Affe Bär Zebra

Antolin Quiz
von Bette Westera, Henriette Boerendans (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 04. Dezember 2019

Affe Bär Zebra

Als Begleitung während des Erlernens von Buchstaben sind Alphabetbücher stets sehr beliebt. Die darin aufgegriffenen Themen sind breit gefächert, ebenso die Art der Illustrationen und die Verbindung von beidem. Ein garantiert sehr beliebtes Thema sind dabei Tiere, denn von ihnen fühlen sich Kinder gleich sofort angesprochen. Bette Westera hat zusammen mit der niederländische Holzschnittkünstlerin Henriette Boerendans hat ein ganz besonderes Bilderbuch veröffentlicht: „Affe Bär Zebra“.

Von Affe bis Zebra

Anhand von Tieren führt uns Autorin Bette Westera an die Buchstaben des Alphabets heran. Sie benennt die Tiere aber nicht nur, sondern hat drum herum kurze Gedichte verfasst. Diese stellen das Tier vor und bieten spannende Fakten für Kinder. So können sie mehr als nur Buchstaben lernen.
Die Auswahl der Tiere ist eine bunte Mischung exotischen, bekannten und heimischen Tieren. Wir begegnen hier Dachs, Flamingo, Giraffe, Hase, Igel oder Nashorn.
Bei einem Tier-ABC besteht Herausforderung oftmals darin, für wirklich alle Buchstaben einen Vertreter zu finden. Also auch für Q, V, X und Y. Das Yak ist mittlerweile schon recht bekannt, ebenso findet sich für das Q überraschend schnell ein Vertreter (nein, keine Qualle, sondern ein Quetzal). Schwieriger sieht es bei den anderen Buchstaben aus. Hier griff die Autoren bei V und X auf die lateinischen Namen von Ameisenbär (Vermillingua) und Schwertfisch (Xiphias gladius) zurück.

Affe Bär Zebra

Künstlerisch anspruchsvolle Bilder

Doch der Blick bei diesem Bilderbuch fällt ganz klar auf die Bilder. Hochwertig und künstlerisch anspruchsvoll präsentiert die niederländische Holzschnittkünstlerin Henriette Boerendans Tierportraits. Bei diesen handelt es sich um mehrfarbige Holzschnitte, die sehr unterschiedlich, doch immer wunderbar ausgearbeitet sind. Sie lassen Fellmusterung und andere Strukturen erkennen, präsentieren die Tiere plakativ, in Gesellschaft mit Artgenossen oder in ihrem Lebensraum. Die Farbgebung ist sehr irden, kräftig, aber nicht knallig. Die Farbwahl betont das Natürliche und das Wesen der Tiere, unterstreicht es noch einmal. Damit wird das Buch zu einem ästhetischen Hochgenuss, an dem sich natürlich auch erwachsene Leser erfreuen.
So präsentiert sich ein besonderes Bilderbuch einer breiten Leserschaft. Kindern zeigt es die verschiedenen Buchstaben und unterstützt sie beim Erlernen derselben. Gleichzeitig stellt es ihnen in Gedichten Tiere vor und erwähnt dabei stets deren Besonderheiten - im Aussehen, im Verhalten oder in der Lebensweise. Ergänzt mit den künstlerisch anspruchsvollen Bildern, liegt hier ein Werk vor, das sich deutlich von der breiten Masse an Kinderbüchern abhebt.

Affe Bär Zebra

Bette Westera hat zusammen mit Henriette Boerendans ein ganz besonderes Bilderbuch herausgegeben. Dieses stellt Tiere von A bis Z vor und zeigt sie in kunstvollen Holzschnitten. Das Buch ist ein ästhetischer Hochgenuss für Kinder, aber auch für Erwachsene.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: