Marrakesh Nights

von Heike Abidi
Rezension von Janett Cernohuby | 15. August 2014

Marrakesh Nights

Exotisch und wie ein Märchen aus Tausendundeiner Nacht präsentiert sich Marrakesh seinen Besuchern. Die "Perle des Südens" wartet nicht nur mit orientalischem Flair auf, sondern präsentiert dieses auf dem Silbertablett. Während sich die einen jedoch bei einem Besuch der Stadt von deren Charme mitreißen lassen, behalten sich andere einen nüchternen Blick und lassen sich von den Farben, Düften und Klängen nur schwer verzaubern. Heike Abidi erzählt in ihrem Jugendroman "Marrakesh Nights" von einem Mädchen, dass für den Zauber von Marrakesh nur schwer empfänglich ist.

Wenige Tage vor den Sommerferien schwebt Leonie auf Wolke Sieben, denn ihr großer Schwarm Daniel hat sie auf der Stufenparty geküsst. Doch heißt das jetzt, dass die beiden ein Paar sind? Leonie ist sich nicht sicher, bis Daniel sie einlädt, mit ihm nach Spanien zu fahren. Tagsüber am Strand chillen, Partys feiern und mit dem süßesten Jungen der ganzen Schule unterm Sternenhimmel kuscheln. Während Leonie diesen Träumen von einem gemeinsamen Urlaub mit Daniel nachgeht, haben ihre Eltern ganz andere Pläne. Nicht nur, dass sie ihrer Tochter eine solche Reise verbieten, sie haben selbst ein völlig anderes Reiseziel ausgesucht: Marokko. Dort soll das junge Mädchen zusammen mit ihrer besten Freundin Maja die Sommerferien bei der Familie des Vaters verbringen. Während Maja von dem märchenhaften Land mit seiner Architektur und den Traumständen schwärmt, bricht für Leonie eine Welt zusammen. Kein Urlaub mit Daniel, dafür ätzender Verwandtschaftsbesuch. In Marokko angekommen, ändert sich alles. Denn hier erwartet Leonie und Maja das Sommerabenteuer ihres Lebens...

"Marrakesh Nights" hat alles, was eine stimmungsvolle Urlaubslektüre für junge Mädchen braucht: süße Jungs, Liebe, Tränen, Freunde, Feinde, Abenteuer - und das vor einer exotischen und zauberhaften Kulisse. Man könnte es als ein Märchen aus Tausendundeiner Nacht bezeichnen, das sich im Hier und Jetzt ereignet. Und mittendrin Leonie, deren Vater ursprünglich aus Marokko stammt. Doch weder hat er sie im islamischen Glauben erzogen, noch seine Kultur an sie weitergegeben. So präsentiert sich uns Leonie als ein modernes junges, siebzehnjähriges Mädchen, das nun endlich seine Unschuld an den Jungen ihrer Träume verlieren möchte. Dass dies nicht ganz klappt, wird dem Leser schon bald klar, genauso wie der wahre Charakter Daniels. Leonie hingegen muss erst noch lernen, dass man von einem schönen Teller nicht allein isst. In jugendlicher Blauäugigkeit verliebt sie sich in den Traumjungen aus ihrer Schule und geht auch sehr weit dabei, sein Interesse an ihr aufrecht zu halten. Viel zu weit, denn sie heizt dieses laufend an. Dabei begibt sie sich auf gefährliches Gebiet und die Katastrophe lässt nicht lange auf sich warten.
Neben Leonie gibt es noch zwei weitere Charaktere, die für das Buch sehr wichtig sind. Da sind zum einen ihre beste Freundin Maja und zum anderen ihr verhasster Cousin Jamil. Mit letzterem hatte es Leonie in Kindertagen nicht leicht, da ihr Jamil den einen oder anderen Streich gespielt hat. Leonie ist sehr nachtragend und begegnet ihrem Cousin beim Wiedersehen in Marokko mit Abneigung und Feindseligkeit. Das geht soweit, dass selbst Maja ihrer besten Freundin schon bald den Kopf wäscht.
So verbringen die Mädchen einen ganz besonderen Sommerurlaub und für die Leserinnen wird diese Geschichte zu einem exotischen Lesegenuss. Das Buch hält Unterhaltung und Romantik bereithält und oftmals glaubt man, die Schönheiten Marokkos zwischen den Zeilen sehen zu können. Heike Abidi gelingt es, mit ihren Worten vor dem geistigen Auge der Leserinnen ein Bild von Marokko zu zeichnen. Von den Stränden, von Marrakesh und seiner Altstadt Medina, von den Bazars und den Cafes, von den orientalischen Palästen. Es ist fast so, als wäre die Autorin selbst an einen dieser Orte gereist, um dort ihr Buch zu schreiben.

Diese bunte Mischung macht "Marrakesh Nights" zu einem sommerlichen Lesegenuss. Man gerät ins Schwärmen und Schwelgen, fühlt mit Leonie, sehnt sich mit ihr nach ihrem Traumboy Daniel. Das alles vor dem malerischen Hintergrund eines exotischen, orientalischen Landes, welches kaum besser für einen sommerlichen Liebesroman hätte gewählt sein können. Alles zusammen macht "Marrakesh Nights" zu einem besonderen Lesevergnügen.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    06/2014
  • Umfang:
    272 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    14 Jahre
  • ISBN 13:
    9783649617624
  • Preis:
    9,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
    Keine Bewertung
  • Gefühl: