leichter lesen

Der Kampf um das Licht

Antolin Quiz
von Henriette Wich, Timo Grubing (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 12. Januar 2020

Der Kampf um das Licht

Ab der dritten Klasse fühlen sich Grundschulkinder zu groß für die klassischen Erstlesereihen. Sie zählen nicht mehr zu den Kleinen, die gerade erst die Welt der Buchstaben kennenlernen. Nein, sie können bereits lesen und schreiben. Doch gerade das sinnerfassende Lesen ist nicht immer so gut, dass sie bereits Kinderromane lesen können. Oder aber sie zählen zu den Lesemuffeln, die nur dann zu einem Buch greifen, wenn es von der Lehrkraft verlangt wird. Für diese Kinder gibt es bei Ravensburger nun eine eigene neue Reihe „leichter lesen“, die auch gleich die ersten spannenden Abenteuer bereithält. Einer davon ist das Weltraumabenteuer „Der Kampf um das Licht“.

Planet Glora ist in Gefahr

Die Sonne des Planeten Glora verliert immer mehr ihre Kraft und wird von Tag zu Tag kälter. Die Menschen leiden sehr darunter und die ersten erkranken bereits. Ihre letzte Hoffnung liegt bei Königin Zoe vom Planeten Kauturn. Sie bitten sie um Hilfe in Form spezieller Energiekapseln. Diese sind in der Lage, der Sonne ihre Kraft zurückzugeben. Leider ist Königin Zoe nicht gerade für ihre Hilfsbereitschaft bekannt. Der Junge Taro wird mit seinem Roboter zur Planeten Kauturn geschickt, um mit der Königin zu sprechen. Es ist ein riskantes Unterfangen, denn Taro läuft die Zeit davon. Königin Zoe ist ihm jedoch alles andere als wohlgesonnen - und das, obwohl die beiden viel verbindet…

leichter lesen: Der Kampf um das Licht

Spannendes Weltraumabenteuer in einer neuen Reihe für ältere Grundschüler

Der Ravensburger Verlag präsentiert mit „leichter lesen“ eine neue Erstleserreihe für Grundschüler ab der dritten Klasse. Diese überzeugt mit einem gut durchdachten Konzept. Die Handlung ist einfach und geradlinig aufgebaut. Gleichzeitig setzt sie auf viele Illustrationen und kurze, einfache Sätze. Schwierige Wörter sind farblich hervorgehoben und werden am Ende des Buchs in einem Glossar erklärt.
Mit „Der Kampf um das Licht“ wurde ein Abenteuer in die Reihe aufgenommen, das vor allem jene Kinder anspricht, die sich für Weltraumgeschichten begeistern. Bereits das Cover zieht an, wenn es mit seiner Gestaltung an eine große Weltraumsaga erinnert. Die Geschichte selbst hat mit dieser jedoch kaum Gemeinsamkeiten. Ein Planet ist aufgrund einer erkaltenden Sonne in Gefahr und ein junger Held macht sich auf den Weg, ihn zu retten. Somit hat die Geschichte alles, was ein gutes Weltraumabenteuer braucht. Natürlich darf dabei auch ein großes Geheimnis nicht fehlen.
Henriette Wich erzählt ihre Geschichte geradlinig und kurzweilig. Die einfache Sprache lädt vor allem Wenigleser und Lesemuffel ein, doch einmal ein Buch zur Hand zu nehmen und zu lesen. Dadurch wirdso die eigene Lesekompetenz trainiert und verbessert. Wie wichtig dies ist, hat uns erst die jüngste Pisa-Studie wieder deutlich vor Augen geführt.

leichter lesen: Der Kampf um das Licht

Mit „leichter lesen“ startet der Ravensburger Verlag eine neue Lesereihe für Grundschüler ab der dritten Klasse und bringt mit „Der Kampf um das Licht“ auch gleich ein spannendes Weltraumabenteuer zu den jungen Lesern und Leserinnen. Eine geradlinige Handlung, ein einfacher Textaufbau und viele Illustrationen motivieren zum Selberlesen und bringen schnelle Leseerfolge. So werden auch Lesemuffeln eingeladen, zu einem Buch zu greifen.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: