Das Hotel der verzauberten Träume

Annabells Tagebuch

von Gina Mayer, Julia Nachtmann (Sprecher/-in)
Rezension von Janett Cernohuby | 12. August 2018

Annabells Tagebuch

Nachdem Familie Fröhlich sich dazu entschieden hat, den Sommerurlaub in einem Luxushotel an der Nordsee zu stornieren und stattdessen lieber in einem idyllischen Familienhotel an der Ostsee zu entspannen, warten neue aufregende Abenteuer und überraschende Veränderungen auf Joëlle, ihren Bruder Lancelot und deren Eltern. Davon erzählt Gina Mayer in ihrem zweiten Band "Annabelles Tagebuch", das in der Hörbuchfassung von Julia Nachtmann gesprochen wird.

Noch mehr Träume und ein geheimnisvolles Tagebuch

Joëlle würde so gerne mehr über ihre Fähigkeiten als Traumdeuterin erfahren, doch die beiden Apfel-Schwestern hüllen sich in Schweigen. Sie sei zu jung, erklären sie lediglich. Doch dann belauscht Joëlle zufällig ein Gespräch zwischen ihnen, in dem sie von dem Tagebuch einer anderen Traumdeuterin sprechen. Sofort macht sich Joëlle auf die Suche nach diesem und findet es schon bald gut versteckt zwischen anderen Büchern. Aus diesem Tagebuch erfährt Joëlle, dass es außer Alpträumen noch viele andere Traumarten gibt. Dieses Wissen wird sie schon bald dringend brauchen, denn ihre neue Freundin Flora leidet unter besonders quälenden Alpträumen, die nur auf eine besonders riskante Art gebannt werden können.

Es wird weiter geträumt

Einmal mehr geht es an die Ostsee, wo in einem kleinen Städtchen ein verträumteres kleines Familienhotel liegt. Seine Besitzerinnen sind Traumsammlerinnen, die schlechte Träume einsammeln. Schon lange haben sie auf die Ankunft einer Traumdeuterin gewartet, die ihnen bei ihrer Arbeit helfen soll. Wie, das fragt sich nicht nur die Protagonistin Joëlle, sondern auch die jungen LeserInnen, oder besser gesagt HörerInnen. Ein wenig mehr darüber erfahren sie im zweiten Band "Annabells Tagebuch", in dem eben dieses zum Mittelpunkt der Handlung wird. Aus ihm lernt nicht nur Joëlle ihre Vorgängerin kennen, die ebenfalls mit zehn Jahren ihre Gabe entdeckte, sondern auch mehr über Träume und deren verschiedene Manifestationen. So wird die Geschichte zu einer spannenden Zeitreise in ein anderes Leben, zu einer anderen Traumdeuterin.
Aber nicht nur das Traumthema wird weitergeführt, auch der Hintergrund zu Joëlle und ihrer Familie wird vertieft. Diese beschließt im Laufe der aktuellen Ereignisse, aus ihrem Urlaubsort ihre neue Heimat zu machen. So steht Joëlles Ausbildung zu einer Traumdeuterin nichts mehr im Weg, außer der Vorsicht der Apfel-Schwestern, die es lieber sehen würden, wenn Joëlle noch ein paar Jahre warten würde. Gleichzeitig schafft die Autorin sich auch eine gute Möglichkeit, den Lesern und Hörern noch viele spannende Traum-Abenteuer begleiten zu können.
Gelesen wird das Hörbuch von Julia Nachtmann. Ihre warme Stimme passt wunderbar zu der gesamten Handlung, dem Hintergrund und der Grundgeschichte. Gleichzeitig lässt sie die jungen Hörer in Joëlles Welt eintauchen und lässt sie ein spannendes, unterhaltsames und traumreiches Abenteuer erleben.

"Annabells Tagebuch" ist die zweite, spannende Folge des "Hotels der verzauberten Träume" in dem es um Sommerurlaub an der Ostsee, neue Heimat und natürlich jede Menge Traummagie geht. Zauberhaft, geheimnisvoll und vor allem spannend nimmt Gina Mayer ihre jungen Hörer mit an die Ostsee, wo sie mehr über die Apfel-Schwestern, Joëlle, deren Bestimmung und deren Familie erfahren. Es werden viele Fragen beantwortet, aber auch vieles offen gelassen, so dass man sich schon jetzt auf die Fortsetzung der Reihe freut.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gefühl:
  • Sound:

Könnte Ihnen auch gefallen: