Der kleine Major Tom

Abenteuer im brennenden Eis

Antolin Quiz
von Bernd Flessner, Peter Schilling, Stefan Lohr (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 05. November 2021

Abenteuer im brennenden Eis

Es gibt kaum größere Gegensätze als Feuer und Eis. Ein lodernder Waldbrand oder ein einsamer Gletscher. Ein Vulkanausbruch oder ein Eisberg. Man sollte also annehmen, dass wo Eis ist, kein Feuer brennen kann. Doch das ist eine Fehlannahme, wie uns der 14. Abenteuer des kleinen Major Toms beweist.

Ein Vulkanausbruch auf Island

Tom, Stella und Plutinchen sind mit dem Luftschiff Airship Solar 1 auf dem Weg zurück zur Bodenstation. Doch unterwegs erreicht sie ein neuer Auftrag. Sie sollen mit dem Luftschiff nach Island fliegen. Auf der Insel steht ein Vulkanausbruch kurz bevor. Man hofft, dass das Luftschiff Solar 1 noch rechtzeitig dort ankommt, um den Ausbruch zu fotografieren. Doch sie schaffen es nicht rechtzeitig, erleben aber dennoch die Naturgewalt nach einem solchen Ausbruch. Tom, Stella und Plutinchen müssen notlanden, und das ausgerechnet noch in der Nähe des feuerspuckenden Vulkans. Immer wieder schlagen Lavabomben um sie herum ein und es ist Eile bei der Reparatur geboten.

Der kleine Major Tom: Abenteuer im brennenden Eis

Ein Forschungsauftrag über Feuer und Eis

Das 14. Abenteuer schließt nahtlos an das vorherige an. Die beiden Kinderforscher Tom und Stella sind gerade auf ihrem Rückweg aus der Wüste, als sie ein Funkspruch mit dem neuen Auftrag erreicht. Und was für ein Auftrag das ist! Sie sollen nach Island fliegen, um dort einen Vulkanausbruch zu erforschen. Es gibt wohl kaum viel Spannenderes und Atemberaubenderes als Vulkane. Hohe Berge aus denen Rauch qualmt und die Feuer spucken. Es ist nur wenige Wochen her, da richteten die Nachrichten ihre Aufmerksamkeit auf La Palma, wo erst kürzlich ein Vulkan ausbrach. Wir konnten sehen, wie sich mit einer enormen Kraft die Lava ihren Weg suchte, dabei Wälder, Häuser, ja ganze Landschaften unter sich begrub, als wäre das gar nichts.
Auch bei Bernd Flessner geht es dramatisch zu und wir können viel über diese Naturgewalt erfahren. Tom und Stella kommen mit ihrem Luftschiff ganz nah an den isländischen Vulkan, zu nah sogar, so dass sie durch eine technische Panne zur Notlandung gezwungen werden. Dabei reparieren sie natürlich nicht nur ihr Luftschiff, sondern beobachten auch den Ausbruch. Asche, Rauch, Lavabomben, Lavaströme aber auch die Frage, wie es überhaupt zu einem Vulkanausbruch kommt, werden auf diesen Seiten unterhaltsam beleuchtet. Gekonnt verbindet der Autor wieder unterhaltsamen Kinderroman mit Sachwissen, in dessen Mittelpunkt die kindlichen Forscher stehen. Sie beobachten, sie analysieren, sie ziehen Schlüsse. Da sie nur unwesentlich älter oder jünger als die Leserschaft sind, sprechen sie diese an. Leserinnen und Leser identifizieren sich gerne mit Tom und Stella, bewundern sie und staunen über die Reisen, die Forschungen, die sie beide unternehmen können.

Der kleine Major Tom: Abenteuer im brennenden Eis

„Abenteuer im brennenden Eis“ ist ein weiterer spannender Band der Erfolgsreihe „Der kleine Major Tom“. Nach wie vor befinden wir uns auf der Erde und erforschen hier wieder ein einzigartiges Naturschauspiel. Während wir gemütlich in unseren Leseecken sitzen, bekommen es Tom, Stella und Plutinchen mit der Naturgewalt eines Vulkans zu tun und geraten mehr als einmal in brenzlige Situationen.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: