Die Pferdeklinik

Im Schatten der Nacht

von Katrin Kaiser
Rezension von Janett Cernohuby | 24. Januar 2009

Im Schatten der Nacht

In ihren ersten beiden Büchern über die Pferdeklinik Marienwald stellte die Autorin Katrin Kaiser ihre junge Heldin Sarah und deren Pflegepony Sascha vor. Für beide war es kein glücklicher Einstand, litt Sascha doch an schweren Koliken und konnte nur durch eine Notoperation gerettet werden. Doch das Tier erholte sich schnell und seither hilft Sarah, die Pferde über alles liebt, immer wieder in der Marienwaldklinik aus.

Nun werden Saschas Gesundheit und sein Leben einmal mehr bedroht. Auf dem Arnoldhof erkrankt ganz plötzlich eines der Pferde. Die Tierärztin ist ratlos. Alle Untersuchungen bringen keine Ergebnisse und ihr bleibt nur die traurige Pflicht, das Tier einzuschläfern. Als einige Tage später das nächste Pferd erkrankt, werden die übrigen Pferdebesitzer unruhig. Könnte es sich um eine ansteckende Krankheit handeln? Dr. Wiegand versucht die Halter zu beruhigen. Die vorhandenen Symptome stimmen mit keiner bekannten Krankheit überein. Zur Sicherheit lässt sie eine Quarantäne über den Hof verhängen sowie Koppel und Futter auf Giftstoffe untersuchen. Als auch das zweite Pferd eingeschläfert werden muss, lässt die Ärztin dieses obduzieren. Doch erneut bleiben alle Untersuchungen ergebnislos. In Sarah keimt der schreckliche Verdacht, dass möglicherweise Gift im Spiel ist. Sie schleicht sich nachts heimlich auf den Arnoldhof und überwacht das Gelände. Kann sich ihr Verdacht bestätigen?

Der dritte Band hat es in sich. Nicht nur, dass er mit einem hektischen und arbeitsreichen Tag für Sarah und alle Mitarbeiter der Marienwaldklinik beginnt, er ist auch der spannendste von allen bisher erschienenen Büchern. Nach und nach erkranken die Tiere auf dem Arnoldhof, aber die Tierärztin scheint mit ihren Untersuchungen auf der Stelle zu treten. So ist es nicht verwunderlich, dass schon bald die ersten Gerüchte über Gift im Futter aufkommen. Zwischen den Ereignissen auf dem Arnoldhof gibt es aber auch bei Sarah einige Veränderungen, die den Leser an den weiteren Handlungsverlauf fesseln. Nach der Einladung zu Bens Konzert, trifft sich Sarah immer öfter mit ihm. Sie begleitet ihn zu Bandproben, berichtet ihm von ihren Sorgen um Sascha und den Arnoldhof und nimmt ihn sogar vor seiner Mutter in Schutz. Ob sich zwischen den beiden nicht doch noch eine Liebesgeschichte anbahnt? Doch einstweilen lässt die Autorin ihre Leserinnen darüber im Unklaren und so hofft man gespannt auf den vierten Band der Reihe.
Während sich das zweite Buch hauptsächlich mit Sarah und ihrer Freundin Jenny befasste, stehen nun wieder die Tiere im Vordergrund. Sehr gut hat Katrin Kaiser erkannt, dass sie nicht wieder von Tieren mit Krankheiten in der Marienwaldklinik allein schreiben kann. Damit hätte sie den dritten Band lediglich zu einem Abklatsch seiner Vorgänger und somit langweilig gemacht. Stattdessen steht nun der Arnoldhof im Vordergrund. Somit erfährt der Leser näheres über die Unterbringung von Sascha, aber auch den über die anderen dort untergestellten Tieren und deren Halter. Wieder erfährt man mehr über Sarah und ihr Umfeld und freundet sich stärker mit dem jungen Mädchen an.
Spannend und mitreißend von der ersten bis zur letzten Seite, damit lässt lassen sich die Eigenschaften dieses Werkes in einem Satz beschreiben. Die Autorin versteht es, ihr Lesepublikum zu unterhalten und in den Bann zu ziehen. Langatmige und eintönige Beschreibungen von Personen und Orten bleiben aus. Zwar wird werden zu Beginn des Buches in kurzen Worten noch einmal die Geschehnisse aus dem Vorgängerband erzähltzusammengefasst, das ist aber eher ein Pluspunkt. Denn möglicherweise hat man zwischendurch andere Bücher gelesen und kann sich nur noch schemenhaft an die Ereignisse erinnern. Somit frischt die Autorin noch mal die Erinnerungen auf und ermöglicht einen leichten Einstieg in die aktuellen Geschehnisse.
Am Ende des Buches findet sich abschleißend ein Glossar, in dem die im Buch vorkommenden Fachbegriffe rund um Pferdehaltung erklärt werden.

Insgesamt gelang es Katrin Kaiser einmal mehr, einen fesselnden und spannenden Roman über die Pferdeklinik Marienwald (Arnoldhof?) und das Mädchen Sarah zu schreiben. Der dritte Teil ist der bisher spannendste und macht neugierig auf die weiteren Entwicklungen sowohl in Sarahs Leben, als auch auf dem Arnoldhof.

Details

  • Autor/-in:
  • Band:
    3
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    01/2007
  • Umfang:
    171 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    10 Jahre
  • ISBN 13:
    9783505123702
  • Preis:
    7,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Humor:
    Keine Bewertung
  • Gefühl:
    Keine Bewertung

Könnte Ihnen auch gefallen: