Das Dschungelbuch

Antolin Quiz

Prachtvoll illustriert von MinaLima
von Rudyard Kipling, MinaLima (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 16. Juni 2017

Das Dschungelbuch

Es gibt Erzählungen, die so zeitlos sind, dass man sie nicht nur von einer Generation an die nächste weitergibt, sondern sie mit jeder Neuauflage aufwendiger und prächtiger gestaltet. Im Coppenrath Verlag sind im Frühjahr 2017 einige Klassiker in optisch opulenten Neuausgaben erschienen. Nun gesellt sich ein weiterer Band hinzu: "Das Dschungelbuch" von Rudyard Kipling.

Von Mowgli, Schlangen, Elefanten und weißen Robben

Ein jeder kennt die Geschichte von dem Findelkind Mowgli, das im indischen Dschungel von Wölfen großgezogen wird. Seine Menschenfamilie wurde vom gefährlichen Tiger Shir Khan angegriffen und noch bevor er sich auch über das Menschenkind hermachen kann, adoptiert es Mutter Wolf. Der Leitwolf, Bär Baloo und Panther Bagheera stärken seinen Platz im Wolfsrudel und so wächst Mowgli heran, lernt von Baloo, den Wölfen und natürlich Bagheera. Doch zum Heranwachsen gehören auch Fehler und so hört Mowgli auf die Einflüsterungen und falschen Versprechungen der Affen und muss von seinen Freunden gerettet werden. Es gibt viele Konfrontationen mit Shir Khan und auch mit den Menschen muss sich Mowgli eines Tages auseinandersetzen.
Doch der Dschungel hat noch weitere Geschichten zu erzählen. Etwa die von der weißen Robbe Kotick, von dem kleinen Mungo Riki-tikki-tavi und von einem altgedienten Elefanten im Dienste der indischen Regierung.

Mehr als nur die Geschichte eines kleinen Waisenjungen

Was soll man über eine Geschichtensammlung noch sagen, die in so gut wie alle Medien übertragen, zahlreiche Male adaptiert wurde und mittlerweile zu den größten Klassikern der Literaturgeschichte gehört? Nun ergänzt eine neue, hochwertig gestaltete Buchausgabe diese Auswahl. Dabei hielt man sich mit der Übersetzung weitgehend an jener der ausklingenden 1980er. Es wurde nichts entschärft oder umgeschrieben. So wurden Abschnitte wie jener über Shir Khans Tod oder über das Töten der Robben weder abgemildert noch verharmlost. Auch wenn es sich nicht um die gesamten Dschungel-Geschichten von Rudyard Kipling handelt, ist das Werk etwas Besonderes. Und das liegt nicht nur daran, dass die enthaltenen Lieder optisch hervorgehoben und reich verziert wurden. Denn die  Illustrationen sind mehr als ungewöhnlich. Das Buch präsentiert sich im verschnörkelten Design, mit Goldprägung auf dem Leineneinband und aufwendig gearbeiteten Innenseiten. Es besticht durch unglaubliche Extras, die erneut von dem preisgekrönten Grafikatelier MinaLima stammen. Neun interaktive Elemente laden während des Lesens dazu ein, entdeckt zu werden. Ausfaltbare Landkarten zeigen Reiserouten, Drehscheiben hypnotisieren und ausfaltbare Blätter verbergen Reisetagebücher sowie die Gesetze des Dschungels. Man kann die frechen (Papier-)Affen in einer Reihe tanzen lassen oder Rikki-tikki-tavi bei seinem Streifzug begleiten. Schieben, entfalten, drehen - damit wird die bunte Dschungelwelt für den Leser noch lebendiger und noch abenteuerlicher.

"Das Dschungelbuch" ist die Neuauflage des ersten Teils des berühmten Klassikers von Rudyard Kipling. Schon oft luden seine Geschichten Leser dazu ein, sich in das Unterholz des indischen Dschungels zu begeben, Bagheera, Baloo, Mowgli, Kaa und andere Bewohner kennenzulernen und sie ein Stück lang ihren Weg zu begleiten. Dank der prachtvollen Illustrationen von MinaLima wird dies im vorliegenden Fall zu einem ganz besonderen Abenteuer.

Das Dschungelbuch

Details

  • Verlag:
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    06/2017
  • Umfang:
    256 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    12 Jahre
  • ISBN 13:
    9783649624752
  • Preis:
    29,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Gewalt:
  • Illustration:
  • Extras:

Könnte Ihnen auch gefallen: