Stargeheimnisse

Mirage

von Annabelle Starr
Rezension von Janett Cernohuby | 12. März 2009

Mirage

Die Schule zu schwänzen kann manchmal fatale Folgen haben. Damit ist nicht immer ein Tadel oder gar Verweis gemeint. Manchmal haben derartige Taten solch überraschende Auswirkungen, dass nicht nur der betreffende Schüler mit ihnen nicht rechnet, sondern diese auch grundsätzlich unwahrscheinlich erscheinen. Davon wissen auch die drei Hauptfiguren der neuen Jungmädchenbuchreihe "Stargeheimnisse" zu berichten, deren Leben nach einer geschwänzten Schulstunde plötzlich in ganz andere Bahnen gerät.

Eigentlich hätte Lisa an diesem Nachmittag eigentlich in der Theatergruppe sein sollen. Doch stattdessen schwänzt sie die Proben für die Schulaufführung und besucht mit ihren beiden besten Freundinnen Sophie und Abby den Musikladen in der Stadt. Denn dort ist heute die berühmte Mirage anzutreffen, eine Sängerin, die nicht nur toll aussieht, sondern auch die Chartspitze schon lange für sich erobert hat. Natürlich wollen die drei Freundinnen ihr Idol unbedingt treffen und sich ein Autogramm besorgen. Also reihen sie sich in die große Schlange der wartenden Fans ein und rücken ihrem Star immer ein Stück näher. Doch dann, kurz bevor die drei endlich Mirage um ein Autogramm bitten können, verabschiedet diese sich. In letzter Sekund gelingt es Lisa, sich an den Bodyguards vorbeizudrängen und Mirage wenigstens noch die Hand zu schütteln. Dabei bemerkt sie nicht sofort, wie Mirage ihr heimlich einen Zettel zuschiebt. Als sie diesen später mit ihren beiden Freundinnen liest, entdeckt sie einen versteckten Hilferuf des Stars - und eine Telefonnummer, unter der sie Mirage anrufen können. Sofort tun dies die Mädchen und sie erfahren, dass Mirage von ihrer Managerin erpresst wird. Angeblich hat ihr Stiefbruder Joe einen Einbruch verübt. Sollte dies an die Presse gelangen, bedeutet es das Aus für Mirage und ihre Karriere. Können die Mädchen ihrem Idol helfen, ihren Ruf zu wahren und den des Bruders rein zu waschen?

Jugendliche Detektiv-Trios gibt es schon lange und so übt die Gründung eines neuen auf den Leser nicht das Gefühl der Unglaubwürdigkeit aus. Dennoch ist dieses Trio anders. Denn bisher hatten sie mit Detektivarbeit nichts am Hut oder haben sich gar für dieses Thema interessiert. Mehr durch einen seltsamen Zufall (und einer geschwänzten Schulstunde) rutschen sie in ihr neues Hobby hinein. Daher ist die Aufgabe wie auch deren Lösung doch eher simpel geschildert und aufgebaut. Das tut dem Lesevergnügen aber keinen Abbruch. Im Gegenteil. Auf die jungen Leserinnen warten drei Freundinnen, die es ganz schön in sich haben. Lisa, welche die Ereignisse aus ihrer Sicht erzählt, gilt als wohl neugierigstes Mädchen der Stadt. Sie ist nicht nur sehr selbstbewusst, sondern hinterfragt einfach alles und ist dabei auch mal bereit, ein klein bisschen mehr zu riskieren. Sophie dagegen ist die modebewusste der drei Freundinnen. Doch modebewusst steht in ihrem Fall nicht dafür, dass sie immer die neuesten Klamotten trägt. Vielmehr besorgt sie sich alte Kleidungsstücke aus dem Secondhand-Laden und schneidert diese zu einem peppigen Oberteil oder Rock um. Damit setzt sie natürlich immer die neuesten Trends. Und zu guter Letzt ist da dann noch Abby. Sie bildet quasi den "Kopf" des Kleeblatts, gilt sie doch als schlauestes Mädchen der Stadt. Diese drei unterschiedlichen Charaktere ergänzen sich sehr gut und bilden bei der Suche nach Beweisen für Joes Unschuld ein perfektes Team.
Doch nicht nur die Charaktere und die Handlung sind gut ausgearbeitet, auch der Schreibstil und vor allem die Sprache des Buches sind genau auf das Zielpublikum abgestimmt. Locker, flott und lässig werden die Ereignisse aus der Ich-Perspektive erzählt und verleihen somit dem Buch einen kurzweiligen und mitreißenden Charakter.

Somit ist "Mirage" ein hervorragend gelungener Auftakt zu einer neuen Jungmädchenbuchreihe. Es ist eine Krimireihe für junge Leserinnen ab zehn Jahren, deren ebenfalls jungen Heldinnen im Milieu der Superstars ermitteln. Bereits der erste Band weiß nicht nur zu überzeugen, sondern reißt die Leser auch mit, so dass man voller Neugier auf die Fortsetzung wartet.

Details

  • Autor/-in:
  • Band:
    1
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    01/2009
  • Umfang:
    154 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    11 Jahre
  • ISBN 13:
    9783505124693
  • Preis:
    8,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gefühl:
    Keine Bewertung

Könnte Ihnen auch gefallen: