Guck mal, das ist mein Körper

von Ann-Katrin Heger
Rezension von Janett Cernohuby | 04. November 2014

Guck mal, das ist mein Körper

Die Welt zu entdecken bedeutet auch den eigenen Körper zu entdecken. Damit beginnen Kinder schon im Babyalter, wenn sie sich ihrer Hände und Füße bewusst werden. Richtig spannend wird es dann im Alter von zwei, drei Jahren, wenn sie obendrein alles benennen wollen. "Guck mal, das ist mein Körper" greift genau dieses Thema auf.

Julius und seine Schwester Greta sehen sich ähnlich. Weil sie Geschwister sind. Dennoch sind sie sehr unterschiedlich in ihrem Aussehen. Jeden Menschen gibt es nur einmal, daher sieht auch jeder einzigartig aus. Im Kindergarten gibt es ganz unterschiedliche Kinder. Mädchen und Jungen, Kinder mit kurzen oder langen, blonden, braunen oder schwarzen Haaren. Mit Locken oder glatten Haaren, mit heller oder dunkler Haut. Einige von ihnen sind groß, andere klein, manche sind älter als andere. Kurz gesagt, sie und wir alle sind sehr unterschiedlich. Doch wir haben auch einige Gemeinsamkeiten. Die fünf Sinne, die eigenen Gefühle, ebenso die gleichen Körperteile. Zudem ähneln wir uns in dem, was wir schon können und gelernt haben - laufen, hüpfen, fangen, Laufrad fahren - sind wir einander ähnlich.
Unsere Körper sind also ganz unterschiedlich und dennoch ähnlich.

"Guck mal, das ist mein Körper" ist ein sehr schön gestaltetes Sachbuch zum Thema "Mein eigener Körper". Dabei spricht es vor allem Kinder ab einem Alter von 24 Monaten an. Auf kindliche, leicht verständliche und vor allem altersgerechte Weise stellt es den menschlichen Körper vor und betrachtet Äußerlichkeiten sowie offensichtliche Eigenschaften. Das Buch benennt nicht nur die Körperteile, geht auf Unterschiede im äußerlichen Erscheinungsbild ein, es spricht auch Fähigkeiten, die fünf Sinne und die eigenen Gefühle an. Das alles geschieht auf sehr einfache und altersgerechte Weise. Mit anschaulichen und alltäglichen Beispielen wird der eigene Körper erklärt. Zudem gibt es einige spielerische Elemente, die Kleinkindern den Zugang zum Thema zusätzlich erleichtern sollen. Klappen sowie Schieber, die dargestellte Szenen leicht verändern und das jeweilige angesprochene Thema gestalterisch hervorheben, werden zum Blickfang und bereiten Kindern Spaß am Entdecken. So wird auf altersgerechte und spielerische Art erstes Sachwissen vermittelt.
Äußerlich überzeugt das Bilderbuch ebenfalls. Sein Einband ist wattiert, seine Seiten sind aus stabilem Karton. Die Klappen und Schieber sind schön groß ausgearbeitet, so dass kleine Kinderhände diese mühelos bewegen können. Wie lange man an den beweglichen Elementen, den Schiebern und Klappen Freude haben wird, hängt dabei vom jeweiligen Kind ab. Hat man ein Kind, welches so lange an diesen Teilen herumreißt bis sie sich ablösen, wird man natürlich nicht sehr lange davon begeistert sein können. Anders ist es dann bei Kindern, die zwar gerne diese betätigen, aber nicht daran herumreißen. Sie werden auch lange Freude an den Schiebern und Klappen haben, da diese keineswegs fragil oder dünn gefertigt sind.

Zusammengefasst ist "Guck mal, das ist mein Körper" ein verspieltes Sachbuch für Kleinkinder ab 24 Monaten. Auf altersgerechte Art und mit zahlreichen beweglichen Elementen wird ihnen der menschliche Körper vorgestellt und nähergebracht. Es handelt sich dabei aber keineswegs um ein Biologiebuch, daher sind alle in diese Richtung gearteten Themen sehr einfach ausgearbeitet. Letztendlich soll die erste kindliche Neugier befriedigt werden und der eigene Körper besser verstanden werden. Das gelingt dem Buch auf jeden Fall.

Details

  • Autor/-in:
  • Verlag:
  • Sprache:
    Deutsch
  • Erschienen:
    10/2014
  • Umfang:
    16 Seiten
  • Typ:
    Hardcover
  • Altersempfehlung:
    2 Jahre
  • ISBN 13:
    9783649615637
  • Preis:
    9,95 €

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
    Keine Bewertung
  • Gefühl:
    Keine Bewertung

Könnte Ihnen auch gefallen: