Mein weit gereister Erdbeerjoghurt

Antolin Quiz

Wie unsere ernährung di eUmwelt beeinflusst
von Annette Maas, Miro Poferl
Rezension von Janett Cernohuby | 12. April 2020

Mein weit gereister Erdbeerjoghurt

Unglaublich, aber 9000 Kilometer reist ein Erdbeerjoghurt, bis er zu uns auf den Tisch kommt. Warum das so ist und wie es bei anderen Lebensmitteln, die wir tagtäglich essen, aussieht, damit haben sich Annette Maas und Miro Poferl Gemäuer beschäftigt.

Die Reiserouten unserer Lebensmittel

Was auf unseren Tellern landet, beeinflusst den Klimawandel. Im Supermarkt steht uns täglich das ganze Angebot in fast unendlicher Menge zur Verfügung: Obst, Gemüse, Getreide, Milchprodukte, Fleisch, Fisch, Geflügel und und und. Wir machen uns nur wenige Gedanken darüber, wo im Januar die frischen Erdbeeren herkommen, unter welchem Energieaufwand sie gezüchtet und transportiert werden. Gleiches gilt aber auch für nahezu alle Lebensmittel, die wir konsumieren.
Doch diese Gedankenlosigkeit hat fatale Auswirkungen. Auf unseren Planeten, auf die Natur und den Klimawandel.

Mein weit gereister Erdbeerjoghurt

Nahrungsindustrie für Kinder erklärt

Warum das so ist, das nehmen die beiden Autoren in diesem Buch unter die Lupe. Sie analysieren, was regelmäßig in unseren Einkaufskörben liegt und erklären, woher diese Produkte stammen, wie sie produziert werden und vor allem, welcher Energieaufwand dafür nötig ist. Was sie der jungen Leserschaft dabei präsentieren, lässt sie nachdenklich werden. Viele Lebensmittel legen tausende Kilometer zurück, bevor sie bei uns auf dem Teller landen. Sie verursachen dabei einen Energieverbrauch, den wir Menschen uns nicht leisten können.
Was können wir also dagegen tun? Ein erster guter Schritt ist es, sich dieser Problematik bewusst zu werden. Genau dabei helfen die Autoren mit diesem Buch. Anschaulich und interessant vermitteln sie Kindern, woher das Essen kommt, das sie täglich auf dem Teller haben. Dabei gehen sie sehr systematisch an das Thema heran und analysieren die Lebensmittel nach ihrer Art. Anbau, Produktion, Weiterverarbeitung und natürlich Transportwege gehören hier ebenfalls dazu. Doch es werden nicht nur die Grundnahrungsmittel untersucht, sondern auch bestimmtes Trendfood und Ernährungsformen. So wird den Fragen nachgegangen, ob Superfood wirklich so super ist, ob man zwischen guten und schlechten Zucker unterscheiden kann. Fast Food wird unter die Lupe genommen und gezeigt, was der Körper wirklich braucht. Am Ende gibt es dann noch eine kleine Einkaufskunde.

Mein weit gereister Erdbeerjoghurt

Wenn man sich all dessen bewusst wird, diese Zusammenhänge versteht, begreift man, wie es ein Erdbeerjoghurt auf 9000 Kilometer schafft. Das ist erschreckend, doch die Autoren wollen Kindern keine Angst machen. Sie wollen ihnen auch nicht mit dem erhobenen Zeigefinger drohen, sondern ihr Bewusstsein schärfen. Das gelingt ihnen und Kinder beginnen nach der Beschäftigung mit diesem Werk ihren Konsum, ihr Verhalten zu überdenken. Lebensmittel bekommen für sie wieder einen höheren Wert und sie werfen Speisen nicht mehr so leichtfertig weg, wie zuvor.

In allen Klimadebatten kommen wir früher oder später auf die Themen Ernährung und Lebensmittel zu sprechen. Und tatsächlich hat der Umgang mit beidem eine wichtige Bedeutung für das Wohlbefinden unseres Planeten. Welche und wie jeder einzelne Einfluss darauf nehmen kann, das erklären die Autoren sehr anschaulich in diesem Kindersachbuch.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: