Laqua - Der Fluch der schwarzen Gondel

von Nina Blazon
Rezension von Janett Cernohuby | 30. August 2012

Laqua - Der Fluch der schwarzen Gondel

Die Lagunenstadt Venedig ist für viele ein attraktives Urlaubsziel. Es ist die Stadt der unzähligen Brücken, unter denen Gondoliere mit ihren gleichnamigen Gondeln dahinziehen. Darüber hinaus ist Venedig auch bekannt für seinen beeindruckenden Karneval. Doch Venedig hat auch ein dunkles Gesicht. Es ist ein Reich der Geister und Spiegelwesen - so erzählt es zumindest Nina Blazon in ihrem Jugendroman "Laqua - Der Fluch der schwarzen Gondel".

Von festlicher Stimmung spüren die Geschwister Kristina und Jan an diesem Weihnachtsfest gar nichts. Nachdem ihr Vater aus beruflichen Gründen in Afrika weilt, müssen sie die Ferien bei ihrer Urgroßmutter in Venedig verbringen. Diese ist alles andere als eine freundliche, liebevolle alte Dame. Im Gegenteil. Schnell entpuppt sich ihre Nonna als griesgrämige, verbitterte und tyrannische alte Frau, welche die Kinder am liebsten sofort nach Deutschland zurückschicken würde. Doch dann ereignet sich eine Reihe mysteriöser Dinge. Geisterkinder klettern an der Fassade des Palazzos, in dem Kristina und Jan ihre Ferien verbringen, hoch, stehlen den Geschwistern Kleinode und teleportieren sie sogar quer durch Venedig. Schwarze Möwen und Ratten fallen im Palazzo ein, bringen Nonna in Lebensgefahr und Sara, die Tante der beiden Kinder, muss mehr als einmal vor den gefährlichen Fluten der Lagune gerettet werden. Schnell ist den Kindern klar, dass hier etwas nicht mit rechten Dingen zugeht und ihre Nonna ein altes Familiengeheimnis hütet. Sie machen sich auf die Spuren desselben. Dabei lüften sie nicht selbiges, sondern lernen auch ein dunkles und von Schattenwesen regiertes Venedig kennen.

Atemberaubend, phantastisch, mysteriös und düster zeichnet Nina Blazon in ihrem Roman "Laqua - Der Fluch der schwarzen Gondel" das Bild eines Venedigs, wie man es sich kaum vorstellen mag. Es ist ein düsteres Bild voller Schattenwesen, Geistern, mystischen Gestalten des Wassers und der Lüfte. Es ist eine Stadt voller Intrigen, Verrat, Flüche und Familienfeindschaften. So manche Stelle jagt dem Leser einen Schauer über den Rücken und man kann sich kaum vorstellen, in der goldenen Lagunenstadt zu verweilen.
Ebenso geschickt wie sie ein völlig anderes Bild von Venedig zu zeichnen vermag, vermischt die Autorin phantastische mit historischen Elementen. Man bekommt das Gefühl, genauso hätten sich die Ereignisse damals zugetragen, auch wenn natürlich einige Ereignisse nur den Nagel darstellen, an dem Nina Blazon ihre Handlung aufgehangen hat. Trotzdem verleiht sie dadurch den Ereignissen einen Hintergrund, dem man während des Lesens als Tatsache annimmt. Und genau so soll ja schließlich ein Roman sein. Man soll hineintauchen können in die Ereignisse, sich mit den Handlungsfiguren identifizieren, sich mit ihnen freuen und mit ihnen leiden können; mitfiebern und am Ende vor Erleichterung aufatmen können. Und genau das alles kann man bei der Lektüre von "Lauqa". Nicht nur als Jugendlicher, die zwar die Zielgruppe des Buches darstellen, sondern auch als erwachsener Leser. Denn der Spannungsbogen wird gleichmäßig aufgebaut, das Niveau über den kompletten Roman hinweg gehalten. Und selbst das letzte Kapitel, welches ja oftmals nur noch die Lücken füllt, damit das Gesamtbild stimmt, ist fesselnd geschrieben. Man ist sogar fast ein wenig traurig, wenn man die letzte Seite gelesen hat und man am Ende des Buches angekommen ist.

Zusammengefasst ist "Laqua - Der Fluch der schwarzen Gondel" ein düsterer aber auch schillernder Roman über ein etwas anderes Gesicht der Lagunenstadt Venedig. Spannend, atemberaubend, mystisch und voller Magie präsentiert sich jugendlichen Lesern eine Geschichte, die beinahe real sein könnte. Und wer weiß; vielleicht stimmt die eine oder andere Legende über Venedig ja doch? Wir können für das Werk auf jeden Fall eine absolute Kaufempfehlung aussprechen.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    08/2012
  • Umfang:
    384 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    14 Jahre
  • ISBN 13:
    9783570154755
  • Preis:
    16,99 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
    Keine Bewertung
  • Gefühl:
    Keine Bewertung