Ich bin schon 2

von Hartmut Bieber
Rezension von Janett Cernohuby | 06. August 2013

Ich bin schon 2

"Ich bin schon groß" ist ein Satz, den Kleinkinder gerne sagen - in dieser oder ähnlicher Form. Damit wollen sie ihrem Gegenüber signalisieren, dass sie kein Baby mehr sind, sondern bestimmte Dinge schon können oder nicht mehr brauchen. In allen Lebensbereichen bekommt man diesen Satz zu hören. Der Kinderbuchautor Hartmut Bieber griff diesen Satz auf, veränderte ihn ein klein wenig, und veröffentlichte dazu drei unterschiedliche Bilderbücher. Wir haben uns eines davon, nämlich "Ich bin schon 2", näher angesehen.

Emil ist ein kleiner Hasen-Held, den die Kinder für einen Tag in einem Wimmelbuch begleiten dürfen. Am Morgen deckt Emil zusammen mit seiner Mutter den Frühstückstisch, bevor es dann anschließend in die Kita geht. Auf dem Weg dorthin kommen sie an einer großen Baustelle vorbei, an der Emil kurz Halt macht, um den Arbeitern zuzusehen. Nach dem lustigen Spielen in der Kita hilft Emil Zuhause seinem Vater bei der Gartenarbeit. Schließlich neigt sich der Tag dem Ende zu und Emil geht müde zu Bett. Mama gibt ihm noch einen Gute-Nacht-Kuss und dann wird das Licht ausgeknipst. Ein ereignisreicher Tag ist zu Ende.

So manches zweijährige Kind erlebt vielleicht ähnliche Tage und so fällt die Identifikation mit dem Hasenkind Emil nicht schwer. Und auch in anderen Dingen spricht sie das Buch voll und ganz an. Denn die in ihm erzählte Geschichte lebt fast voll und ganz von Wimmelbildern. Natürlich gibt es auch ein paar erläuternde Zeilen, jedoch kann man diese als kurze Einleitung zu der jeweiligen Szene ansehen. Danach heißt es schauen, was es so alles auf den Bildern zu sehen gibt. Manche Seiten geben sogar Suchbegriffe vor, welche die Kleinen natürlich anregen, noch mehr auf den Bildern zu entdecken. Auch eine kurze Cartoon-ähnliche Bildergeschichte beinhaltet das Buch.
Die Zeichnungen kann man ebenfalls als sehr gut gelungen bezeichnen. Es handelt sich um eine einfache, geradlinige Pinselführung, bei der man einerseits genau erkennen kann, dass es sich um Illustrationen für die Kleinsten handelt, die auf der anderen Seite dennoch genügend Details liefert und die Dinge wiedererkennen lässt.
Ob Kinder mit dem Buch leichter die wichtigen Entwicklungsschritte des dritten Lebensjahrs bewältigen können, wie es der Klappentext verspricht, werden wohl Eltern für sich entscheiden müssen. Fakt ist aber, dass die gewählten Szenen tatsächlich das wiedergeben, was Kinder im Alter von zwei Jahren machen. Mit Begeisterung helfen sie beim Tischdecken oder erledigen kleinere Aufgaben im Garten; viele von ihnen gehen bereits in den Kindergarten (oder eben auch in die Kita, wie so schön übertrieben modern im Buch benannt) und eine Baustelle übt in diesem Alter nicht nur auf Buben Faszination aus.

Kurz gesagt kann man "Ich bin schon 2" uneingeschränkt empfehlen. Gerade für die angesprochene Zielgruppe ist es ein wunderschönes und altersgerecht ausgearbeitetes Wimmelbuch. Obendrein ist es eigentlich das perfekte Geschenk zum zweiten Geburtstag. Man kann also bedenkenlos zugreifen.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    08/2013
  • Umfang:
    16 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    2 Jahre
  • ISBN 13:
    9783649613558
  • Preis:
    7,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
    Keine Bewertung
  • Gefühl:
    Keine Bewertung

Könnte Ihnen auch gefallen: