Mein Zug hält auf der ganzen Welt

von Norman Klaar, Karsten Teich (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 27. August 2019

Mein Zug hält auf der ganzen Welt

Kinder haben eine wunderbar lebendige Fantasie. Sie lassen aus gewöhnlichen Alltagsgegenständen die abenteuerlichsten Dinge werden, tauchen gedanklich in Fantasiewelten, sodass banale Ausflüge zu großartigen Reisen werden. Eine solche blühende Fantasie begegnet uns auch in „Mein Zug hält auf der ganzen Welt“.

Steigt ein und reist um die Welt

Emil hat ein Ticket für einen ganz besonderen Zug gelöst, einen Wunderzug. Der fährt um die ganze Welt und macht überall Halt. Die Reise beginnt in Europa, führt vorbei an in Lianen baumelnden Affen, durch Wüsten mit dösenden Löwen, durch Bambuswälder mit Pandabären bis hin zum Südpol zu den rutschenden Pinguinen. Endstation ist im Schlaraffenland, wo es Gummibärchen, Pizza, Limonade und andere Köstlichkeiten gibt.

Mein Zug hält auf der ganzen Welt

Fantasievolles Pappbilderbuch für die Kleinsten

Norman Klaar und Karsten Teich haben sich wieder zusammengetan und ein wunderbar fantasievolles und lustiges Bilderbuch für die Kleinsten herausgebracht: „Mein Zug hält auf der ganzen Welt“.
Sehr humorvoll und fröhlich erzählt das Autorenduo vom kleinen Emil, der auf eine besondere Reise geht: Er fährt mit dem Zug einmal um die Welt. Natürlich ahnen wir Großen schnell, dass es sich hierbei um ein Fantasiekonstrukt des Kindes handelt. Womöglich steckt ein Spiel im Kinderzimmer dahinter. Welche witzige Auflösung es dann wirklich ist,  wird uns erst am Ende klar, wenn wir die letzte Doppelseite betrachten. Dann sehen wir, dass Emil in Wahrheit mit einer Parkbahn durch einen Zoo gefahren ist.
Doch bis dahin erleben vor allem die Kleinsten eine lustige Zugfahrt. Sie führt sie vorbei an verschiedenen Tiergehegen, die stellvertretend für die Kontinente unserer Erde stehen. Überall sehen sie besondere Tiere. So wird aus diesem unterhaltsamen Pappbilderbuch mit seiner lustigen Geschichte auch ein kleines Sachbuch. Es zeigt seiner jungen Leserschaft die unterschiedlichen Tiere der Welt und wo sie zu finden sind.
Der Spaß steht aber im Mittelpunkt, was man sowohl in Norman Klaars heiter gereimten Versen lesen, als auch in Karsten Teichs lustigen Illustrationen sehen kann. Ein Vierzeiler pro Seite wird begleitet von tollen, aber nicht überladenen Bildern. So bekommen die Kleinsten viel zum Betrachten und Staunen, ohne überfordert zu werden.

Mein Zug hält auf der ganzen Welt

„Mein Zug hält auf der ganzen Welt“ ist ein herrlich fröhliches und witziges Pappbilderbuch, das seine junge Leserschaft am Ende mit einer überraschenden Auflösung zum Lachen bringt. Den beiden Autoren ist wieder einmal ein humorvoller Bilderbuchspaß gelungen, den die Kleinsten und ihre Eltern mit Freude immer wieder betrachten und vorlesen werden.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: