24 Geschichten bis das Christkind kommt

von Lisa Gallauner, Cornelia Seelmann (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 28. Oktober 2020

24  Geschichten bis das Christkind kommt

Der Dezember hat begonnen und mit ihm das lange Warten auf das Christkind. Mit Adventkalendern kann dieses Warten verkürzt und versüßt werden. Einige dieser von ihnen enthalten Geschichten rund um die Weihnachtszeit. Geschichten, die den Zauber dieser besonderen Zeit hervorheben, die Vorfreude auf das Fest noch ein wenig größer werden lassen, dabei aber dennoch die Wartezeit verkürzen. Im österreichischen G&G Kinderbuchverlag ist eine Geschichtensammlung erschienen, die sich wunderbar als Adventkalender eignet: "24 Geschichten bis das Christkind kommt".

Valentina kann es kaum glauben, als sie aus dem Fenster schaut. Dicke Schneeflocken fallen vom grauen Dezemberhimmel hernieder. Heute darf sie auch das erste Türchen an ihrem Adventkalender öffnen. Es ist ein ganz besonderer Adventkalender, in dem nicht nur jeden Tag eine kleine Überraschung auf Valentina wartet, sondern auch eine Nachricht vom Christkind! So ist er etwas ganz Besonderes, genauso wie die Vorweihnachtszeit, die Valentina erlebt. Jeder Tag bringt ihr etwas Neues. Mal bastelt sie Weihnachtskarten, mal besucht sie mit ihrer Familie den Christkindlmarkt. Valentina bäckt Weihnachtskekse, übt mit ihren Geschwistern Lieder, die sie unterm Christbaum singen wollen. Sie besucht eine Schulaufführung ihrer Geschwister, schreibt dem Christkind einen Brief und erfährt, wie in anderen Ländern Weihnachten gefeiert wird. Natürlich bekommt Valentina auch Besuch vom Nikolaus, der ihr viele kleine Köstlichkeiten bringt. Vier Tage vor Weihnachten bekommt die Familie auch schon ein erstes Geschenk, als Valentinas kleine Cousine geboren wird. Und dann ist er endlich da, der Heilige Abend!

"24 Geschichten bis das Christkind kommt" ist ein wunderschönes Vorlesebuch für die Vorweihnachtszeit. Es bietet nicht nur für jeden Tag im Advent eine Geschichte, die das Warten auf den Heiligen Abend verkürzen soll, sondern es bietet ganz besondere Geschichten. Leser begleiten die fünfjährige Valentina und ihre Familie während der Vorweihnachtszeit und erleben hautnah mit, wie die Familie diese besondere Zeit des Jahres verbringt. Natürlich mit allem, was dazugehört: Kekse backen, Adventkalender öffnen, Geschenk basteln, Weihnachtskarten schreiben, Christkindlmärkte besuchen und manches mehr. Die stimmungsvollen Geschichten geben uns einen Einblick, wie andere Familien diese Zeit begehen. Zudem sind es zwar 24 einzelne Geschichten, dennoch gehören sie alle zusammen, bauen aufeinander auf und stellen ein Gesamtbild dar. Genau das macht sie so spannend und vor allem abwechslungsreich. Hier werden nicht 24 ähnliche Erzählungen über das Christkind präsentiert, wie es immer wieder andere Kinder besucht und ihnen Geschenke bringt, oder wie in der Himmelswerkstatt fleißig gearbeitet wird. Vielmehr enthält dieses Buch wirklich abwechslungsreiche Geschichten, so stimmungsvoll und bunt, wie viele Kinder die Adventszeit auch erleben. Gleichzeitig dürfen die Leser zusammen mit Valentina deren Adventkalender öffnen. Dabei handelt es sich um einen ganz besonderen Adventkalender, den das Mädchen im Garten gefunden hat. Kein gekaufter, sondern ein Adventkalender vom Christkind höchstpersönlich! Wer hätte denn sonst all die kleinen Nachrichten für Valentina hineinlegen sollen, deren Botschaften darüber hinaus sich auch immer auf den jeweiligen Tag beziehen? Das kann kein Zufall sein.
So bereichert dieses wunderbare Vorlesebuch alle Familien und natürlich die Vorweihnachtszeit. Es macht Spaß, daraus vorzulesen, zu erleben wie andere Familien die Adventzeit verbringen und regt dazu an, über seinen eigenen Tag nachzudenken. Was hat man selbst unternommen, was erlebt? Vielleicht nimmt man sich ja Valentina als Vorbild und bastelt am nächsten Tag ebenfalls Weihnachtskarten oder übt ein Weihnachtslied?

Zusammengefasst ist das Vorlesebuch "24 Geschichten bis das Christkind kommt" ein wunderschönes Werk für alle Familien. In österreichischer Mundart und Grammatik erzählt, verbreitet es weihnachtliche Stimmung in der Adventszeit, bringt Eltern und Kinder beim gemeinsamen Lesen zusammen und verkürzt das Warten auf das Christkind auf ganz besondere Art. Wir können es allen Interessierten nur wärmstens ans Herz legen, ist es doch aufgrund seiner Art und seiner Aufmachung etwas ganz Besonderes.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Gefühl:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: