Funkensommer

Antolin Quiz
von Michaela Holzinger
Rezension von Janett Cernohuby | 08. Juli 2012

Funkensommer

Die Ferienzeit beginnt und natürlich braucht man für diese auch die entsprechende Urlaubslektüre. Das gilt nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Jugendliche. Die österreichische Autorin Michaela Holzinger veröffentlicht mit "Funkensommer" nicht nur ihren ersten Jugendroman, sondern gleichzeitig auch ein wunderschönes Buch für die heiße Jahreszeit.

Hannah und Jelly sind nicht nur seit der Kindheit die besten Freundinnen, sie ergänzen sich durch ihre Gegensätze auch wunderbar. Während Jellys Mutter einen Friseursalon betreibt, in dem das Mädchen aushilft, lebt Hannah auf einem Bauernhof. Seit ihr Bruder vor einem Jahr einen epileptischen Anfall hatte und nun unter allerlei Allergien leidet, muss das junge Mädchen noch fester bei der Arbeit auf dem Hof anpacken. Und das passt ihr diesen Sommer überhaupt nicht! Wegen Finn, dem süßen Jungen aus der Schule, der aber leider auch der Sohn des Chefs ihres Bruders ist. Doch noch steht die Romanze am Anfang und Hannah ist sich nicht sicher, ob Finn es überhaupt ernst mit ihr meint. Und übrigens Bruder. Was ist eigentlich mit ihrem Bruder Raphael los? Seit seinem Anfall vor einem Jahr benimmt er sich wie ein richtiges Arschloch, droht Hannah sogar immer öfter. Als Raphael dann von Hannahs Beziehung mit Finn erfährt, eskaliert die Situation. Doch nicht nur mit ihrem Bruder gibt es Streit. Auch zwischen ihr und Jelly kracht es gewaltig, da diese ein großes Geheimnis vor Hannah hat. Finn verheimlicht Hannah, dass er mit Beginn des neuen Schuljahres für ein paar Monate nach England geht und mit ihren Eltern hat das Mädchen schon seit langem ihre Probleme. Hauptsächlich, weil sie ihr kaum noch Zeit für sich selbst lassen.
Es ist also ein Sommer voller Spannungen und Zündstoff, bei dem ein letzter Funken ein gewaltiges Gewitter auslöst. Doch ein Gewitter hat auch einen großen Vorteil: Es reinigt die Luft...

"Funkensommer" ist ein stimmungsvoller und einfühlsamer Jugendroman. Er dreht sich um ganz normale Mädchen, die ihrer ersten großen Liebe begegnen, Probleme mit ihren Eltern zu bewältigen haben die aber gleichzeitig Sommerferien voller flirrender Spannung verbringen. Auffallend und sehr begrüßenswert ist es, dass die Protagonistin Hannah einmal kein Scheidungskind ist. Auch der Handlungsrahmen - ländliche Gegend, ein Bauernhof - biebet eine willkommene Alternative zu vielen, fast einheitlich wirkenden Jugendromanen in exotischen Urlaubsgegenden. Hier ist alles bodenständig, natürlich und dadurch sehr realitätsnah. Hannah lebt auf einem Bauernhof und so bedeuten Sommerferien für sie nicht Urlaub, Spaß und Ferienflirts, sondern viel harte Arbeit. Zeit für sich hat sie nur wenig und nachdem ihr Bruder aufgrund seiner Allergien nicht mehr auf dem Hof helfen kann, ist ihre Freizeit quasi Null. Und dennoch kämpft Hannah für sich, ihre Bedürfnisse und erreicht dadurch viel mehr, als man zu Beginn glauben mag. Denn letztendlich kommt sie hinter Geheimnisse und Lügengeschichten, welche die Beziehungen aller Beteiligten untereinander stark belasten.
"Funkensommer" ist ein Buch das fesselt und in Atem hält, obwohl seine Geschichte geradezu alltäglich erscheint. Doch genau das ist es, was den Leser in seinen Bann zieht. Das natürliche und realistische. Denn viele Teenager verbringen ihre Sommerferien nicht in aufregenden oder exotischen Urlaubsdomizilen, und ihr Tagesablauf ist genauso wenig erfüllt vom Flirt mit braungebrannten Sunnyboys, sondern läuft ganz normal in heimischen Gefilden ab. Und genau von diesen ganz normalen Sommerferien, mit ganz normalen Teenagerproblemen erzählt "Funkensommer".

Kurz gefasst ist Michaela Holzingers erster Jugendroman ein heißer Tipp für laue Sommerabende oder erfrischende Nachmittage an See und Strand. Es ist ein Buch voller knisternder Spannung und erster Liebesgefühle. Und es ist ein Buch, an dem man nicht vorbeigehen, sondern unbedingt lesen sollte!

Details

Bewertung

  • Gesamt:
  • Spannung:
  • Anspruch:
  • Humor:
    Keine Bewertung
  • Gefühl:

Könnte Ihnen auch gefallen: