Mir ist langweilig


Kinderleichte Bastelideen für drinnen
von Ryan Eyers, Rachel Victoria Hillis (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 14. September 2021

Mir ist langweilig

Wenn der Herbst bald Einzug hält und regnerische Tage uns zum zuhause bleiben zwingen, dann wird schnell aus den Kinderzimmern der Ruf erschallen, „Mir ist langweilig!“. Nun ist guter Rat und vor allem sind gute Ideen teuer. Ryan Eyers und Rachel Victoria Hillis haben solche Ideen gesammelt und in einem Kreativbuch zusammengetragen.

Langeweile? - Komm lass uns basteln!

Karton, Schere, Papier, Kleber - es braucht nicht viel, um sich an grauen Regentagen zuhause mit fantasievollen Ideen die Zeit zu vertreiben. Ryan Eyers stellt in seinem Buch 20 kreative Ideen vor. Bunte Tiermasken, wilde Kartontiere, ein Kartonhaus, eine eigene Spielstraße oder ein Schattentheater - die hier gezeigten Ideen sind abwechslungsreich, bunt und machen jede Menge Spaß. Sowohl beim Basteln selbst, als auch später beim Bespielen. Gebastelt wird mit dem, was da ist: Karton, Papier, Kleber, Filz- oder Buntstifte, Steine, Fundstücke aus der Natur. Gewöhnliches Bastelmaterial also, das man immer im Haus hat. Die Anleitungen selbst sind kreativ und wecken gleichzeitig die Fantasie in den Kindern. Sie geben eine Richtung vor, etwas ein Mobile aus Dingen, die man in der Natur findet, wie die Idee dann jedoch umgesetzt wird, liegt in der Fantasie der Kinder. Eine Spielstraße aus Kartonresten, welche Häuser und Landschaften entsteht, entscheidet das Kind. Man kann das Buch also als Ideengeber sehen, als Wegweiser, der eine Richtung zeigt, den Rest dann jedoch bastelnden Kindern überlässt. Alle Kreativideen können von ihnen alleine oder von mehreren Kindern zusammen umgesetzt werden.

Mir ist langweilig

Schlichtes, aber tolles Kreativbuch

Damit liegt ein Kreativbuch vor, das mit schlichten und alltäglichen Ideen kommt, doch gerade mit dieser Einfachheit punkten kann. Es regt die Kreativität an, zeigt Möglichkeiten auf, überlässt dabei vieles der Fantasie und den Interessen seines Zielpublikums. So manche Idee ist nicht neu, sondern wird uns lediglich in Erinnerung gerufen. Beim Blättern im Buch wird man viele Anregungen finden, die bekannt vorkommen, die inspirieren und die man mit Begeisterung umsetzt. Die benötigten Materialien für die einzelnen Projekte sind nicht ungewöhnlich, sondern in jedem Haushalt zu finden. Auch braucht es nicht viele davon, um die Ideen umzusetzen. Das ist ein sehr großer Pluspunkt und macht das Buch absolut Familientauglich. Spontan am Sonntag basteln? Kein Problem, denn Schere, Papier, Karton hat man immer zur Hand.
Die Gestaltung ist ebenfalls bodenständig und ansprechend. Die schrittweisen Anleitungen sind leicht und verständlich formuliert. Zu Beginn listet eine Materialliste alle benötigten Utensilien auf. Eine kurze Einleitung führt in das Projekt hinein. Zusätzlich finden sich immer Tipps, wie man das jeweilige Projekt noch etwas hervorheben oder betonen kann. Abgerundet wird jede Anleitung von bunten und lebendigen Illustrationen. Sie zeigen sowohl die einzelnen Bastelschritte, als auch das Projekt in seiner Gesamtkomposition. Das spricht an und unterstreicht das Grundkonzept kinderleichter Bastelideen deutlich.

Mir ist langweilig

„Mir ist langweilig!“ ist ein schlichtes Kreativbuch mit tollen und vor allem kinderleichten Bastelideen. Die fantasievollen Anleitungen regen die Kreativität an, sind leicht umzusetzen und brauchen nur wenig Material. Außerdem können sich Kinder auch nach dem Basteln mit den Werkstücken beschäftigen und damit spielen. Ryan Eyer und Rachel Victoria Hilli haben ein tolles und familientaugliches Bastelbuch entworfen.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: