Komm, ich zeige dir die Wölfe

Antolin Quiz
von Svenja Ernsten
Rezension von Janett Cernohuby | 05. Juni 2019

Komm, ich zeige dir die Wölfe

Über kaum ein Tier wird derzeit so viel gesprochen und diskutiert, wie über den Wolf. Mehr als 100 Jahre lang war er aus unseren Wäldern verschwunden, nun kommt er zurück - und wird sehr misstrauisch empfangen. Kein Wunder, erzählen uns Märchen und Fabeln von seiner Boshaftigkeit, Rücksichtslosigkeit und Gier. Doch ist der Wolf wirklich so böse? Svenja Ernsten stellt Kindern dieses faszinierende Tier in ihrem Kindersachbuch vor.

„Komm, ich zeig dir die Wölfe“

Bereits das Cover erregt unsere Aufmerksamkeit. Mit wachem Blick schaut uns eine Wolfsmutter entgegen, daneben versucht ihr Junges ihre Beachtung auf sich zu lenken. Beeindruckende Fotografien wie diese finden sich im ganzen Buch. Großflächig und seitenfüllend, dann wieder kleiner und den Text umrahmend, zeigen sie die Tiere in ihrem Lebensraum. Es ist eine Freude, diese Bilder lange und intensiv zu betrachten, zeigen sie Lebensweise, Verhalten und Charakter der Wölfe auf eindrucksvolle Weise. Doch wir haben hier kein Coffee Table Book vor uns, sondern ein Kindersachbuch, das seinen jungen Leserinnen und Lesern dieses besondere Tier vorstellen möchte. Und das tut es auch. Mit spannenden Themen bringt Autorin Svenja Ernsten ihrem jungen Publikum das Raubtier näher, dessen Name uns Angst macht. Genau damit beginnt sie auch ihr Buch: Sie erklärt, dass der Wolf wieder bei uns zuhause ist und hinterfragt, ob wir uns vor ihm fürchten müssen. Damit beginnt nimmt der Streifzug durch die Welt der Wölfe seinen Anfang.

Komm, ich zeig dir die Wölfe

Spannendes und wissenswertes rund um den Wolf

In sechs Kapiteln erfahren Kinder ab vier Jahren allerlei Wissenswertes über den Wolf. Das Leben im Rudel, Nachwuchs und Heranwachsen der Welpen, die Jagd, Sprache und das Verhalten der Wölfe werden hier näher erläutert. Dabei orientieren sich die Texte immer am Alter ihres Zielpublikums. Sie sind spannend und altersgerecht aufbereitet. Das Wissen wird mit klaren, deutlichen Worten wiedergeben. Auch haben die Texte einen angemessenen Umfang, so dass die Konzentrationsfähigkeit der Kinder nicht überstrapaziert wird. Kleine Zusatzinfos und Fragen an die Leserschaft lockern den Gesamteindruck auf. Gleichzeitig werden Kinder durch diese Fragen auch angeregt, das gerade Gelesene oder Gehörte noch einmal zu überdenken und anzuwenden.
So tauchen junge Leserinnen und Leser voller Faszination in die Welt der Wölfe ein und erkunden sie mit wachsender Neugier. Natürlich wird man die Tiere nun in einem anderen Licht sehen. Sie sind nicht mehr länger die Bösewichte, die die Großmutter oder Geißlein fressen. Nein, wir lernen hier ein Tier kennen, ein Raubtier freilich, vor dem wir uns nicht fürchten brauchen. Denn schließlich geht der Wolf dem Menschen lieber aus dem Weg. Doch auch wenn unser Bild über den Wolf durch die Lektüre sich verändert, zwingt uns die Autorin keine bestimmte Ansicht oder Meinung auf. Sie stellt uns lediglich einen Waldbewohner vor. Ob wir ihn dann mögen, bleibt nach wie vor unsere Sache. Aber wir verstehen und kennen ihn nach der Lektüre besser - etwas sehr Wichtiges.

Komm, ich zeig dir die Wölfe

Die Debatte über den Wolf, seine Rückkehr und die Auswirkungen auf uns Menschen ist sehr aktuell. Will man sich an ihr beteiligen, sollte man sich mit dem Thema auskennen. Svenja Ernsten vermittelt Kindern spannend, altersgerecht und informativ Wissen über den Wolf. Sie stellt die Tiere vor, zeigt wie sie leben, miteinander agieren und natürlich wie sie jagen. Begleitet von imposanten Bildern, ist dieses Wolfsbuch absolut empfehlenswert für Kinder, die gerne mehr über den Wolf wissen wollen.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    03/2019
  • Umfang:
    32 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    4 Jahre
  • ISBN 13:
    9783440165256
  • Preis:
    14,99 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: