Oskar. Ein Kater mit Charakter

von Hildegard Müller, Stephan Schad (Sprecher/-in)
Rezension von Janett Cernohuby | 25. September 2017

Oskar. Ein Kater mit Charakter

Wie kaum ein anderes Tier verstehen es Katzen, sich auf leisen Pfoten in die Herzen der Menschen zu schleichen. Hat man ihnen erst einmal seine Aufmerksamkeit geschenkt, wickeln sie uns um die Finger - oder besser gesagt, um die Kralle. So auch Oskar, ein stattlicher Kater mit Wildkatzenblut in seinen Adern. Er hat uns als sein Publikum auserkoren und erzählt uns seine Lebensgeschichte.

Oskar - Ein Kater mit Charakter

Oskar ist nicht nur ein stattlicher Kater, er ist auch in den besten Jahren. Nur leider lebt er nicht mehr bei seinem Menschen, sondern seit kurzem in einem Tierheim. Hierher musste er umziehen, da auch sein bisheriger Besitzer in eine neue Wohnung musste, in der Katzen jedoch verboten sind. Also wartet Oskar darauf, dass jemand anders ihn abholt und ihm ein neues Zuhause gibt. Bis es soweit ist, erzählt er uns seine Lebensgeschichte, angefangen von seiner Geburt im Wald, über den aufregenden Umzug in die Stadt, von der Freundschaft mit Hund Hugo bis hin zu seinem traurigen Abschied von seinem Menschen.

Charmant, charakterstark und manchmal zum Schmusen aufgelegt

Oskar ist nicht nur irgendein Straßenkater, Oskar ist eine Katze wie aus dem Bilderbuch: selbstbewusst, eigenwillig, lässig, cool, unnahbar und trotzdem verschmust. So geht er auch durch die Welt und zeigt anderen klar die Grenzen.
Hildegard Müller stellt uns in ihrer Erzählung einen Kater vor, den man sofort ins Herz schließt. Dabei lässt sie ihn selbst zu Wort kommen und seine Geschichte erzählen. Dafür hat er ja nun sehr viel Zeit, nachdem er im Tierheim sitzt und auf einen neuen Besitzer wartet. Und so blickt er zurück, erinnert sich an seine Zeit im Wald, wie er von einem Holzarbeiter gefunden wurde und der ihn mit zu sich nach Hause nahm. Dort erlebt Oskar so manches Abenteuer, das uns schmunzeln und lachen lässt oder bei dem wir die Luft anhalten und hoffen, dass alles gut ausgeht. Oskar ist ein Kater, der viel zu erzählen hat und dem Kinder nur allzu gerne zuhören. Atmosphärisch und mitreißend breitet sich seine Lebensgeschichte vor den Hörern aus. M lauscht voller Neugier und Interesse seinen Abenteuern, die in so manche brenzlige Situation bringen. Dafür lieh Stephan Schad dem Stubentiger seine Stimme. Mit seinem tiefen und vollen Klang passt er großartig zu dem stattlichen Kater, den wir hier kennenlernen dürfen. Der Sprecher und Schauspieler versteht es an den richtigen Stellen Humor und Dramatik einzubringen und so seine Hörer zu fesseln. Damit gelingt es ihm, Oskars Geschichte richtig in Szene zu setzen und uns in ihr versinken zu lassen.

"Oskar. Ein Kater mit Charakter" kann auch in seiner Hörbuchfassung begeistern und überzeugen. Hildegard Müller verfasste ein großartiges und atmosphärisches Kinderbuch, das von Stephan Schad wunderbar gelesen wird. Hier kommen alle Katzenfreunde ganz auf ihre Kosten und werden vermutlich so manchen Charakterzug ihres eigenen Schmusetigers in Oskar wiedererkennen. Knapp über eine Stunde fesselt das Hörbuch mit einer liebenswerten Tiergeschichte voller Emotionen, lustiger und trauriger sowie spannender und dramatischer Momente.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gefühl:
  • Sound:

Könnte Ihnen auch gefallen: