Hyde

von Antje Wagner
Rezension von Emilia Engel | 29. Juli 2018

Hyde

Katrina ist anders als andere Menschen. Nicht nur reist sie als junge Frau auf der Walz durch Deutschland und lebt von dem, das sie sich als Tischlerin  erarbeitet, etwas das in der heutigen Zeit kaum noch jemand macht. Auch ihr Anblick erregt oft Missfallen. Aber auch mit ihrem Namen und der damit verbundenen Vergangenheit trägt Katrina eine schwere Last auf ihren Schultern. Doch sie hat einen Plan, der sie ein Stück weit von ihrer Bürde befreien soll und dafür muss sie erst einmal die “Kriegskasse” auffüllen….

Hyde ist ein Ort aus Katrinas Kindheit. Hier sind sie und ihre Schwester wild, frei und zurückgezogen aufgewachsen. Für die beiden eine völlig normale und wunderbare Erfahrung, denn nichts anderes kannten sie. Als diese Idylle plötzlich nicht mehr da war, stand Katrina alleine da und hat keine Erinnerung an das Ereignis, das alles veränderte - ein Ereignis, das auch an ihrem Körper Zeichen hinterlassen hat. Erst später erfährt sie was geschehen ist und kann es gar nicht so recht glauben, was man ihr erzählt.

Nun zieht die 18-Jährige alleine durchs Land, finanziert durch ihre Arbeit als Tischlerin, wo sie ihre Liebe zum Holz ausleben kann. Es ist ein hartes Leben. Doch ihr Ziel lässt sie alle Entbehrungen überstehen - sie will Rache dafür, was in Hyde passiert ist. Auf ihrem Weg findet sie zu einem Haus, das dringend Katrinas Fähigkeiten bedarf und das etwas in ihrem Inneren zum Klingen bringt. Während all der Zeit erlebt sie immer wieder im Geiste die Erinnerungen aus ihrer Kindheit und deren Geheimnisse, die sie erst später erkannt hat. Doch auch die Gegenwart bietet so einige  Geheimnisse, die Katrina enträtseln möchte - unheimliche, die vor ihr noch keiner entschlüsseln konnte. Das entpuppt sich als gar nicht so ungefährlich für die starke, junge Frau….

Antje Wagner hat mit ihrem neuen Buch wieder eine wunderbare Bereicherung für den Jugendbuchmarkt geliefert. “Hyde” ist eine Geschichte voller Geheimnisse, die sich dem Leser erst im Laufe des Buches langsam offenbaren und so die Spannung eigentlich konstant hoch hält, bis sie gegen Ende nochmal um Einiges steigt. Die Rückblenden lassen Schritt für Schritt mehr Details aus der Vergangenheit an den Tag treten und führen zu Ereignissen, die einen bis ins Mark erschüttern. Viel Schrecken und Leid gab es im Leben der Protagonistin. Diese haben sie zu einer starken jungen Frau gemacht, doch mit einem zarten und verletzlichen Kern und mit viel Liebe und Hingabe für ihre Arbeit. Viele Emotionen ruft die Geschichte im Leser hervor - Mitgefühl, Bewunderung, Entsetzen. Man fiebert förmlich mit und hofft auf ein gutes Ende, das sich Katrina ganz gewiss verdienen würde. Ganz nach Antje Wagners Stil wird es gegen Ende des Buches mystisch-fantastisch. Obwohl man, wenn man ihr Werk schon kennt, darauf vorbereitet ist, erstaunt es immer wieder wie die Autorin es schafft ein so kreatives und dabei so stimmiges Ende zu schreiben. Gänzlich unerwartet, aber doch perfekt!

“Hyde” ist ein Werk, das sich bestimmt auch hervorragend als Klassenlektüre eignet, da es mehrere Problematiken aufgreift über die man gut diskutieren kann. Aber Details wollen wir an dieser Stelle nicht verraten.

Bei “Hyde” kann sich der Leser über Spannung und jede Menge Unerwartetes freuen. Die zwei Erzählstränge aus Gegenwart und Vergangenheit verweben sich perfekt miteinander und bieten genügend Stoff für zwei Geschichten. Wer im Hinterkopf behält, dass die Geschichte mysteriöse Elemente hat, trifft mit diesem Buch genau die richtige Entscheidung!

Details

  • Autor/-in:
  • Genre:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    07/2018
  • Umfang:
    408 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    15 Jahre
  • ISBN 13:
    9783407754356
  • Preis:
    17,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch: