Tiergeister AG

Kaninchen-Alarm!

Antolin Quiz
von Barbara Iland-Olschewski, Stefanie Jeschke (Illustration)
Rezension von Phillip Cernohuby | 04. Dezember 2018

Kaninchen-Alarm!

In einem Wald steht eine alte Burg. Sie ist eine Schule für Kinder, aber auch für Tiergeister Am Tag schlafen die Geister und werden erst in der Nacht wach. Auch Arik und seine Freunde gehören zu den Tiergeistern. Arik ist ein Rauhaardackel, der von einem Auto überfahren wurde. Doch im Mittelpunkt des zweiten Buchs steht Honig, ein verstorbenes Angorakaninchen.
Die Tiergeister erfahren davon, dass die Kinder in der Schule übernachten wollen. Geisterlehrer Aligolf will sie vertreiben und sucht einen Freiwilligen. Seine Wahl fällt auf das Kaninchen Honig. Es soll die Kinder vergraulen.

Tiergeister AG: Kaninchen-Alarm!

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es ist sehr spannend und sehr lustig erzählt. Obwohl Tiergeister darin vorkommen, ist es aber nicht zu gruslig, sondern genau richtig. Die Tiergeister sind das besondere an der Geschichte und machen das Buch erst so richtig abenteuerlich.

Tiergeister AG: Kaninchen-Alarm!

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Illustration: