Ben: Schule, Schildkröten und weitere Abenteuer

Antolin Quiz
von Oliver Scherz, Annette Swoboda (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 03. Juni 2020

Ben: Schule, Schildkröten und weitere Abenteuer

Die schönsten Geschichten schreibt bekanntlich das Leben. Darum lieben viele Kinder auch die ganz normalen Alltagsgeschichten, in denen kleine Protagonistinnen und Protagonisten ähnliches wie sie erleben. In denen diese neue Lebensabschnitte beginnen, neue Meilensteine erreichen und neue Erfahrungen sammeln. Oliver Scherz hat mit dem kleinen Jungen Ben eine sympathische Kinderfigur geschaffen, mit der sich kleine Bücherfans wunderbar identifizieren können.

Vom Schulalltag, Mutproben und Schildkröten

Ben ist mittlerweile ein richtiges Schulkind geworden und geht schon in die erste Klasse. Sobald er aus der Schule heim kommt, begrüßt er natürlich zuerst seine zwei Schildkröten Herrn Sowa und Frau Lea. Er erzählt ihnen, was er in der Schule erlebt und Neues gelernt hat. Er erzählt ihnen aber auch von seinen Klassenkameraden, etwa Olaf, dem Größten und Stärksten in der Klasse. Der nimmt jeden in den Schwitzkasten - leider auch Ben. Auf dem Heimweg lauert Olaf ihm auf und drangsaliert ihn. Doch zum Glück hat Ben einen großen Bruder, der ihn von nun an beschützt. Doch nicht immer ist so ein großer Bruder toll. Manchmal ist er auch doof. Etwa dann, wenn er von Ben einen Beweis seines Mutes verlangt. Doch zusammen mit seiner Freundin Ina schafft er alles.
So erlebt Ben viele spannende Alltagsabenteuer. Immer mit dabei sind natürlich seine zwei Schildkröten, die sogar einmal mit in die Schule dürfen…

Ben: Schule, Schildkröten und weitere Abenteuer

Liebenswerte Kindergeschichten

Ben schließt man sofort ins Herz - wenn man es nicht schon getan hat. Der Junge bezaubert durch seine Unbekümmertheit, seine kindliche Liebenswürdigkeit und sein offenes, kluges Wesen. Die Herausforderungen des Alltagsmeistert er mit links, manchmal auch mit Hilfe seiner Freunde oder Familie. Denn nicht immer ist die Welt in Ordnung, manchmal gibt es auch Probleme. Doch Ben versteht es, sich diesen zu stellen und an ihnen zu wachsen.
Neun kurze Geschichten warten in diesem Buch auf die junge Leserschaft. Diese Geschichten sind in sich abgeschlossen, bauen aber gleichzeitig aufeinander auf. Wir bekommen einen Ausschnitt aus dem Leben eines Jungen präsentiert, mit all seinen Höhen und Tiefen. Im Mittelpunkt steht ganz klar der Junge selbst. Er ist es, der uns aus der Ich-Perspektive die Abenteuer erzählt. Ein wenig in den Hintergrund rücken dabei seine Eltern, doch man spürt, dass sie immer da sind. Dass sie Ben Geborgenheit und Halt geben. Wie sonst könnte er auch ein solch selbstbewusster und aufgeweckter Junge sein.
Begleitet werden die Vorlesegeschichten von tollen Illustrationen. Es sind schlichte Bilder, die gleichzeitig Tiefgang besitzen. Sie kommen mit wenigen Details aus, vermögen aber trotzdem den Inhalt der dargestellten Szenen toll zu vermitteln. Mit einfachen Strichen und Linien werden Emotionen in den Gesichtern dargestellt. So wird den Kindern nicht nur etwas fürs Ohr geboten, sondern auch für die Augen.

Ben: Schule, Schildkröten und weitere Abenteuer

„Ben. Schule, Schildkröten und weitere Abenteuer“ sind warmherzige Erzählungen über einen kleinen, aufgeweckten Jungen, der mit großen Schritten durchs Leben geht. Dabei meistert er die Herausforderungen des Alltags wunderbar, hüpft über Stolpersteine hinweg und holt sich Hilfe, wenn er sie braucht. Ein tolles Buch mit kleinen Vorlesegeschichten, die Kinder begeistern werden.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Gefühl:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: