Meine kleine rote Feuerwehr

von Tina Schulte
Rezension von Janett Cernohuby | 16. Januar 2014

Meine kleine rote Feuerwehr

"Ich bin stolzer Besitzer von..." nicht nur dem kleinen Flitzer, dem grünen Traktor, sondern seit neuestem auch einer roten Feuerwehr. Denn nach den ersten beiden Büchern hat Tina Schulte nun noch ein drittes mit dem Titel "Meine kleine rote Feuerwehr" nachgelegt. Natürlich gibt es auch bei diesem neben dem Bilderbuch ein Holzspielzeugauto dazu. Wir mussten uns dieses neue Set einfach näher ansehen.

Der Alarm ertönt und schon saust die kleine rote Feuerwehr davon. Zu vielen Orten und Einsätzen wird sie gerufen. Mit Blaulicht und Martinshorn geht es los. In einem Wohnhaus schlagen die Flammen hoch. Doch müssen nicht nur diese gelöscht werden, über die große Drehleiter werden auch noch im brennenden Haus gefangene Leute gerettet. Kaum ist der Brand gelöscht, geht es zum nächsten Einsatz weiter. Ein Baum versperrt die Straße und niemand anderes als die kleine rote Feuerwehr kann ihn auf die Seite schaffen. Als letztes geht es dann noch zur Rettung eines kleinen Kätzchens. Dieses hat sich in den Zweigen eines Baums verirrt und traut sich nun nicht mehr herunter. Viel hat sie zu tun, die kleine rote Feuerwehr, doch der Dank aller ist ihr gewiss.
Wie eingangs erwähnt, gibt es natürlich auch zu diesem Buch das passende Holzspielzeugauto dazu. Die kleine rote Feuerwehr, bei welcher sich die Leiter aufstellen und drehen lässt. Genauso wie es sich für ein richtiges Feuerwehrauto gehört.

Die Bücher von Tina Schulte sind einfach unschlagbar und erobern schnell die Herzen kleiner Jungs. Während wir jedoch vom zweiten Band über den grünen Traktor nicht so überzeugt waren, stimmt uns die Feuerwehr wieder versöhnlicher. Hier ist die gesamte Geschichte wieder eine runde, stimmige Sache. Die Erzählung wirkt nicht erzwungen und aufgesetzt, sondern natürlich. Gleichzeitig kommt sie ebenso rasant und abwechslungsreich daher, wie es bei der Feuerwehr nun einmal zugeht.
Geschrieben ist auch dieses Buch wieder in Versform. Die Verse präsentieren sich als Zwei- oder Vierzeiler. Strenge Kritiker bemängeln genau dies, nörgeln am Versmaß herum. Doch hier sollte man sich bitte daran erinnern, dass das Bilderbuch für Kinder ab 18 Monaten (laut Aufdruck, natürlich finden auch jüngere Gefallen daran) gedacht ist. Und ihnen geht es um eine fröhliche Geschichte und klangvolle Verse. Das ist auf jeden Fall gegeben. Außer beim letzten Vers, der das aus dem Baum gerettete Kätzchen begleitet und ein wenig erzwungen und holprig wirkt. Doch davon abgesehen gehen die Verse leicht über die Lippen und man wird sie sicherlich schon bald auswendig können.Auch die Illustrationen sind wieder gelungen. Der Zeichenstil ist der gleiche, wie wir ihn aus den ersten beiden Büchern kennen. Das spiegelt sich sowohl in den Fahrzeugen wider, als auch in den Figuren. So manche von ihnen hat man vermutlich auch schon in den ersten beiden Büchern gesehen. Für Kinder bedeutet das einen hohen Wiedererkennungswert, der das Interesse für das Buch erhöhen wird.
Auch das beiliegende Holzfahrzeug schließt an der Qualität der Vorgänger an. Das hochwertig ausgearbeitete Spielzeug rollt wunderbar, die Leiter lässt sich bewegen und drehen - das bringt viel Spaß beim Spielen. Hat man auch die Vorgängerfahrzeuge, lassen sich schon bald richtige kleine Rollenspiele veranstalten.

Zusammengefasst ist "Meine kleine rote Feuerwehr" ein weiteres wunderbar ausgearbeitetes Bilderbuch mit Spielzeug der Autorin Tina Schulte. Flotte und unterhaltsame Verse, kindgerechte Zeichnungen mit Wiedererkennungswert und nicht zuletzt ein tolles Spielzeugauto lassen alle Kinderherzen höher schlagen. Wir können dieses Set uneingeschränkt allen Feuerwehrfans und solchen, die es noch werden wollen, empfehlen.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    12/2013
  • Umfang:
    12 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    2 Jahre
  • ISBN 13:
    9783649616337
  • Preis:
    14,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
    Keine Bewertung
  • Gefühl:
    Keine Bewertung

Könnte Ihnen auch gefallen: