Wer hat sich hier versteckt?

von Helmut Spanner
Rezension von Janett Cernohuby | 18. April 2016

Wer hat sich hier versteckt?

Suchen und Verstecken ist ein beliebtes Kinderspiel. Schon die Jüngsten kann man mit einer einfachen Variante lange unterhalten und vor allem begeistern. Das Pappbilderbuch "Wer hat sich hier versteckt?" aus dem Ravensburger Verlag hat genau dieses Thema aufgegriffen und auf verspielte Weise für Kinder ab zwei Jahren umgesetzt.

Die beiden Mäuse Nasi und Mausi spielen Verstecken und haben auch ganz tolle Plätze gefunden. Einmal verbergen sie sich im Führerhaus der Holzeisenbahn, ein anderes Mal verstecken sie sich in der bunten Gießkanne und beim nächsten Mal blinzeln sie frech hinter der angeknabberten Birne hervor. Den beiden wird nie langweilig und so finden sie immer wieder ein neues Versteck.

"Wer hat sich hier versteckt?" ist ein herziges Pappbilderbuch für die Kleinsten. Große Schieber laden zum Staunen und Entdecken ein. Welches Mäuschen hat sich wohl auf dem nächsten Schieber versteckt und kommt zum Vorschein, sobald ein Kind die entsprechende Karte nach oben oder zur Seite zieht? Am besten man schaut gleich einmal nach.
Mit Begeisterung werden die Kleinsten genau das tun, die Karte an der vorgezeigten Stelle greifen und herausziehen. Mit ihr kommt ein kleines Mäuschen zum Vorschein, das plötzlich frech hervorlugt und sich freut, gefunden worden zu sein. In gewisser Weise spielt das Buch mit Kleinkindern das berühmte "Kuckuck - Da"-Spiel.
Zusätzlich zu den Schiebern gibt es kurze Sätze im Buch. Sie sollen keine Geschichte erzählen, sondern durch einfache Fragen zum Mitsprechen anregen. Die Kleinen werden dazu motiviert, selbst zu erzählen was sie sehen, wo sich das Mäuschen versteckt hat und welche Gedanken oder Erinnerungen sie mit den dargestellten Gegenständen verbinden. So fördert das Buch ganz nebenbei die Sprachentwicklung.
Ein weiterer sehr schöner Punkt sind die mit leuchtenden, fröhlichen Farben versehenen Illustrationen. Bei ihnen wurde auf zu viele Details und Elemente verzichtet. Stattdessen wurden immer ein, zwei zentrale Gegenstände in den Vordergrund gerückt. Sie fangen den Blick der Kinder ein und erleichtern es ihnen, sich auf eine Sache zu fokussieren.
Das Buch ist stabil gefertigt. Die dicken Seiten sind ideal für kleine Kinderhände und auch die Schieber sind optimal. Solange Kleinkinder nicht mit roher Gewalt an den Schiebern ziehen, werden diese auch nicht herausgerissen. Doch im Alter von 24 Monaten, ab welchem dieses Buch empfohlen wird, sind Kinder bereits in der Lage, eine gewisse Vorsicht im Umgang mit Büchern zu besitzen.

"Wer hat sich hier versteckt?" ist ein fröhliches, unterhaltsames Pappbilderbuch für Kinder ab zwei Jahren. Einfache Schiebeeffekte verändern nicht nur die Motive, sondern spielen mit Kindern auch das beliebte "Kuckuck"-Spiel. Die minimalistischen Zeichnungen und Texte laden zum Sprechen und Erzählen ein. Das Buch als Ganzes begeistert die kleinen Bücherfreunde und unterhält sie über längere Zeit. Ein sehr empfehlenswertes Buch.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: