Was macht der Kater, wenn ich schlafe?

Antolin Quiz
von Silke Lambeck, Karsten Teich (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 19. April 2021

Was macht der Kater, wenn ich schlafe?

Wenn wir nachts im Bett liegen und schlafen, ist es draußen trotzdem nicht still. Viele Tiere werden jetzt aktiv und begeben sich auf Futtersuche. Auch unsere Hauskatzen gehören zu jenen Tieren, die nachts um die Häuser streifen, auf der Jagd nach einer Maus oder - ja, was machen unsere Katzen eigentlich nachts, wenn wir schlafen? Genau diese Frage ging auch der kleinen Fritze durch den Kopf.

Zwischen Futtersuche und Spionagearbeit

Jeden Morgen sitzt Mika, Fritzes Kater, vor der Balkontür und bettelt darum, reingelassen zu werden. Was Mika wohl die ganze Nacht macht, wenn er draußen unterwegs ist? Zu gerne würde Fritze das wissen und fragt Oma, Opa, Mama, Babysitter Timmy und sogar Papas besten Freund. Natürlich haben sie alle ganz klare Vorstellungen: Mika singt im Katzenchor, Mika geht auf Futtersuche, Mika spioniert anderen hinterher, ja er verliebt sich sogar in die schöne Katze von nebenan.
Doch der Kater weiß es besser. Er erzählt uns, wie es wirklich war und was er nachts so alles erlebt. Heraus kommen abenteuerliche Geschichten, wie sie eben nur Katzen erzählen können.

Was macht der Kater, wenn ich schlafe?

Witzig-warmherziges Vorlesebuch

Silke Lambeck präsentiert uns ein Vorlesebuch, das Familiengeschichte und Tierabenteuer zugleich ist. Dafür bietet uns das Buch 16 Erzählungen, die abwechselnd aus der Sicht von Fritzes Familie und von Kater Mika selbst erzählt werden. Beide Perspektiven wechseln sich regelmäßig ab, wobei Mika das, was bei Fritze angedeutet wird, genauer ausführt. Fritze will wissen, was der Kater nachts treibt und jeder, den sie fragt, weiß eine Antwort darauf. Diese stimmen auch, doch wie sich alles genau zugetragen hat, das weiß natürlich nur Kater Mika zu berichten. Und der lässt sich auch nicht lumpen, sondern gerät sogleich in Erzählstimmung. Er berichtet von abenteuerliche Streifzügen, witzige Ereignisse und herrliche komischen Katzenausflügen. Mal zieht er mit seiner Katzen-Gang durch die Gärten und vertreibt den Fuchs. Dann bettelt er in Nachbarsgarten um Futter, bekommt für Spionagedienste leckeren Fisch geboten und verliebt sich obendrein. Diese Geschichten sind aufregend erzählt und mit einer Prise feinem Humor gespickt. Das macht sie auch zu einem tollen Vorlesevergnügen und man freut sich schon auf den nächsten Abschnitt.
Begleitet werden diese Abenteuer von Karsten Teichs Bildern. Sie zeigen kleine Ausschnitte aus den erzählten Abenteuern, die ebenfalls einen feinen Witz besitzen, vor allem jene Bilder zu Kater Mikas Berichten. Diese farbigen Zeichnungen runden den Gesamteindruck des Buchs gekonnt ab, unterstreichen den feinen humorvollen Klang und bieten den kleinen Zuhörer/-innen etwas zum Betrachten.

Was macht der Kater, wenn ich schlafe?

„Was macht der Kater, wenn ich schlafe?“ ist ein wunderbares, fröhliches und humorvolles Vorlesebuch für die ganze Familie. Egal ob Katzenliebhaber oder nicht, Kater Mika erobert mit seinen tierischen Abenteuern zwischen Stubenkater und Draufgänger alle Herzen im Sturm. Hier bekommen wir hier Vorlesestoff geboten, der unterhält, der gefällt und den man mehr als einmal mit vorliest.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: