Rücken. Vor allem für jene, die sich vor Spinnen gruseln, werden die ersten Seiten eine wahre Mutprobe werden. Ekelfaktor inklusive.

Die gefährlichstren Tiere

Spannendes Kinderthema für Erstleser

Es ist genau dieses Thema, das die Neugier und Aufmerksamkeit der jungen Leser/-innen einfängt. Übersichtlich und kompakt zusammengetragen, bekommen sie hier die gefährlichsten Tiere der Welt vorgestellt. Aber nicht trocken und nüchtern, wie in einem Lehrbuch oder Lexikon, sondern in spannenden Sachtexten verfasst. Altersgerecht und informativ trug James Buckley jr. da Wissen über die unterschiedlichen Tiere zusammen und präsentiert es mit einfachen Worten seiner Leserschaft. Das Buch richtet sich an Erstleser der 2./3. Klasse, was sich natürlich in der Wortwahl widerspiegelt. Die Leserschaft wird nicht durch zu lange oder komplizierte Texte überfordert. Auch die verwendete Fibelschrift spricht Kinder an und motiviert zum Selberlesen. Der Fließtext ist in mehrere Abschnitte aufgeteilt, wodurch er gleich nicht mehr so lang wirkt. Zahlreiche Fotos lockern den Textfluss auf, ebenso sind Lesefragen, zusätzliche Infoboxen, Karten und Übersichten zwischen den Kapiteln zu finden. Auch das verleiht dem Buch ein aufgelockertes, modernes Aussehen. Am Ende gibt es wie gewohnt das Superleser-Lesequiz sowie eine Bastelanleitung. Mit dieser kann man sich seine eigene gruselige Schlange basteln.

Die gefährlichstren Tiere

Lesekompetenz trainieren, und das mit spannenden Texten in denen Wissen vermittelt wird, findet man in der Erstlesereihe „DK Superleser!“. Für Leserpofis der 2./3. Klasse hält diese ein spannendes Buch über die gefährlichsten Tiere bereit. In erzählenden Sachtexten werden Vertreter fast aller Arten vorgestellt, ihre Lebensweise beschrieben und gezeigt, was sie so gefährlich macht. Ein tolles Buch, das vor allem wissbegierige Kinder mit Begeisterung lesen werden.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: