Nerd Forever

Im Würgegriff der Schule

von Manfred Theisen
Rezension von Stefan Cernohuby | 20. Mai 2013

Im Würgegriff der Schule

Globalisierung, zunehmende Technisierung und Unterhaltungsindustrie haben dazu geführt, dass sich die klassischen Randcharaktere der Gesellschaft immer mehr zu "normierten" Außenseitern entwickelt haben. So sind einstige Streber mit Brille, Computerkenntnissen und einer Vorliebe für Star Trek, Der Herr der Ringe oder Star Wars heutzutage als `Nerds` bekannt. Mit "Nerd Forever - Im Würgegriff der Schule" ermöglicht Manfred Theisen dem Leser einen Blick in die Welt des Nerds, wie es ihn noch niemals gegeben hat.

In eine Nerd-Familie geboren zu werden, ist ein Schicksal, dem man nicht entfliehen kann. So sollte man meinen. Nerd ist der jüngste Spross seiner Nerd-Familie. Weil er (natürlich) überaus intelligent ist, Lieferfirmen sowie Pizzalieferanten die täglichen Mahlzeiten bringen und er im Internet Millionen von Freunden hat, benötigt er nicht, was gemeinhin als "Real World" bekannt ist. Denn ein echter Nerd verlässt seine eigenen vier Wände nie. Dazu hätte sich auch vermutlich nie eine Notwendigkeit ergeben, hätte Nerd nicht seine Schwester Sarah wieder einmal verärgert. Nachdem ihr Killerroboter seinen Computer ausgeweidet hat, steht dem jungen Nerd plötzlich keine Internetverbindung mehr zur Verfügung. Da seine Eltern ihre eigenen Probleme haben und seine Schwester keineswegs interessiert daran ist ihm zu helfen, bliebt Nerd nur eines. Er muss hinaus ins reale Leben. Er missbraucht den Pizzaboten als Taxi, der ihn an einem Ort absetzt, der für Nerd den blanken Horror darstellt: Die Schule.
Überall Mobber, die es lieben, auf Nerds herumzuhacken. Lehrer, die nur das Notwendigste wissen, um es Kindern beizubringen und eine technische Ausstattung aus dem letzten Jahrhundert. Doch Nerd erlebt auch erste Abenteuer. Hausmeister Bissig züchtet Piranhas, in der Bibliothek gibt es einen sicheren Bereich und vor allem ist da Nerdine, ein Mädchen, das Nerds Herz schneller schlagen lässt. Als er jedoch mit falschen Anschuldigungen konfrontiert und für einen Verbrecher gehalten wird, erwacht in ihm eine Seite, die er nicht kannte: der DARK NERD.
Als kleine zusätzlich Information, jede Seite des Buchs ist mit kleinen, nerdigen Zeichnungen illustriert.

Wie schon die Inhaltsangabe durchklingen lässt, nimmt sich die Handlung einerseits nicht allzu ernst, andererseits lässt sie kaum ein Klischee aus. Gandalf und Bilbo, die Nerd aus den Tiefen des Internets helfen, ständig geistert Darth Vader durch Nerds Kopf und die Schulkollegen und ihre Eigenheiten lassen sich sehr leicht auf Film- und Buchcharaktere umlegen. Dazu gibt es Pillen aus einem Superman-Magazin, die den Charakter verändern und einen unsichtbaren Hund, der nur von Mobbern gesehen werden kann.
Kurzum, die Handlung und das Umfeld sind ein wenig abstrus, was dem Buch aber nur gut tut. Hätte man versucht, alle Momentaufnahmen ohne eine Nerd-Zerrbrille zu betrachten (und vor allem ohne die Illustrationen von Fabrice Boursier), hätte das Endergebnis nur halb so gut funktioniert. Auch so strotzt die Geschichte selbstredend nicht vor Tiefgang und hat auch nicht den Anspruch, Realität widerzuspiegeln oder Wissen zu vermitteln. Sie will nur unterhalten, und das tut sie gut. Insofern kann man das Werk all jenen empfehlen, die sich immer schon für die seltsame Gattung Nerd interessiert haben. Aber auch Nerds und solche, die niemals/immer schon ein Nerd werden wollten, werden mit dem Buch viel Spaß haben. Mit einem Preis von unter 8 Euro ist das Buch ohnehin einen Kauf wert.

"Nerd Forever" hat weder etwas mit "Batman Forever" zu tun, noch mit der Band "NERD". Aber gleichzeitig hat das Buch von Manfred Theisen etwas mit beiden zu tun. Wie das sein kann? Dazu muss man das von Fabrice Boursier illustrierte, amüsante, leicht überzeichnete und überaus satirische Werk über eine Gesellschaftsschicht selbst lesen. Zwar hat der Roman nicht unbedingt viel Tiefgang, versteht aber dabei sehr gut zu unterhalten - und auch das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.

Details

  • Autor/-in:
  • Serie:
  • Band:
    1
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    04/2013
  • Umfang:
    280 Seiten
  • Typ:
    Taschenbuch
  • Altersempfehlung:
    10 Jahre
  • ASIN:
    3570223930
  • ISBN 13:
    9783570223932
  • Preis:
    7,99 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
  • Gefühl:

Könnte Ihnen auch gefallen: