Unterm Moos ist viel los!

Antolin Quiz
von Nastja Holtfreter
Rezension von Janett Cernohuby | 19. Januar 2021

Unterm Moos ist viel los!

Wenn im Frühjahr die Natur zu neuem Leben erwacht, ist auf der Wiese und in den Zweigen der Bäume ganz schön was los. Doch nicht nur dort, auch unter der Erde herrscht emsiges Treiben. Denn hier haben viele Kleintiere ihren Bau. Nastja Holtfreter lädt uns auf eine spannende Entdeckungsreise unter die Erdoberfläche ein und zeigt, wie die Tiere dort leben.

Von weitverzweigten Gängen und Wohngemeinschaften

Zahlreiche Tiere haben unter der Erde weitverzweigte Gänge gebaut, an deren Enden Wohnhöhlen sind. Diese bieten Unterschlupf, Lagerraum für Vorräte und auch Toiletten. Dabei können diese Baue sehr groß werden, wie etwa bei Familie Dachs. Darum teilen sie sich ihre Wohnung auch oft mit dem Fuchs. Und noch ein Tier ist manchmal in dessen Nachbarschaft zu finden: das Kaninchen. Das mag seltsam klingen, da Kaninchen und Füchse Feinde sind. Aber hier in der Nähe des Baus herrscht ein sogenannter Burgfrieden.
Es gibt noch viele andere Tiere, die ihre Wohnungen unter der Erde haben: Maulwürfe, Feldhamster, Murmeltiere, Biber, Fischotter ja sogar Regenwürmer, Schnecken und Maikäfer hausen in unterirdischen Unterschlüpfen. Je nach Lebensweise der Tiere sehen diese aber sehr unterschiedlich aus.

Unterm Moos ist viel los

Freches Sachbilderbuch

Wir kennen alle Nastja Holtfreter herzige, manchmal freche aber immer liebenswerte Zeichnungen. Mit wenigen Strichen und einfachen Formen schafft sie es, wunderbare Tierszenen zu zeichnen. So auch im vorliegenden Sachbilderbuch, das die jungen Leserinnen und Leser unter die Erde mitnimmt. Hier zeigt die Autoren auf übergroßem Format und doppelseitiger Gestaltung, wie die unterschiedlichen Tierarten sich unter der Erde ihre Baue eingerichtet haben. Ein spannender Sachtext begleitet die Bilder, die ganz klar im Mittelpunkt stehen und den größten Teil der Doppelseiten einnehmen. Wir sehen weitverzweigte Gänge, in denen die Tiere ihren Gewohnheiten nachgehen. Mit einem Augenzwinkern und vermenschlichten Szenen stellt Nastja Holtfreter Dachse, Füchse, Kaninchen und all die anderen, zuvor genannten in ihren Wohnungen dar. Die Bilder sind lustig, frech und charmant. Doch auch wenn sie vermenschlicht sind, zeigen die Autorin und Illustratorin stets das, was der Sachtext Kindern erklärt: Schlaf-, Lagerhöhlen, Kinderstuben, Verstecke und natürlich die Klos, denn die meisten der Tiere legen Wert auf Sauberkeit.
So können Kinder auf spannende und zugleich unterhaltsame Weise die Natur und vor allem das Leben unter der Erde entdecken. Sie begleiten bekannte und beliebte Tiere aus der heimischen Natur und dürfen einmal in ihre Wohnungen schauen. So lernen Kinder eine ganze Menge und entwickeln eine Begeisterung für die Natur.

Unterm Moos ist viel los

„Unterm Moos ist viel los!“ zeigt in modernen, fröhlichen Bildern und mit altersgerechten Sachtexten, wie Tiere unter der Erde leben. Dieses Buch offenbart ein Gewirr aus Gängen und Wohnhöhlen, in denen es sich ganz unterschiedliche Kleintiere gemütlich gemacht haben und ihre Jungen aufziehen. Ein tolles Sachbilderbuch, das die Aufmerksamkeit der Kinder sofort auf sich zieht.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Genre:
  • Erschienen:
    01/2021
  • Umfang:
    16 Seiten
  • Typ:
    Pappbilderbuch
  • Alter (Kleinkind):
    24 Monate
  • ISBN 13:
    9783734815522
  • Preis:
    12,00 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: