Ein Jahr auf dem Bauernhof

Antolin Quiz

Kuhstall, Maisfeld, Apfelernte: Entdecke das Leben auf dem Land
von Nancy Castaldo, Ginnie Hsu (Illustration)
Rezension von Janett Cernohuby | 06. Mai 2021

Ein Jahr auf dem Bauernhof

Das Bild der Bauernhöfe hat sich in den letzten Jahrzenten stark verändert. Gab es früher kleine Höfe, um mit Vieh und Ernte die Bauernfamilien zu ernähren, sind Bauernhöfe heutzutage große Betriebe, auf denen oftmals nur eine Tierart gehalten oder wenige Pflanzenarten angebaut werden. Ganz verschwunden sind die kleinen Bauernhöfe aber nicht. Es gibt sie immer noch und einige von ihnen setzen auf biologischen Anbau. Die Lebensmittel kleinerer Bauernhöfe kann man zudem auf Wochenmärkten kaufen. Um diese kleinen Bauernhöfe geht es auch in Nancy Castaldos Kindersachbuch „Ein Jahr auf dem Bauernhof“.

Ein Bauernhof im Wandel der Jahreszeiten

Das Buch nimmt Kinder mit auf einen kleinen Bio-Bauernhof, wo sie ein ganzes Jahr im Wandel der Jahreszeiten miterleben. Dieser Ausflug beginnt natürlich im Frühjahr, wenn die Natur zu neuem Leben erwacht. Jetzt heißt es für die Bauern Felder pflügen, um in der lockeren Erde auszusäen oder zu pflanzen. Manche Gemüsearten können sehr früh angebaut werden, weswegen schon im Frühjahr die erste Gemüseernte stattfindet. Auch bei den Tieren gibt es für die Bauern viel zu tun. Sie müssen nicht nur versorgt werden, Schafe werden im späten Frühling geschoren. Ihre Wolle wird zu Garn weiterverarbeitet.
Mit dem Sommer beginnen viele Früchte reif zu werden. Manche Bauernhöfe bieten Menschen die Möglichkeit, hier selbst zu ernten. Je näher der Herbst rückt, desto mehr Früchte werden reif. Der Spätsommer ist auch die Zeit wo jene Pflanzen ausgesät werden, die bei kühlem Wetter besser wachsen oder die bis zur Ernte im folgenden Jahr auf den Feldern überwintern. Ist der Herbst dann eingezogen, gibt es in den Obstanlagen viel zu tun. Äpfel werden reif, aber auch die Zeit der Kürbisernte ist gekommen. Nun werden die Felder und Obstgärten auf den nahenden Winter vorbereitet. Den Winter nutzen Bauern, um den Hof für das nächste Jahr vorzubereiten: Maschinen werden gepflegt, Obstbäume zu schneiden und Samen zu bestellen.
So verändert sich die Arbeit auf einem Bauernhof im Laufe eines Jahres, doch eines bleibt immer gleich: Regelmäßig fahren der Bauer und die Bäuerin zum Wochenmarkt, wo sie die Produkte ihres Hofs verkaufen.

Ein Jahr auf dem Bauernhof

Aufschlussreiches Sachbuch

Nancy Castaldo und Ginnie Hsu präsentieren ein sehr umfangreiches und mit vielen Informationen gefülltes Kindersachbuch rund um die Arbeit auf einem Bauernhof. Von der Gemüseaussaat im Frühjahr bis hin zur Winterruhe beschreiben sie die unterschiedlichsten Arbeiten und Aspekte. Sie gehen auf das Bewirtschaften von Feldern und Obstgärten ein, vermitteln Wissenswertes rund um Tierhaltung und Tierarten, erwähnen dabei auch die natürlichen Bestäuber und machen einen Abstecher zur Fotosynthese. Doch auch die vielen, nebenbei anfallenden Arbeiten, wie die Pflege von Feldern und Obstgärten, das Warten der Maschinen und die Instandhaltung von Ställen wird im Buch beschrieben. Mit dieser Fülle an Sachwissen erhalten Kinder einen sehr detaillierten und tiefen Einblick in die Arbeit auf einem Bauernhof. Gleichzeitig wird ihnen gezeigt, wo die Lebensmittel herkommen und welche Arbeit damit verbunden ist. Damit kann bei ihnen das Bewusstsein für die Bedeutung der Bio-Bauernhöfe und gesunder, nachhaltiger Lebensmittel geweckt werden.
Begleitet werden die informativen und spannend zusammengetragenen Sachtexte durch zahlreiche und großflächige Illustrationen. Farbenprächtig, detailliert und vor allem realistisch zeigen sie das Leben und vor allem das Arbeiten auf dem Bauernhof. Naturgetreu sind Tierrassen, Obst- und Gemüsesorten dargestellt. So runden die Illustrationen die Sachtexte und das Buch gelungen ab.

Ein Jahr auf dem Bauernhof

Woher kommen die Lebensmittel auf unserem Küchentisch? Oftmals aus dem Supermarkt, teilweise vom Wochenmarkt. Doch wie kommen sie dorthin? Nancy Castaldo und Ginnie Hsu nehmen Kinder mit auf einen Bio-Bauernhof und führen sie dort herum. Im Laufe eines Kalenderjahres erfahren sie, wie Bauern arbeiten, was sie wann anbauen und welche Arbeiten es neben dem Anbau von Früchten und der Zucht von Tieren noch gibt. Herausgekommen ist ein sehr informatives und spannendes Sachbuch, das zu vielen Gesprächen anregt.

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Illustration:

Könnte Ihnen auch gefallen: