Bienen - Kleine Wunder der Natur

Antolin Quiz

Von Blüte zu Blüte
von Britta Teckentrup
Rezension von Janett Cernohuby | 24. Januar 2017

Bienen - Kleine Wunder der Natur

Ihr Summen gehört zu jeder sommerlichen Blumenwiese, ihr Honig ist herrlich süß, nicht nur auf Brot. Die Rede ist natürlich von Bienen, den emsigen kleinen Insekten, die von Blüte zu Blüte fliegen, Pollen sammeln und ganz nebenbei dafür sorgen, dass manches Obst überhaupt erst wachsen kann. Britta Teckentrup illustrierte ihnen wunderschön und poetisch ein Bilderbuch, das nicht nur Kinder begeistern wird.

Sie sind wahrlich kleine Wunder. Kaum hat die Sonne ihre Strahlen über den Horizont geschickt, fliegt der Bienenschwarm los, um Pollen zu sammeln. Leise summend fliegen Bienen von einer Blüte zur nächsten, verweilen dort kurz, sammeln und machen sich sogleich auf zur nächsten Blüte. Den ganzen Tag geht es so, ohne Ruh und ohne Rast. Zwischendurch fliegen sie zurück zu ihrem Stock, lassen die gesammelten Pollen dort und führen andere Bienen zu den herrlichen Blumen. Gemeinsam tanzen sie über die Blumenwiese, von einer Blüte zur nächsten, emsig und fleißig und hinterlassen eine Spur aus goldenem Blütenstaub.

Mit "Bienen - Kleine Wunder der Natur" hält man ein wunderschönes und poetisches Bilderbuch in den Händen. Es nimmt den Leser mit auf eine zauberhafte Reise und lässt ihn durch Gucklöcher verfolgen, was die Bienen tun. Das Buch besticht durch seine stimmungsvollen Verse, überzeugt mit wunderschönen Illustrationen. Beide ergänzen sich großartig, vermitteln ein Gefühl von Sommer und laden zum Träumen ein. Die Verse, geschrieben von Patricia Hegarty, schaffen es auch in ihrer deutschen Übersetzung zu überzeugen, zu verzaubern und mit ihrem leichten, poetischen Klang zu begeistern. Bis auf zwei kleine Stellen ist Maria Höck die Übersetzung des Textes großartig gelungen.
Doch ins Auge stechen ganz klar die Illustrationen. Britta Teckentrup zeichnete und stempelte hier eine traumhafte, sommerliche Kulisse. Sie lässt den Betrachter durch Blumenwiesen und Wälder, Felder und Bachbette streifen. Die satten, sommerlichen Farben geben einem das Gefühl, den Sommerwind auf der Haut zu spüren, den süßen Duft der Blumen in der Nase zu riechen. Man kann sich in den Bildern verlieren, versucht durch die Gucklöcher einen Blick auf die fleißigen Bienen zu erhaschen und gerät darüber ins Träumen und Schwärmen. Worüber genau? Über den Sommer mit all seinen Facetten. Mit seinen Farben und Düften, die er bringt. Die Fantasie wird angeregt, der Blick konzentrierter. Man sieht zwischen den Ästen ein Eichhörnchen hindurchschlüpfen, über die Lichtung den Fuchs streifen und im Bach die Frösche sitzen.
Kombiniert mit den klangvollen Versen, bietet das Bilderbuch einen Vorlesespaß für naturverbundene Familien. Es ist toll, sich gemütlich zusammenzusetzen - vielleicht sogar draußen auf eine Blumenwiese - und Seite um Seite Verse und Bilder zu entdecken.

"Bienen - Kleine Wunder der Natur" mit Illustrationen von Britta Teckentrup ist ein stimmungsvolles und poetisches Bilderbuch nicht nur für Kinder. Es lädt dazu ein, die Welt der Bienen zu erkunden, mit ihnen gemeinsam über die Wiesen und Felder zu streifen, Honig einzusammeln und zum Stock zurückzubringen. Durch Gucklöcher kann man den fleißigen Insekten ungestört zuschauen, staunen und mit dem Buch gemütliche Lesemomente erfahren.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    01/2017
  • Umfang:
    32 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    4 Jahre
  • ISBN 13:
    9783845817767
  • Preis:
    12,99 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Gefühl:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: