TEAM LUPE ermittelt

Spurensuche um Mitternacht

Antolin Quiz
von Henriette Wich, Zapf (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 28. September 2021

Spurensuche um Mitternacht

Krimis bieten spannende Unterhaltung, bei denen auch die Leserschaft fieberhaft überlegt, was und wer hinter einem Fall steckt. Kinder freuen sich sogar, wenn sie aktiv beim Lösen des Falls mitmachen können. Dafür werden in Krimis gerne Rätsel eingebunden. Die Erstlesereihe „Team Lupe ermittelt“ setzt auf dieses Konzept und hält mit dem Band „Spurensuche um Mitternacht“ tolles Lesefutter bereit.

Einbruch im Detektivbüro

Lulu, Umut, Paul und Elsa trauen ihren Augen nicht. In ihrem Detektivbüro, einem kleinen Gartenhäuschen, wurde in der Nacht eingebrochen. Sofort beginnen die vier mit der Spurensuche. Was ihnen seltsam vorkommt ist die Tatsache, dass außer einer alten Decke nichts gestohlen wurde. Selbst das Tablet liegt noch in der Schublade. Während sie das Chaos aufräumen, beobachten sie einen Mann, der um das Gartenhäuschen herumschleicht. Team Lupe beschattet ihn und verfolgt ihn bis nach Hause. Noch können sie aber nichts Verdächtiges entdecken. Dafür finden sie am nächsten Tag einen Drohbrief in ihrem Briefkasten. Was geht hier vor sich und wer will sie aus ihrem Detektivbüro verjagen? Team Lupe legt sich auf die Lauer und übernachtet dafür sogar im Detektivbüro.

TEAM LUPE ermittelt: Spurensuche um Mitternacht

Ein spannender Fall zum Mitraten

Ratekrimis zum Mitknobeln fesseln Kinder auf besondere Art an die Geschichte. Durch die Möglichkeit mitzuraten, sind sie nicht nur außenstehende Betrachter, sondern werden Teil des Teams. Gleichzeitig wird das Abenteuer lebendiger und interaktiv. Genau auf dieses Erfolgskonzept setzt auch die Arena Erstlesereihe „TEAM LUPE ermittelt“, die in diesem Herbst an den Start geht.
TEAM LUPE, das sind vier clevere Kinder, die gemeinsam spannende Fälle lösen. Während Band 1 sich an Leseanfänger*innen ab sieben Jahren widmet, ist der vorliegende Band 2 für Leser*innen ab der dritten Lesestufe und damit umfangreicher ausgearbeitet.
Der Detektivfall ist klassisch aufgebaut. Nach einer kurzen Einleitung beginnt der eigentliche Fall, bei dem zunächst Spuren gesichert werden müssen und erste Überlegungen angestellt werden. Schnell gibt es einen erster Verdacht, doch ob der sich bewahrheitet oder in die Irre führt, muss sich noch zeigen. So entwickelt sich nach und nach ein spannender Fall, der auch das Thema Tierschutz kurz aufgreift. Erstleser*innen werden voller Spannung der Handlung folgen.
Wie schon mehrfach erwähnt, richtet sich das Buch an Leseanfänger. Dafür ist die durchgehende Geschichte in Erstleseschrift gehalten und in mehrere Kapitel aufgeteilt. Der Text ist schon etwas umfangreicher und richtet sich an geübte Leser*innen. Zahlreiche bunte Illustrationen lockern den Textfluss auf und bieten immer wieder kleine Lesepausen an. Dabei greifen sie natürlich zentrale Inhalte der jeweiligen Seite auf. Jedes Kapitel endet mir Rätselfragen, bei denen der Buchstabe der Antwort notiert werden soll. Die richtigen Buchstaben ergeben dann das Lösungswort.

TEAM LUPE ermittelt: Spurensuche um Mitternacht

Wer auf der Suche nach spannender Unterhaltung und kniffligen Fällen zum Mitraten ist, der ist bei „Team Lupe ermittelt“ genau richtig. Denn hier treffen wir auf vier Freunde, die Spaß am Ermitteln haben und knifflige Fälle lösen. Aufbereitet für erfahrene Erstleser, bietet dieses Buch spannende Unterhaltung.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: