Wer macht Dornröschen wach?

von Nastja Holtfreter
Rezension von Janett Cernohuby | 24. Juli 2017

Wer macht Dornröschen wach?

Bereits vor über einem Jahr hat Nastja Holtfreter in einem witzigen und herzigen Pappbilderbuch vom Froschkönig erzählt, der darauf wartete, geküsst und in einen Prinzen zurückverwandelt zu werden. Dabei ging so einiges schief. Nun präsentiert die Bilderbuchautorin eine weitere Märchenfigur, die dringend unsere Hilfe braucht: "Wer macht Dornröschen wach?".

Dornröschen schlafe hundert Jahr'…

Wir alle kennen das Märchen von Dornröschen, das sich an einer Spindel gestochen hat und in einen hundertjährigen Schlaf gefallen ist. Diese hundert Jahre sind nun vorbei und für Dornröschen wird es Zeit aufzuwachen. Doch die hübsche Prinzessin schläft noch immer. Sofort sind Einhorn, Drache, Fuchs und manch anderes Tier zur Stelle, um die Prinzessin zu wecken. Erfolglos. Nun kann nur noch ein wahrer Held helfen.

Witzig, originell und unterhaltsam

Nastja Holtfreter erzählt mit ihrem Pappbilderbuch nicht das Märchen von Dornröschen nach, sondern nutzt die Figur für ein äußerst witziges und originelles Buchkonzept. Einem Konzept, bei dem die vierte Wand durchbrochen wird und die kleinen Leser ordentlich mithelfen dürfen. Denn bei allem, was die Tiere versuchen, brauchen sie die Hilfe des kleinen Lesers. Beim Einhorn sollen sie ordentlich pusten, um dessen magischen Staub über Dornröschen zu verteilen. Doch außer einem großen Niesen bringt der nichts. Dem Drachen sollen sie beim zählen (oder war es doch das Brüllen) helfen, dem Fuchs beim Wachrütteln und dem Dachs - nein, hier ist keine Hilfe von außen nötig. Nastja Holtfreter zeigt mit ihrem Buch, dass nicht immer Klangeffekte, Klappen und ähnliches nötig sind, um ein solches interaktiv zu gestalten. Manchmal reicht schon die kindliche Fantasie, das magische Denken.
Natürlich wohnt der Geschichte ein wunderbarer Witz inne. Denn das hübsche Dornröschen will einfach nicht aus dem Schlaf erwachen, ganz gleich was die Tiere auch tun. Als - dank der tatkräftigen Hilfe von außen - Dornröschen mit einem Kuss aus dem Schlaf geweckt wird, bringt eine kleine Spinne eine herrliche Pointe ein, die zum Lacher schlechthin wird. Wir wollen aber nicht verraten, worum es sich dabei genau handelt. Auf jeden Fall ist es sehr amüsant und schließt die Geschichte wunderbar ab.
Natürlich lebt das Buch wieder von seinen Illustrationen. Großflächig und teilweise plakativ, zeigt es Dornröschen in seinem Bett, umringt von vielen Tieren. Auf begleitende Dekorationen oder großartige Hintergrundmotive verzichtet die Autorin hier bewusst und richtet die Aufmerksamkeit ganz auf die Figuren. Das hilft auch Kindern, denn sie können sich so viel besser auf die Geschichte und die eigentlichen Charaktere einlassen. Wer Nastja Holtfreters Zeichenstil kennt, wird diesen hier sofort wiedererkennen. Liebevolle und kindgerechte Figuren, ein klarer Pinselstrich und kräftige Farben überzeugen und begeistern Kinder sowie ihre Eltern. Somit ist der Autorin ein weiteres wunderbares Pappbilderbuch gelungen.

"Wer macht Dornröschen wach?" ist ein herrlich witziges und verspieltes Pappbilderbuch für Kinder ab zwei Jahren. In seinem Mittelpunkt steht eine beliebte Märchenfigur, der Kinder helfen sollen, wach zu werden. Das ist keine leichte, dafür eine sehr unterhaltsame Aufgabe, die mit einem überraschenden Ende aufwartet. Das Buch überzeugt durch seine humorvolle Geschichte, sein originelles Konzept und einzigartige Illustrationen.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Genre:
  • Erschienen:
    07/2017
  • Umfang:
    16 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Alter (Kleinkind):
    24 Monate
  • ISBN 13:
    9783734815324
  • Preis:
    8,00 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: