Gutenachtgeschichten in Erzählbildern

von Raphaela Platzer (Hrsg.)
Rezension von Janett Cernohuby | 28. Oktober 2017

Gutenachtgeschichten in Erzählbildern

Die schönste Zeit zum gemütlichen Beisammensitzen und Vorlesen, ist die Einschlafzeit. Dann macht es so richtig Spaß, noch einmal ganz nah zusammenzurücken, ein Buch aufzuschlagen und daraus vorzulesen. Dieses abendliche Ritual ist in vielen Familien ein Fixpunkt. Zum Glück gibt es viele schöne Bücher für diese letzten Lesemomente des Tages. Eines davon ist unter dem Titel "Gutenachtgeschichten in Erzählbildern" im Verlag KeRLE erschienen.

Stimmungsvolle Geschichten bekannter Kinderbuchautoren

Mit insgesamt 16 tollen Geschichten lädt dieses Buch zu ausgiebigen Vorlesemomenten ein. Sie erzählen von Tieren, die schlafen wollen aber nicht können. Von Mädchen mit ganz besonderen Wünschen, die des Nachts auf dem Mondscheinkarussell fahren, von Nachtwanderungen auf Klassenfahrten, von der kleinen Hexe, die gerne in der Walpurgisnacht auf dem Blocksberg tanzen möchte, vom Sommerfest im Möwenweg und Prinzessinnen, die nicht schlafen können. Für jeden Geschmack ist die richtige Geschichte dabei und sie präsentieren sich mal fröhlich und witzig, mal spannend und ein anderes Mal wieder nachdenklich.

Tolle Kombination aus Geschichten und Erzählbildern

Da Vorlesen aber nicht nur einseitiges Zuhören bedeutet, sondern auch das Betrachten von Bildern ein wichtiger Teil davon ist, präsentiert sich dieses Vorlesebuch mit einer besonderen Gestaltung. Jeder Geschichte folgt am Ende ein doppelseitiges Erzählbild. Auf diesem kann die Geschichte noch einmal Szene für Szene nachverfolgt werden. Die jungen Zuhörer bekommen die Gelegenheit, jede Station noch einmal zu visualisieren und nachzuerzählen. Das fördert nicht nur das Gefühl der Gemeinsamkeit, sondern vor allem das Textverständnis. Denn hier zeigt sich, wie konzentriert sie der Geschichte zugehört haben und was sie davon in Erinnerung behalten haben. Das Buch regt zum Nacherzählen an und fördert so die Sprachentwicklung.
Doch in erster Linie möchte es durch besondere Geschichten unterhalten. Diese sind nicht nur ein paar Seiten lang und nach wenigen Augenblicken zu Ende gelesen. Nein, hier bekommt man längere Texte präsentiert, einige davon sind Auszüge aus bekannten Werken. Darunter Otfried Preußlers "Kleine Hexe", Dagmar Chidolues "Millie" oder Christine Nöstlingers "Geschichten vom Franz". Daneben finden sich aber noch weitere Namen bekannter und beliebter Kinderbuchautoren. Isabel Abedi, Ursel Scheffler, Kirsten Boie und Paul Maar, um nur einige zu nennen. Damit bietet das Buch ein buntes und vielseitiges Potpourri und hält richtige Schätze bereit.

"Gutenachtgeschichten in Erzählbildern" ist ein tolles Vorlesebuch für Kinder ab vier Jahren. Es vereint tolle Vorlesegeschichten bekannter Autoren mit doppelseitigen Erzählbildern, anhand derer Kinder die Ereignisse nacherzählen können. Doch auch wenn sein Titel "Gutenachtgeschichten" beinhaltet, kann man es zu jeder Tageszeit hervorholen und gemeinsam mit seinem Kind oder seinen Kindern daraus lesen. Denn die Geschichten begeistern zu jeder Tageszeit.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    09/2017
  • Umfang:
    176 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    4 Jahre
  • ISBN 13:
    9783451714030
  • Preis:
    20,00 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gefühl:
  • Illustration: