Experimentierkasten

Mikroskop - Junge Forscher untersuchen die Natur

von Kosmos
Rezension von Stefan Cernohuby | 15. Juli 2009

Mikroskop - Junge Forscher untersuchen die Natur

Manche Kinder glauben nur das was sie sehen und wollen alles ganz genau wissen. Wenn Erklärungen nicht ausreichen, ist in manchen Fällen ein genauerer Blick auf die Materie hilfreich. Einen solchen ermöglicht das Einsteigerset "Mikroskop - Junge Forscher untersuchen die Natur" aus der Reihe "Kosmos Experimentierkasten". Und vielleicht bietet dieser sogar die Möglichkeit, die Jüngsten für einige faszinierte Minuten sogar andächtig schweigen zu lassen...

Öffnet man die Verpackung, hat man nicht nur ein "einfaches" Mikroskop, sondern eine Vielzahl an Zubehör vor sich. Neben dem eigentlichen Gerät, das in blau gehalten und mit einer deutlichen "Kosmos"-Aufschrift versehen ist, findet man auch eine Pinzette, eine Präpariernadel und ein Probengefäß. Aber auch eine kleine Schneidemaschine, vier Objektträger, eine Pipette und Deckgläser dürfen nicht fehlen. Selbst ein Dauerpräparat für erste Betrachtungen ist bereits vorhanden. Damit man allerdings mit den unterschiedlichen Utensilien richtig umgehen kann, gibt es eine Bedienungsanleitung, die einem die ersten Schritte erläutert. Von den Grundlagen, wie ein Mikroskop eigentlich funktioniert über Beschreibungen der einzelnen Elemente kann man sich langsam durcharbeiten. Um stilecht einsteigen zu können, werden einfache Beispiele vorgestellt, anhand derer man sich mit dem Mikroskopieren vertraut machen kann. Nachdem auf pflanzliche Beispiele genau eingegangen wird, gibt es auch noch einige Beispiele, wie man sich an tierisches Leben heranwagen kann, oder gar bestimmte Biotope und deren Mikrokosmos eingehend untersucht.

Aller Anfang ist nicht schwer. Das ist es, was das Begleitheft vermitteln möchte. Doch auf dem Weg sich kleine Bestandteile unserer Welt genauer anzusehen, können unsere Kinder dennoch auf einige Schwierigkeiten stoßen. So ist es nicht ganz so einfach, die Objektträger richtig zu befestigen, sie korrekt zu beleuchten und dann noch mit der richtigen Vergrößerung und dem richtigen Abstand zum Objekt des Interesses zu arbeiten. Dementsprechend ist "Mikroskop - Junge Forscher untersuchen die Natur" zwar wirklich ein sehr interessanter Einstiegspunkt für Kinder und Jugendliche, benötigt aber zumindest zu Beginn viel Unterstützung durch Eltern oder andere ältere Personen. Denn gerade bei den ersten Schritten genügt es nicht, das Mikroskop an Kinder zu übergeben und sie einfach "machen" zu lassen. Hier ist die Gefahr sehr groß, dass die Frustration so stark ist, dass das Gerät nie wieder angegriffen wird. Es empfiehlt sich daher, die ersten Übungen und Untersuchungen gemeinsam mit den jungen Forschern durchzunehmen. Denn ist das Interesse einmal geweckt und der Ablauf klar, können (mit einigen Einschränkungen bei Untersuchungen, die gefährlichere Materialien benötigen würden) diese danach zahlreiche Objekte ihres Interesses selbst näher in Augenschein nehmen. Zudem ist die Verarbeitung durchaus solide, auch wenn es sich um Plastik handelt. Aus diesem Grund lohnt sich die Anschaffung des Sets in jedem Fall, da es hier nicht um ein Spiel geht, das einmal gespielt und dann wieder beiseite gelegt ist, sondern ein erster Schritt in Richtung einer ernstzunehmenden Freizeitbeschäftigung.

"Mikroskop - Junge Forscher untersuchen die Natur" aus der Reihe "Kosmos Experimentierkasten" stellt einen tollen Einstieg für jugendliche Hobbyforscher dar, die sich genauer darüber informieren wollen, wie die Dinge zusammenhängen. Hochwertige Verarbeitung und ein Preis von etwas mehr als 20 Euro machen das Set empfehlenswert für Eltern, deren Sprösslinge immer schon alles sehr genau wissen wollen.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    03/2009
  • Umfang:
    1 Experimentierkasten
  • Typ:
    Sonstiges
  • Altersempfehlung:
    8 Jahre
  • ASIN:
    B001VKY81A

Bewertung

  • Gesamt:
  • Anspruch:
Affiliate Links

Könnte Ihnen auch gefallen: