Zipfelmaus

Zipfelmaus und die Glitzerkatze

Antolin Quiz
von Uwe Becker, Ina Krabbe (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 26. Oktober 2017

Zipfelmaus und die Glitzerkatze

Entführer gibt es nicht nur in unserer Welt, auch im Tierreich lauern diese Schurken. Dort treten sie in Form von flauschigen Katzen auf, die es auf kleine Mäusekinder abgesehen haben. Schon stecken wir mittendrin in einem neuen Abenteuer für Zipfelmaus: "Zipfelmaus und die Glitzerkatze".

Die Mäuse-Entführung

Frau Bienenstich ist verreist und nun hat auch Zipfelmaus für ein paar Wochen Ferien. Sie hat sich bereits ausgemalt, wie sie jeden Tag mit Nichtstun verbringen wird. Doch plötzlich platzt in die himmlische Ruhe ein ungeahnter Gast. Victoria, Zipfelmaus' kleine Nichte, taucht auf und verkündet, dass sie die nächste Zeit hier bleiben wird - Ferien machen. Zipfelmaus ist natürlich wenig begeistert, aber was soll sie tun? Und schon am nächsten Tag überschlagen sich die Ereignisse. Victoria wird von den Katzen entführt und nun fordern diese ein Lösegeld. Nichts Geringeres als Frau Bienenstichs Smaragdring. Doch der ist zu allem Überfluss verschwunden. Was soll Zipfelmaus nur tun? Wie können sie und ihre Freunde Victoria aus den Fängen der bösen Katzen befreien?

Witzige Unterhaltung für Erstleser

Bei Zipfelmaus wird es niemals langweilig - und das gilt natürlich auch für die Leser. Schon ab der zweiten Seite geht es rasant los, wenn plötzlich unerwarteter Besuch vor Zipfelmaus steht. Genauso temporeich, spannend und lustig geht es weiter. Vor allem spannend bleibt es bis zum Schluss und die Leser fiebern mit, wenn es um die Rettung des Mäusemädchens geht. Die Freunde müssen zusammenhalten und einen kühlen Kopf bewahren. Damit rückt Autor Uwe Becker die Themen Freundschaft und Zusammenhalt wieder ganz klar in den Vordergrund. Denn nur wenn alle gemeinsam überlegen, mitmachen und helfen, kommen sie zur rettenden Lösung. Man muss allerdings auch einräumen, dass Victoria nicht ganz unschuldig an ihrer Situation ist. Hätte sie auf ihre Tante gehört und wäre weniger leichtsinnig gewesen, wäre vermutlich bei weitem nicht so viel Aufregung aufgekommen. Andererseits wären Kindern dann nicht in den Genuss dieses tollen Abenteuers gekommen.
Uwe Becker versteht es, seine Zielgruppe einzufangen und zu fesseln. Die Dialoge der Handlungsfiguren sind flott und witzig. Gleichzeitig verleihen sie der Geschichte mehr Lebendigkeit und Stimmung.
Das Buch ist für Erstleser geschrieben und natürlich auch ihren Anforderungen entsprechend gestaltet. Die einzelnen Kapitel sind kurz gehalten, was zum Weiterlesen motiviert. Die Schrift ist groß und der Text wird von vielen Schwarzweiß Illustrationen begleitet. Das lockert den Gesamteindruck auf und führt zu schnellen Leseerfolgen.

"Zipfelmaus und die Glitzerkatze" ist ein neues Abenteuer aus der Feder von Uwe Becker. Erneut nimmt er seine jungen Leser mit in den Garten von Frau Bienenstich und lässt sie ein spannendes, gefährliches aber auch witziges Abenteuer erleben. Eine tolle Geschichte für alle Erstleser, die aber auch zum Vorlesen gut geeignet ist.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Illustration: