Kleine Katze Piri

von Tina Caspari
Rezension von Janett Cernohuby | 08. Februar 2009

Kleine Katze Piri

Auf der Suche nach geeigneter Literatur für ihre Jüngsten stehen Eltern vor einem breit gefächerten Angebot. Oftmals stoßen sie dabei auf Literatur aus der eigenen Jugendzeit: "Nesthäkchen", "Pipi Langstrumpf", "Hanni und Nanni", "Trotzkopf"...
Auch heute erfreuen sich diese alten Werke noch größter Beliebtheit. So ist es nicht verwunderlich, dass auch "Kleine Katze Piri" vom Egmont Franz Schneider Verlag in einem Sammelband neu verlegt wurde.

Janni, ein elfjähriges Mädchen das mit ihren Eltern und den beiden Omas in einem Haus auf dem Land wohnt, wünscht sich nichts sehnlicher, als ein kleines Kätzchen. Doch die Familie ist dagegen: Die Eltern mögen keine Tiere und Oma Lene hat eine Tierhaarallergie.
Eines Nachts wird Janni von einem seltsamen Geräusch aus ihren Träumen gerissen. Vorsichtig sieht sie sich in ihrem Zimmer um und entdeckt plötzlich einen schnurrenden Pullover. Als sie diesen genauer untersucht, schauen ihr zwei neugierige Katzenaugen entgegen. Dann erscheinen die spitzen Öhrchen, ein kleiner flauschiger Kopf und schließlich sitzt ein schwarz-gold-gelb-rotes Kätzchen vor ihr. Janni ist hingerissen und beschließt, das Kätzchen heimlich bei sich zu behalten. Sie tauft es auf den Namen Piri und von nun an sind beide dicke Freunde. Doch Janni kann ihr Geheimnis nicht lange für sich behalten. Eines Tages kommt schließlich heraus, dass sie einer kleinen Katze ein Dach über den Kopf gewährt hat. Ob die Eltern und vor allem Oma Lene wohl damit einverstanden sind oder muss Janni ihre neue Freundin womöglich hergeben?

Rasante, lustige und spannende Abenteuer erwarten den jungen Leser, wenn er "Kleine Katze Piri" zur Hand nimmt. Diese Abenteuer sind in mehrere kurze Erzählungen gegliedert, bauen aber aufeinander auf und geben somit eine zusammenhängende Gesamtgeschichte wieder. Es sind heitere Erzählungen, die Spaß und Lebensfreude vermitteln. Janni lebt nicht nur mit ihren Eltern zusammen, sondern auch mit ihren beiden Großmüttern.
Somit ist in der kleinen Großfamilie immer etwas los und als Katze Piri einzieht, vergeht von nun an kaum noch ein Tag ohne lustige Zwischenfälle.
Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und auf die Vorstellungen und Erwartungen von Kindern angepasst. Einzig Jannis Aussagen und Verhaltensweisen erschienen mir stellenweise nicht glaubwürdig. Ihr Verantwortungsbewusstsein und ihr Wissen über die artgerechte Haltung von jungen Kätzchen erscheinen mir etwas zu fortgeschritten für ein elfjähriges Mädchen. Dadurch wirkt Janni eher neumalklug. Das Lesevergnügen wird dadurch aber nicht gemindert.
Der vorliegende Sammelband enthält alle sechs Bücher mit den Abenteuern der Katze Piri: "Kleine Freundin Piri", "Piri stellt alles auf den Kopf", "Piri gewinnt alle Herzen", "Piri geht auf Reisen", "Piri und die alte Katze" und schließlich "Piri und die kleinen Wilden". Die Zusammenfassung aller Bände zu einem großen ermöglicht es nicht nur, die komplette Geschichte vorliegen zu haben. Dies erspart auch gleichzeitig langes suchen und nachbestellen in Buchhandlungen.

Insgesamt ist "Kleine Katze Piri" ein liebevolles und lustiges Kinderbuch. Gerade junge Mädchen werden sich für die Geschichten begeistern können und mit Freude die Abenteuer von Janni und ihrer vierbeinigen Freundin verfolgen.

Details

  • Autor/-in:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    03/2007
  • Umfang:
    380 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    9 Jahre
  • ISBN 13:
    9783505123610
  • Preis:
    5 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gefühl:

Könnte Ihnen auch gefallen: