LeYo!

Mein großes Musikbuch

von Volker Präkelt, Uta Bettzieche
Rezension von Janett Cernohuby | 05. Juli 2016

Mein großes Musikbuch

Musik ist in allem zu finden, das uns umgibt. Die Vögel zwitschern ihr Lied, der Bach murmelt und der Wind pfeift seine Melodie. Wenn wir fröhlich sind, dann summen wir ein Lied vor uns hin, wenn wir bei einer Beschäftigung etwas Unterhaltung wollen, drehen wir das Radio auf und auch wenn wir traurig sind, kann Musik uns trösten. "Mein großes Musikbuch" aus der LeYo!-Reihe nimmt Kinder mit in die Welt der Töne und Klänge, Melodien und Lieder.

Geräusche sind so alt wie die Menschheit selbst und haben schon die ersten Menschen dazu gebracht, mit einfachen Trommeln zu musizieren. Bereits in der Steinzeit gab es Flöten und andere Instrumente, die aus Tierknochen gefertigt wurden. Die alten Ägypter spielten mit Harfen oder Langhalslauten, die Griechen bliesen auf Panflöten und im Mittelalter war die Drehleier ein beliebtes Instrument. Von Beginn an gab es beim Komponieren von Musik strenge Regeln. So durften Mönche nur einstimmig singen. Später, in der Klassischen Musik, wurde schon viel mehr erlaubt. Heute, in der Popmusik, ist so ziemlich alles erlaubt, selbst schräge Töne. Damit ein Lied entsteht, braucht es aber einige Dinge. Zunächst natürlich Tonarten, Noten, Notenschlüssel und Tonleiter, später dann Instrumente und ganze Orchester.

Es ist immer wieder spannend zu sehen, wie unterschiedlich das Thema Musik in Kindersachbüchern aufbereitet wird. Es gibt sehr viele Bücher zu diesem Thema, dennoch ist jedes anders. Anders im Hinblick auf die Herangehensweise und den Umgang mit dem Thema selbst.
Dieses Sachbuch aus der LeYo!-Reihe kann vor allem durch seinen interaktiven Einsatz mit der App für Tablet oder Smartphone punkten. Denn diese holt aus dem Buch noch mehr heraus, vor allem Töne, Geräusche und Melodien. Für ein Buch über Musik ist diese Verbindung zwischen gedrucktem Werk und interaktivem Beitrag natürlich ein großer Pluspunkt.
Doch was bietet das Buch nun genau? Zunächst natürlich viele Sachinformationen rund um das Thema Musik. Es erklärt die musikalische Entwicklung im Laufe unserer Geschichte, es informiert über Musikinstrumente - klassische wie moderne -, es erläutert grundlegende und wichtige musikalische Begriffe und gibt einen kleinen Einblick in Oper und Orchester-Konzerte. Alles wird den Lesern sehr spielerisch, manchmal auch humorvoll und mit einem Augenzwinkern vermittelt, wodurch die Neugier auf das Thema erst recht geweckt wird. Das Buch richtet sich dabei vor allem an Kinder zwischen vier bis acht Jahren und ist natürlich auch reich illustriert.
Bringt man nun die LeYo-App zum Einsatz, kommt noch viel mehr zum Vorschein. Die festen Grenzen der Möglichkeiten dessen, was ein Buch kann, werden ausgehoben und plötzlich erklingen Geräusche und Melodien, Arien und Poplieder. Die vier Modi Geräusche, Durchblick, Erzählen und Spiele laden wissbegierige Kinder dazu ein, gegen unterschiedlich gefüllte Wasserflaschen zu schlagen und zu hören, welche Töne diese erzeugen. Oder eine Vogel-Tonleiter zu spielen. Selbst einfache Kinderlieder - "Der Kuckuck und der Esel" sowie "Bruder Jakob" - kann man nachspielen, indem man den Sucher des Displays über die Tasten der Triola wandern lässt. Allerdings muss man hier einräumen, dass dies gar nicht so einfach ist. Man kann zum einen die Länge der gespielten Noten (Stichwort Verlängerung oder Staccato) nicht beeinflussen. Obendrein wird schnell mal ein falscher Ton gespielt, wenn man den Sucher versehentlich bei seinem Weg von g zu e auf ein f kommen lässt. Ebenso schwierig ist es, zwei gleiche Noten nacheinander zu spielen. Will man die Lieder einigermaßen gut erklingen lassen, ist schon viel Geduld und vor allem Fingerspitzengefühl gefragt.
Doch abgesehen davon, kann man mit LeYo! noch sehr viel mehr entdecken. Es wird musiziert und gespielt, gesungen und geträllert. Die auditive und auch visuelle Ebene, die durch den Einsatz dieser App entsteht, gibt dem Buch einen großen Mehrwert. Man kann direkt erleben, wovon der Text berichtet.

"Mein großes Musikbuch" ist ein tolles Sachbuch für Kinder zwischen vier und acht Jahren. Es ist ein bunt illustriertes Lern- und Entdeckerbuch, bei dem Kindern viel über Musik vermittelt wird. Die Texte sind ansprechend, leicht verständlich und vor allem altersgerecht aufbereitet. Die zusätzliche Möglichkeit, das Buch in Verbindung mit der Carlsen-App zu verwenden, bietet einen Zugang zu Klängen und weiteren Informationen, den man sonst nicht bei einem Buch hat. Alles zusammen lässt ein tolles Sachbuch entstehen, das man mit gutem Gefühl weiterempfehlen kann.

Details

  • Serie:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    10/2015
  • Umfang:
    16 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    4 Jahre
  • ISBN 13:
    9783551220622
  • Preis:
    19,99 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration:
  • Extras:
  • Sound:
  • Grafik:

Könnte Ihnen auch gefallen: